Bad Doberan-Heiligendamm in alten Ansichten Band 2

Bad Doberan-Heiligendamm in alten Ansichten Band 2

Autor
:   Friedrich Rochow
Gemeinde
:   Bad Doberan-Heiligendamm
Bundesland
:   Mecklenburg-Vorpommern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5591-5
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2-3 Wochen (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Bad Doberan-Heiligendamm in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

29. Eine Etage darüber befand sich ein kleiner Konzertsaal, dessen Ausstattung sich ebenfalls stilvoll ins Gesamtensemble einfügt.

30. Mit den folgenden zwei Bildern möchte der Autor auf die geografisch westliche sowie östliche 'Begrenzung' des kultur- und bauhistorischen Schatzes Heiligendamm aufmerksam machen. Das bereits bekannte 'Alexandrinen-Cottage' - aufgenommen um die Jahrhundertwende - im Westen und ...

31. ... das um 1860 erbaute Haus 'Bischofsstab' im Osten. Von hier aus hat man einen herrlichen Bliek auf die sacht geschwungene Bucht in Richtung Kühlungsborn.

32. Unmittelbar ' ... westlich des Kurhauses ließ Friedrich-Franz Il. noch ein gewaltiges Gebäude zu Wohnzwecken erstehen, das 1848 vollendet, von den Badegästen wegen seines burgartigen Aussehens die "Burg" getauft wurde'.

33. 'Sie wurde von Hotbaurat Demmler erbaut und enthält 35 herrschaftliche Zimmer, von denen 20 zu 10 Familienwohnungen kombiniert waren.' Hier der Bliek aus Richtung Osten.

34. Wir möchten an einer Stelle verweilen, von der aus die Fotografen vieler Generationen immer wieder interessante Impressionen festgehalten haben. Es ist die Sicht vom Kurhausplatz in Richtung der östlichen Villenreihe. Während uns hier die Palme südliche Stimmung vermittelt. ..

35 .... gibt nun der Gedenkstein rechts im Bild deutlichen lokalen Bezug zum ersten Haus der östlichen Villenreihe: nämlich zur Villa 'Großherzogin Marie'.

36. Dieser etwas hervorspringende Gebäudeteil der Villa wurde später - etwa um 1870 - angebaut und harmonisch ins Ensemble eingepaßt. Im rechten Bildteil bemerkenswert ist die säuberliche Gestaltung der Parkanlage sowie die korrekte Trennung einzelner Refugien durch Zaunelernente.

37. Aus dieser Perspektive sind die räumlichen Bezüge zwischen 'Grand Hotel' (ganz rechts), Gedenkstein und 'Großherzogin Marie' sowie der Anlage der Seebrücke (ganz links) interessant ins Bild gesetzt.

38. Nun läßt uns der Fotografvom Dach des Seeflügeis des Hotels Kurhaus (heute Haus Meckienburg) in die großzügig geschwungene Bucht in Richtung Börgerende blieken, Die Bildtiefe stellt sich reizvoll zwischen Villa 'Großherzogin Marie' und dem Haus 'Bischofsstab' her.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag