Bad Ems in alten Ansichten

Bad Ems in alten Ansichten

Autor
:   Stadtarchiv Bad Ems
Gemeinde
:   Bad Ems
Bundesland
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1547-6
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Bad Ems in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Ihr kostbares, mit einer wertvollen vergoldeten Altarwand und vielen Ikonen geschmücktes Innere nimmt den Besucher gefangen. Die Kirche gehört zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten von Bad Ems.

Englische Kirche

50. Dagegen mußte die 1857 am Aufgang zum Schweizerhaus im Malberg erbaute englische Kirche nach hundert Jahren wegen Baufälligkeit abgerissen werden.

51. 1897/99 entstand an der Malbergstraße die Kaiser-Wilhelm-Kirche. Initiator der evangelischen Kirche im Kurviertel war Pastor Bodelschwingh, Bauherr das Westfälische Diakonissenhaus Sarepta in Bielefeld. Die Kirche, eine Basilika mit Querschiff, ist in romanisch-gotischem Übergangsstil gebaut.

13ao Ems. Kaiser Wilhe)m cedäc"'tn~che.

Bad. Ema - ~a:'1nho~3tras3e

52. Auch die Häuser der Bahnhofstraße, obwohl sie überwiegend Geschäfthäuser waren, hatten alle einen Namen und vermieteten an Kurgäste. Zum Bahnhof geht es an dem (gelben) Gitter links ab. Heute ist dort eine Unterführung. Charakteristisch für die Zeit (1905) sind die durch Vorhänge gegen Wind und Sonne geschützten Balkone.

Bad Erna - Partie an der La::::

53. Diese Karte zeigt die Mainzerstraße, die als Uferstraße nur einseitig bebaut war. Hinter der Brücke lag 1905 ein gepflegter Platz mit Blumenbeeten und einem Springbrunnen; er mußte einem Parkplatz weichen.

BAD EMS

Rörneratrasse vom Kursaal ges.

54. Die Römerstraße ist die Hauptstraße von Bad Ems; sie führt am Kurpark vorbei, rechts liegen Geschäfte und Lokale. Sie ist eine sehr belebte Straße. Von der Marktstraße ab bis zur Post sind dort römische Gräber gefunden worden.

55. In der unteren Römerstraße gab es einige große und gute Hotels wie den Englischenund den Fürstenhof, die wir auf dieser Abbildung sehen. Sie liegen in Höhe des Rathauses und haben ausgesprochen wilhelminischen Charakter. Heute sind sie keine Hotels mehr, und leider stehen sie nicht unter Denkmalschutz.

56. Dies ist der Anfang der Rörnerstraße. 1905 konnte man noch ungehindert vom Autoverkehr dort spazieren, während der Wasserausgabe sogar mit dem Trinkglas in der Hand.

57. Eine Szene aus der Glanzzeit am 'Russischen Tischchen', dem Treffpunkt der russischen Gäste, zeigt diese Karte, die um 1840 entstanden ist. Der Platz ist unmittelbar östlich vor dem Kursaal, auf der andern Seite erkennt man die Villa Nova.

58. Zum Bild des Bades gehörten bis zum Ersten Weltkrieg die Esel, auf denen die Kurgäste auf die Berge ritten, und ihre Treiber. Unser Bild zeigt die 'Eselparade" vor den Vier Türmen. Der Eselmajor nimmt die Parade zu Pferde ab, einige Emser Mädchen in ihrer kleidsamen Garderobe und Kurgäste in Biedermeierkleidung beleben die Szene.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag