Bad Salzungen in alten Ansichten

Bad Salzungen in alten Ansichten

Autor
:   Hartmut Ruck
Gemeinde
:   Bad Salzungen
Bundesland
:   Thüringen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5342-3
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Bad Salzungen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

19. Das erste Kurhaus am Burgsee um 1925. Neben dem Gebäude aus dem Jahr 1851 ist das 1905 eingeweihte Kurtheater zu sehen. Die vom Verschönerungsverein der Stadt angelegte Seepromenade vervollkommnet das Kurortmileu. Das heutige Kurhaus wurde am 24.125. Mai 1939 eingeweiht.

Sa zungen. Lesesaton.

20. LesesaIon im alten Kurhaus um 1900.

21. Das 1905 erbaute Kurtheat er.

22. Die Gondelfahrt auf dem Burgsee war ein Angebot des familiär wirkenden Badestädtchens, um Kurgäste aus nah und fern anzuziehen und neben Kurmitteln vielfältige Unterhaltung und Entspannung anzubieten. Hier die Bootsanlegestelle am Burgsee , die 1935 an ihren heutigen Standort verlegt wurde.

23. Das im Jahr 1837 vor dem Nappentor erbaute Badehaus mit dern Badegarten urn 1850. Es wies 28 Zimrner auf für Wannen- und Moorbäder, Duschen, Soldunstanwendung und Dampfbäder. Zur Unterhaltung dierite ein Salon, der mit einern Balkon versehen war. Später mit An- und Ausbauten versehen ist es bis zur Gegenwart erhalten.

24. Im Jahre 1900 waren in der Sommersaison 2 323 Kurgäste angereist. Das Solbad Salzungen erfreute sich zunehmender Beliebtheit, was ständig wachsende Kurgastzahlen bis zum Ersten Weltkrieg zeigen. Die Freiluftinhalation in den alten Gradierhäusern der Saline gehörte mit zum Therapieangebot.

Verlag Heinrich Hop!, Salzungen

25. Die Ansicht des Badehauses um 1900. Das Badehaus wurde nach einem Umbau im Jahr 1874, in den Jahren 1890 bis 1893 durch den Anbau von 12 neuen Badezellen, die Errichtung eines Bassinbades sowie weiterer Bäder verschiedener Art und den Neubau eines Kesselhauses erweitert.

26. Den Gradiergarten umgaben die letzte Gradierhalle des alten Salzwerkes und ein 1886/87 aufgeführter Neubau eines Gradierhauses. 1901/02 fügte man einen Mittelbau mit prächtiger Fachwerksarchitektur ein, der Räume mit seinerzeit modernen Inhalationsmethoden enthielt. 1m Gradiergarten stellte man Strandkörbe auf', die gerade an der Ostsee in Mode gekommen waren.

27. Inhalationshalle des Gradierwerkes der Solbäder (1930). In ihr erfolgt noch heute die Zerstäubung der gesättigten Sole.

28. Trinkhalle im Gradiergarten (1906 erbaut), Der l%,ige 'Bernhardsbrunnen' wurde zur Trinkkm genutzt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag