Arolsen in alten Ansichten Band 1

Arolsen in alten Ansichten Band 1

Autor
:   Annemarie Noll
Gemeinde
:   Arolsen
Bundesland
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3042-4
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Arolsen in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Hünighausen b. Arolsen.

49. Gut Hünighausen, eine Meierei mit großen Ländereien beiderseits der Großen Allee. Der bereits 1036 erwähnte Hof wurde seit 1820 als fürstliche Domäne verpachtet und befand sich siebzig Jahre lang in den Händen der Familie Wittmer. Hünighausen wurde 1932 aufgeteilt und besiedelt. Auf dem Bilde sieht man das alte Herrenhaus, das nach einem Brande 1823 erbaut worden ist.

50. Gegenüber der Domäne Hünighausen lag der 'Jägerhof , der in den Jahren 1732-1734 erbaut wurde. Hier wohnte der Fürstliche Oberjäger mit seinen Jägern. Die Gebäude wurden 1961 abgerissen, um dem Bau der Haupt- und Realschule Platz zu machen. Ein alter Eingangspfosten erinnert an den früheren Hof.

51. Einer der vier 'Prinzessinnenteiche' , die am Ende der Großen Allee lagen und zum Schloß Charlottenthal (Luisenthal) gehörten. Sie wurden in unserem Jahrhundert nach und nach zugeschüttet. Im Hintergrund das Christian-Rauch-Gymnasium.

52. Der' Neue Garten', eine fürstliche Meierei, die bei der Erbauung des N euen Schloßes um 1763 von Rhoden nach Arolsen verlegt wurde und 1918 in den Besitz der Dornanialverwaltung überging. Von 1892 bis 1950 war der Hof in zwei Generationen an Familie Kraushaar verpachtet. Er mußte aufgelöst werden, weil die Wiesen und Felder in unmittelbarer Nähe für den Bau der Belgischen Siedlung benötigt wurden. In den Gebäuden des Hofes ist heute eine Fleisch- und Wurstwarenfabrik untergebracht.

53. Die Fürstenallee, einst 'Kastanienallee' , gen Süden, Zahlreiche Alleen führen noch heute vom Schloß aus in alle Richtungen zu den nahen Wäldern und werden von der Stadtverwaltung gepflegt.

54. Die Fürstenallee zur Stadt hin. Das Eckgebäude auf der rechten Bildseite gehörte Frau Schürmann und wurde wegen Begradigung der Landauer Straße vor wenigen Jahren abgerissen.

55. Am Eingang der Fürstenallee zur Wetterburgerstraße stand das Hotel 'Fürstenhof' , heute Sitz der Allgemeinen Ortskrankenkasse. Die auf dem Bilde sichtbaren Säulen sind im Laufe der Zeit bei Umbauten verschwunden. Der rechte Anbau war das erste Arolser Kino.

56. Die Alte Badeanstalt im Thieletal. Sie wurde 1901 auf Initiative sportlicher Bürger etwa 400 Meter oberhalb des heutigen Schwimmbades angelegt. Das Bild zeigt badefreudige Jugend.

Badeanstalt u. Ruderteich, Arolsen

57. Die Neue Badeanstalt kurz nach der Fertigstellung im Jahre 1928. Dahinter entstanden 1932 die 'Richard Beekrnann-Sportanlagen"; sie erinnern an den langjährigen Arolser Bürgermeister.

58. Das Kriegerdenkmal 1914/18 auf dem neuen Friedhof in seiner früheren Gestalt mit der Inschrift:

Den Gefallenen zum Ruhm, Den Lebenden zur Erinnerung, Den Kommenden zum Vorbild.

Es wurde wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg durch ein Ehrenmal für die Gefallenen beider Kriege ersetzt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag