Beratzhausen in alten Ansichten

Beratzhausen in alten Ansichten

Autor
:   Hermann Lassleben und Franz Wein
Gemeinde
:   Beratzhausen
Bundesland
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4733-0
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Beratzhausen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Im Februar 1940 brach im ehemaligen Kommunebrauhaus ein Brand von solchem Ausmaße aus, daß das brennende Getreide, hochgewirbelt durch die große Hitze, bis zum Pfarrhof und in die Obere Gasse flog. Das Gebäude mußte restlos abgerissen werden. Unser Bild zeigt das Kommunebrauhaus nach dem Brand. Es stand auf dem jetzigen Johann-Ehrl-Platz.

50. Im Jahre 1894 wurde obiges Feuerlöschgerät von der Gemeinde um 1608 Mark gekauft und versah seinen Dienst bis zur Anschaffung der ersten Motorspritze, Marke Magirus, im Jahre 1929. Obiges Geräte war bereits das zweite Feuerlöschgerät, Die erste Feuerlöschmaschine wurde im Jahre 1871 gekauft.

51. Die Freiwillige Feuerwehr Beratzhausen wurde 1870 von dem damaligen katholischen Gesellenverein gegründet. Der Mitgliederstand war innerhalb weniger Jahre auf 80 Mitglieder angewachsen. Für jeden Hausbesitzer war es eine Selbstverständlichkeit, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr zu sein. Obiges Bild zeigt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr imJahre 1894.

52. Dieses Bild zeigt eine Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Beratzhausen mit einem Schlauchwagen. Von links: Rappl Michael, Koller Jakob, Pfisterer Josef, Wolfsfellner Johann, Österreicher (Geiger) Josefund Prock Thomas.

53. Der älteste und auch einer der mitgliederstärksten Vereine war der katholische Gesellenverein, die jetzige Kolpingsfamilie. 1866 gegründet im Gasthaus 'Zum Stern', jetzige Gastwirtschaft 'Mirwald' beziehungsweise 'Scheuerer'. Obiges Bild zeigt den katholischen Gesellenverein mit seinem Präses, H.H. Pfarrer Lang bei der 25-Jahrfeier im Jahre 1891.

54. Die obige Aufnahme des Schützenvereins Beratzhausen stammt aus dem Jahre 1889/90. Einer der ältesten Vereine, der bis in die heutige Zeit aktiv geblieben ist. Es ist anzumerken, daß sich der Schützenverein aus der Schützengilde der vorigen Jahrhunderte entwikkelte.

55. Die Pfarrei Beratzhausen hatte schon immer einen gut ausgebildeten Kirchenchor. Unser Bild zeigt den Kirchenchor Beratzhausen vor der St-Michaels-Kapelle etwa im Jahre 1898 mit dem Chorleiter Glockner. Zu beachten ist die damalige Kleidung, besonders die langen Röcke der Mädchen und Frauen.

56. Obiges Bild zeigt den Ring- und Stemmclub Beratzhausen bei seinem 10jährigen Bestehen im Kloaniggerl-Keller in der Falkengasse im Jahre 1911. Er war der Vorgänger des jetzigen DTB Beratzhausen und ist bei dessen Gründung 1925 geschlossen zum TSV übergetreten. Der Vorstand war damals Johann Ehrl, der spätere Bürgermeister.

57. Als nach dem Ersten Weltkrieg in allen Orten Faschingsvereine gegründet wurden, wurde in Beratzhausen die Faschingsgesellschaft 'Narragonia' gegründet. Seinen Höhepunkt hatte der Verein mit den Faschingsumzügen 1928 und 1929. Unser Bild zeigt die Vorstandschaft der 'Narragonia' beim Faschingszug 1928.

58. Feste zu feiern, verstanden die Einwohner von Beratzhausen schon immer. Ob es nun Vereinsfeste waren, oder auch Familienfeste. Unser Bild zeigt die Hochzeit von Michael Huber, Schneidermeister , später Bürgermeister von Beratzhausen, am 13. Oktober 1913 in der Gastwirtschaft 'Mirwald' , jetzt 'Scheuerer'. Im Vordergrund die fast komplette Blaskapelle Beratzhausen mit den Originalen Pulverer, Helm, Lamml und anderen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag