Burg auf Fehmarn in alten Ansichten

Burg auf Fehmarn in alten Ansichten

Autor
:   Georg Laage
Gemeinde
:   Burg auf Fehmarn
Bundesland
:   Schleswig-Holstein
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2742-4
Seiten
:   80
Preis
:   EUR 16.95 inkl. MwSt. *

Lieferzeit: 2 - 3 Arbeitstage (unverbindlich). Der gezeigte Umschlag kann abweichen.

   


Auszüge aus dem Buch 'Burg auf Fehmarn in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

BURG a. Fehm.

Gastwirtsehaft von P. Höppner

39. Das Gasthaus 'Zur Sonne' war im Jahre 1864 erbaut worden und hieß damals unter dem Besitzer Jasper Bo1dt 'Zur großen Freiheit'. Der Wirt wanderte 1866 in die USA aus. Die Gastwirtschaft ist nach einem Saalausbau bis in die Gegenwart hinein in Betrieb. Auf dem Bild aus dem Jahre 1913 erkennt man vor dem Haus den damaligen Besitzer Peter Höppner mit Gästen.

Burg a. Fehm Ma/hildens/r.

40. Die Mathildenstraße wurde im 1. Jahrzehnt dieses Jahrhunderts angelegt. Sie erhielt ihren Namen nach der Frau Mathilde des Maklers Gottfried Kriedt. Die schmucken Häuschen an der Westseite (links) sind zumeist von Arbeitern bewohnt und werden liebevoll gepflegt. Am Ende der Straße (ganz rechts am Bildrand) ist noch die frühere Bauernstelle Georg Lafrentz, die 1876 geschaffen wurde, zu erkennen. Heute befindet sich hier die Buchdruckerei Frederic Drewes.

41. Das Bild zeigt die Osterstraße, von Süden nach Norden fotografiert. Sie hieß einmal 'Hinterstraße', weil die Gewese der Ackerbürger am Markt hier ihre Hinterhöfe hatten. Das Foto stammt aus dem Jahre 1901. Die Häuser auf der rechten Seite sind zumeist 1875-1885 erbaut worden.

42. Das Fehmarnsche Krankenhaus in der Kaestnerstraße wurde 1889 unter wesentlicher Kostenbeteiligung des Frauenvereins auf der Insel Fehmarn errichtet. Der 1869 entstandene Verein war mit dem Ziel der Erbauung eines allgemeinen Krankenhauses und 'zur Hülfe und Unterstützung bedrängter Familien in Krankheitsfällen' gegründet worden. Bis zum Neubau des Krankenhauses brachte er mehr als Dreiviertel der Baukosten des Fehmarnschen Krankenhauses durch Spenden zusammen.

~l'uls aus 'Burg a. ~e~m.

43. Im Jahre 1896 erbaute der Meiereipächter Hans Schönfeldt am Niendorfer Weg die 'Villa Schönfeldt'. Die Burger Genossenschaftsmeierei war 1882 als erste ihrer Art auf Fehmarn gegründet worden. Die ehemaligen Meiereigebäude am Mellenthinplatz dienen heute anderen Zwecken. Fehmarn besitzt keine Meiereien mehr.

44. Aus dem Jahre 1875 stammt der Neubau der 'Villa Prieß' des Zimmermeisters Joharm Christian Prieß in der Wilhe1mstraße am Schwanenteich, der ehedem den Namen Bergerendssoll trug. Ein reizvolles Holzgitter schirmte die Wilhe1mstraße von dem Gewässer ab.

45. Eine Privatrea1schule, die in Burg seit 1910 bestand, erstellte 1911 ihr eigenes Schulgebäude am Niendorfer Weg. Aus dieser Schule wurde nach Gründung eines Mitte1schulzweckverbandes (1912) im Jahre 1913 eine Zweckverbandsmittelschule. Heute heißt sie wieder Realschule. Sie ist in den vergangenen Jahrzehnten durch Klassenräume und eine Turnhalle wesentlich erweitert worden. über der Haustür befindet sich die Aula.

46. Am Stadtrand von Burg liegen die Kapelle und die Stiftshäuser des St-Jürgen-Stiftes. Die Bauzeit 'Anno 1300' ist historisch nicht nachweisbar. Insassen des Stifts waren 'arme, unverheiratete, insbesondere bejahrte und kränkliche Frauenspersonen' unter der Betreuung durch einen 'Betvater'. Man erkennt ihn auf dem Weg neben der Kapelle.

47. In der St.-Jürgens-Kapelle steht die Gruppe St. Georg mit mächtigem Pferde, die Königstochter kniet davor. Der Drache hat ein Hirschgeweih. Die St.-Jürgen-Gruppe ist spätgotisch und stammt aus dem 15. Jahrhundert. (NachProf. Haupt, 'Baudenkmäler der Provinz Schleswig-Holstein'.)

48. Im Jahre 1924 wurden an der Westseite des Staakensweges, der damals noch nicht als Hauptverkehrsstraße zwischen Burg und dem Hafenplatz Burgstaaken ausgebaut war, diese Häuser erbaut. Heute führt eine alleeartige, feste Straße von Burg nach Burgstaaken.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Kolophon | Privacy | Haftungsausschluss | Lieferbedingungen | © 2009 - 2019 Europäische Bibliothek Verlag