Bad Ems in alten Ansichten

Bad Ems in alten Ansichten

Autor
:   Stadtarchiv Bad Ems
Gemeinde
:   Bad Ems
Bundesland
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1547-6
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Bad Ems in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Bad EJTjS.

t'!l!LIOCOt.OR":ART~ VON OTTMAR: Zlftif~ MUNCHe:N ~o9'5

29. Hier präsentiert sich das Villenviertel am Fuße des Malbergs, das erst ab 1840 bebaut worden ist. Im Vordergrund rechts liegt die russisch-orthodoxe Kirche und darüber das in den sechziger Jahren von dem russisohen General Miahkoff erbaute 'Schloß Balmoral'. Weil der russische Zar an der Einweihungsfeier teilnahm, hielt sich die Legende, er habe das Haus für seine Geliebte und spätere morganatische Gattin, die Fürstin Dolgoruki, erbaut.

.Bad cms.

Kaiserbrücke,

30. Die Kaiserbrücke, 1876 zu Ehren Kaiser Wilheims erbaut, bildet den Abschluß des Kurviertels; es schließt sich das frühere 'Dorf Erns' mit dem Bergwerksviertel an. Der Malberg hinter den Villen ist mit 380 m über NN der höchste der Emser Berge.

31. Das Dorf Ems hat sich um den Mittelpunkt der Martinskirche, aber in etwa auch nach den rörnischen Kastellgrenzen, die bekannt sind, herumgebaut. Nach den schweren Bränden 1683 und 1720 mußte es fast neu errichtet werden. Hier (1896) sehen wir, wie es sich auch ins Emsbachtal hinein zieht. Vorn die Martins-, rechts vor dem Ma1berg die katholische Kirche.

32. Hier wird die linkslahnische Seite des Dorfes, die sogenannte Linden bach (die Emser sagen die Bach), sichtbar mit einem Teil der Bergbaugebäude. Das zweiflüglige Haus rechts im Hintergrund war Kantine und Krankenhaus. Von der Insel, auf der die Aufbereitung des Erzes vor sich ging, sieht man nur ein kleines Stück. Von da fuhr eine Werkseisenbahn zur Hütte.

BAD EMS von der Remy-Bracke

33. Das Stauwehr führt die eigentliche Lahn um die Insel Silberau herum, während der Schleusengraben an der linken Seite vorbeiführt. Über die Rerny-Brücke, nach der Gewerkschaft Remy genannt, fuhren mit Erz beladene Güterwagen zum Bahnhof Lindenbach, heute Ems-West.

Bad Ems.

Partu an der Lahn;

34. Wie stimmungsvoll und friedlich es um die Jahrhundertwende am Wehr sein konnte, zeigt diese Karte. Im Vordergrund liegt der Schleusengraben, links die katholische Kirche ; auf den Bergen wird links der Bismarck-, rechts der Concordiaturm sichtbar.

13ad êms. Hohen-Malberg.

35. Der Malberg, dessen Massiv die linke Lahnseite beherrscht, hat neben der Bäderley eine besondere Bedeutung. Hochstämmiger Buchwald gibt ihm eine eindrucksvolle Schönheit. Die Karte zeigt das Restaurant auf dem Plateau des Hohenmalbergs, das heute in Privatbesitz ist.

panorama Dom 1<tie9er~enfmal.

36. Die schöne Doppelkarte zeigt die Aussicht vom Kriegerdenkmal auf das gesamte gegenüberliegende Viertel, den 'Spieß'. Die Pensionshäuser der Mainzerstraße ziehen sich am Fluß entlang, die Bahnhofstraße, die Geschäftsstraße dieses Viertels, führt auf den 1904 noch recht kleinen Bahnhof zu.

37. Lahnabwärts zeigt sich der Bliek auf Wilhelmsallee und Villenpromenade bis zur Kaiserbrücke im Hintergrund.

}r1alherghahn.

~

? >

"

38. Auf den Malberg fährt als besondere Attraktion eine Zahnradbahn, die 1886/87 gebaut wurde und eine Länge von 520 m hat. Die Steigung beträgt rund 54%. Getrieben wird sie mit Wasserkraft. Ein auf dem Gipfel mit Wasser beladener Wagen fährt abwärts und zieht den andern, wasserloseri Wagen in die Höhe. Im Tal fließt das Wasser ab und das Ganze fängt oben wieder an.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag