Arolsen in alten Ansichten Band 1

Arolsen in alten Ansichten Band 1

Autor
:   Annemarie Noll
Gemeinde
:   Arolsen
Bundesland
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3042-4
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Arolsen in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Das Rehabilitationszentrum Bathildisheim e.V. wurde 1912 am Rande der Stadt auf Initiative der Fürstin Bathildis (1873-1962) für Körperbehinderte gegründet, Es ist ihm heute eine moderne Sonderschule angegliedert. Mit einem Kostenaufwand von sechsunddreißig Millionen DM soll das größte Berufsbildungszentrum errichtet werden. Das Bild entstand zwischen beiden Weltkriegen und zeigt die inzwischen aufgelöste Korbflechterei.

70. Aufnahme bei einer Landwirtschaftsschau auf dem oberen Königsberg.

71.

Kauft allerhand, kauft allerhand, Kauft lang' und kurze Waar'!

Sechs Kreuzer 's Stiick, ist gar kein Geld, Wie's einem in die Hände fällt.

(Goethe)

'Das Arolser Viehmarkt'. Die erste verbürgte Kunde, daß in Arolsen ein Viehmarkt abgehalten wurde, geht auf das Jahr 1731 zurück. Er wird Anfang August auf dem Königsberg gefeiert. Bis heute ist er der größte Vieh- und Krammarkt Nordhessens.

72. Das Fischhaus, ehemals Sitz des fürstlichen Hoffischers, der die Schloßküche belieferte. Heute ist es ein beliebtes Hotel und Ausflugsziel mit einer Bahnstation oberhalb im Walde.

73. Im fürstlichen Tiergarten liegt der Markusstein, um den sich mehrere Sagen ranken, der eine altgermanische Kultstätte gewesen sein muß und bis ins 18. Jahrhundert christlichen Zwecken diente.

.JIro/sen

.fiarlal

74. Arolsen, die 'Stadt im Walde', verdankt den Namen seiner waldreichen Umgebung. Die Karte zeigt einen Ausblick in das Aartal mit seinen grünen Wiesen und dem angrenzenden abwechslungsreichen Mischwald. Die Stadt versucht bis in die neueste Zeit, diese 'grüne Lunge' Arolsens zu erhalten.

fifa/sen .J::andauer-Strasse

75. Die Landauer-Straße führt von Arolsen zu der 7 Kilometer entfernten Stadt Landau. Der herrliche Wald trat bis an die Chaussee heran. Diese Ansicht entstand Anfang der zwanziger Jahren.

76. Die 'Kroneiche' war einer der vielen jahrhunderte alten Bäume, die in den Wäldern um Arolsen standen. Am Wege von Helsen nach der Domäne Eilhausen erfreute sie den Wanderer. 1898 brannte der mächtige Baum, wahrscheinlich durch Blitzschlag, fast herunter. Das Innere der Eiche war hohl und wurde gegen einen weiteren Verwitterungsverfall rnit einer Abdeckung versehen. Die Kroneiche war ein beliebtes Ausflugsziel der Arolser.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag