Neuhausen auf den Fildern in alten Ansichten Band 3

Neuhausen auf den Fildern in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Willi Fay
Gemeente
:   Neuhausen auf den Fildern
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6223-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Neuhausen auf den Fildern in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Vorwort

Die im vorliegenden dritten Band gesammelten Ansichten sind Zeitdokumente aus den [ahren 1890 bis 1945. Längst abgerissene Häuser, veränderte Gebäude, unbebaute Landschaft, Dorfbewohner und Ereignisse lassen vor dem geistigen Auge des Betrachters das Bild eines Dorfes entstehen, wie es einmal war oder sich in der Erinnerung gehalten hat.

Die Bildunterschriften sollen vor allem den Jüngeren einen Einbliek in eine Zeit vermitteln, die sie riur aus den Erzählungen ihrer Großeltern kennen.

Gedankt sei an dieser Stelle allen, die die Entstehnung dieses Buches durch das Überlassen von Bildern ermöglicht haben.

Neuhausen auf den Fildern, im Dezember 1995.

Willi Fay

1 Diese Karte stammt etwa aus dem Iahr 1 890. Neben dem Innern der pfarrkirche und ciner Ansicht des Ortes aus óstlicher Richtung sehen wir die schwarzrote Fahne und das Wappen des Königreiches Württemberg, zu dem Neuhausen seit 1806 gehörte. Postkarte 1890.

2 Diese Fotografie entstand kurz nach derVergrößerung des Kirchturms im Iahre 1912. Rechts vom Waagenbach liegt die Koppenmûhle. Der Fußweg links diente schon damals als Verbindung zu 'Hulb', später Lindenstraße. Hinter dem pfarrhaus erkennt man die ehemalige Pfarr- und Zelmtscheuer. Postkarte Emil Roth, Esslingen 1913.

NEUHAUSEN A. F.

3 So sah kurz nach der Iahrhundertwende die untere Hälfte der Kirchstraße aus:

Rechts, neben dem Gasthans und der Metzgerei Stoll, das Haus mit der Gaslaterne, die Schmiede von Josef Bayer. Vielen Mitbürgern war sie ein Ort der Unterhaltung; man schaute zu, wenn pferde beschlagen oder Kunstgegenstände wie Grabkreuze oder Blumen geschmiedet wurden. Weiter sehen wir links und rechts die Taglölmerhäuschen sowie den fahnengeschmückten Jägerhof All dies mußte der Modernisierung weichen. Postkarte um 1908.

Neuhausen a. d. F.

KirLhslrasse.

'-

4 Diese Aufnahme der unteren Kirchstraße stammt aus den dreißiger [ahren. Vorne links das Haus des Kohlenhändlers Jakob Vatter, anschließend das Bauernhaus der Familie Rank sowie das kleine Haus von Mathilde Mann. Sie hat jahrzehntelang die Toten der Gemeinde für ihren Letzten Gang hergerichtet und war Vorbeterin beim Rosenkranz für die Verstorbenen. Postkarten- Verlag Karl Steinlen, Stuttgart.

5 Wie in dem Anwesen Kirchstraße 33 hing in vielen Häusern eine Fotografie. urnrahmt von einem Spruch. Die Aufnahme wurde im Iahre 1919 gemacht.

6 Die Bahnhofstraße, früher Obergasse, war schon urn

1 820 die am dichtesten besiedelte Straße im Dorf. Die Hofkarte des Pfarrgutes verzeichnet 44 Wohnhäuser und 26 Scheuem. 1830 reichte die Besiedlung nur bis zur Liebfrauenkapelle. Aufnahme um 1924.

7 Das sogenannte Schlößle, samt Doppelscheuer in der Bahnhofstraße 32, das zur Zeit der Ortsherrschaft in deren Besitz war, ging durch Kaufvertrag am 15. Februar 1828 in das Eigentum der Gemeinde über. Sie brauchte diese Scheuer später notwendig, denn im Jahre 1 842 nahm sie dem Pfarrer die Farrenhaltung ab und erhielt dafür 15 Morgen Güter. Zunächst vergab der Gemeinderat die Farrenhaltung an hiesige Bauern, nahm sie 1882 in eigene Verwaltung und baute in der Doppelscheuer Stallungen ein. Im Iahre 1887 brannte das Anwesen nieder, wurde aber sofort wieder aufgebaut. Die Familie des Farrenhalters, Eduard Preißer, die

sich vor dem Schlößle zum Fotografieren aufgestellt hat, wohnte dort bis 1 91 7. Auf .. nahme um J 912.

8 Eine Abbildung eines Bauernhauses in der Bahnhofstraße 38 mit seinen Bewohnern. Die Aufnahme wurde urn 191 2 gemacht.

-

-

r-.

I - .-'

:::L----

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2017 Uitgeverij Europese Bibliotheek