Hoheneggelsen in alten Ansichten Band 2

Hoheneggelsen in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Franz Algermissen
Gemeente
:   Hoheneggelsen
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2101-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Hoheneggelsen in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

VORWORT

Im Amt Steinbrück wie schon vorher in der Go Eggelsen - war Hoheneggelsen politischer und wirtschaftlicher Mittelpunkt. Das hat dem Dorf seine Eigenart gegeben. Alte Ansichten geben davon Zeugnis. Schon der erste Bildband erregte darum Aufrnerksamkeit und Freude bei vielen Hoheneggelser. Aber noch fehlte manches Bild. Darum entstand der Wunsch, daß ein zweiter Band erscheinen möchte. Nun ist es soweit. Seine Bilder erzählen eindrücklich von der Vergangenheit des Dorfes.

Wir begrüßen, daß dieser Bildband deutlich macht, daß unsere Dörfer ihre geschichtliche Bedeutung haben und ein eigenes Leben entfalten. Unsere Dörfer müssen erhalten bleiben als Heimat auch für die kommenden Generationen.

Hans Meyer Roscher Superintendent i.R. 1. Vorsitzender des Kreisheimatbundes Hildesheim

'Hoheneggelsen in alten Ansichten', nun schon ein zweiter Band. Damit wird deutlich, daß Heimatliebe in unserem Dorf lebendig ist. Dieser Band möchte alle Hoheneggelser nah und fern grüßen.

Vergeßt Eure Heimat nicht!

Georg Wulfes Ortsbürgerrneister Hoheneggelsen

EINLEITUNG

Über vergangene Zeiten in einer sich ständig veränderten Welt haben Bildaussagen einen großen Stellenwert erhalten; sie dokumentieren die geschichtliche Bedeutung einer Ortschaft. Jüngere und kommende Generationen können sich nicht mehr vorstellen, wie unsere Ortschaft Hoheneggelsen um die Jahrhundertwende und danach aussah, wie man lebte und was sich durch die Bautätigkeit der letzten Jahrzehnte veränderte. Dieser zweite Band mit seiner Bildauswahl soll auch wieder denjenigen, die zu unserer Ortschaft Hoheneggelsen ein besonderes Verhältnis haben, nochmals ein liebes Buch an Persönlichkeiten, Ereignisse und Veränderungen unseres Ortsbildes in die Hand geben. Ich möchte mich bei all denjenigen, die mich bei der Arbeit an diesem zweiten Bildband durch Bereitstellung von alten Fotografien und Postkartenansichten unterstützt haben, bedanken.

Franz Algermissen

-':-"01? Ar.::. ?. ;;.t-t

--

-- ~"

ene~e sen'~'i>l'

1. Eine Grußkarte aus dem Jahre 1900 zeigt uns die 'Wehrkirche', in der Mitte die Villa 'Hoyermann', der es später an die Spar- und Vorschußkasse verkaufte. Oben links das 'Schloß', im Volksmund Burg genannt. Unten links das Bahnhofsgebäude und rechts eine Totalansicht von Hoheneggelsen.

2. Die Heimatstube wurde im Jahre 1954 durch Herrn Gemeindedirektor Frederich in einem Zimmer des ehemaligen Gerneindebüros eingerichtet. Im Jahre 1974 wurden alle Gegenstände und Sammlungen in der alten Schule - Hauptstraße 27 - untergebracht. Jetziger Leiter der Heimatstube ist Herr Franz Algennissen.

3. Schäfer Wilhelm Becker mit der Schafherde des Landwirts Heinrich Meyer an der Kreuzung Hermann-Brandes-Straße/Tiefe Straße. Eine Schafherde gibt es heute hier nicht mehr. Im Hintergrund das Grundstück von Kar! Rohde; dahinter das Wohngrundstück von Albert Hantelmann.

4. Die Aufnahme zeigt uns das Wohnhaus von Albert Hantelmann, Tiefe Straße. Es dürfte eins von den ältesten Wohnhäusern unseres Ortes sein.

5. Hauptlehrer Friedrich Othmer hat Geburtstag. Aufnahme aus dem Jahre 1925. Auf dem Bild , von links nach rechts, hintere Reihe: Else Fasterling, Erika Günther, Hanni Rose, Anni Meyer, Emma Skotke und Anni Fricke. Mittlere Reihe: Helma Schaper, Anni Demitz, Elfriede Klingenberg. Luise Günther, Erna Klingenberg, Henny Bartels und Grete Tostmann. Sitzend: Anni Bötel, Friedrich Othmer, Helga Osterwald, Agnes Grote, Emmi Tostmann, Herta Rüther und Marie Tostmann.

6. Dieses Bild wurde aufgenommen im Jahre 1927 und zeigt uns das im Jahre 1820 errichtete Haus von Peter Christian Welge, Haus-Nr. 84,jetzt Im Wasserschlage 5.

7. Eine Aufnahme aus dem Jahre 1908 zeigt uns die Kreuzung der Bundesstraße 1 und der Bundesstraße 444, die wegen des starken Verkehrs heute nicht mehr den Anforderungen genügte und im letzten Jahr vollkommen verandert wurde.

orue aus :HOheneggelsen

8. Diese Postkartenansicht datiert aus dem Jahre 1925. Es zeigt uns den GutshofWilhelm Schultze mit Teich. Unten links die Hauptstraße und rechts der Straße sind die Häuser aus dem Straßenbild verschwunden und durch Neubauten ersetzt. Der kleine Junge auf der Straße ist Ernst-August Kaune. Rechts unten die im Jahre 1235 erbaute Matthiaskapelle.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2017 Uitgeverij Europese Bibliotheek