Article unavailable

The article you are viewing is not available.

Fragments from the book ''

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

29 Blick auf den Marienplatz mit dem alten Lammbrunnen, der 1927 durch eine Schale aus Eisenbeton ersetzt wurde. Der Brunnen diente dem Lammwirt als Fischkalter für seine Karpfen und Forellen, die er auf der Speisekarte stets frisch anbot. Auch die Pastpferde wurden am Lammbrunnen getränkt.

30 Das Ravensburger Narrenkomitee inszenierte um 1880 wieder einen großartigen theatralischen Umzug auf dem Marienplatz. Die Themen 'Sturm auf Malakoff' und 'Wilhelm Tell' zogen eine große Zahl von Zuschauern an, die sich zum Teil in Bajazzo- und Harlekinkostümen verkleidet hatten.

31 Bereits 1542 machte der Hecht am Marienplatz den größten Umsatz. 1592 übernachtete dort der Herzog Friedrich von Bayern mit seinem Gefolge. Der einst noble Gasthofmußte 1653 komplett abgebrochen werden, weil ihn einquartierte Soldaten bis auf die Grundmauern ruiniert hatten. Hinter den großen Giebelfenstern befand sich ein stattlicherTanzsaal. Beim Abbruch im Iahr

1 911 hatte das Haus 2 1 Fremdenzimmer zu bieten.

32 Am4.August1902 feierte Ravensburg sein 100 Oj ähriges Bestehen mit einem historischen Festzug, in dem dreißig Gruppen die Geschichte der Stadt darstellten. Nachmittags um 15.45 Uhr trafen seine Majestät KönigWilhelm Il. van Württemberg und die Königin mit der Kutsche vom Bahnhof kommend am Königszelt auf dem Marienplatz ein. Im Hintergrund ist der Gasthof zum Hecht zu sehen.

33 Nach dem historischen Festzug fand auf der Kuppelnau ein Ritterturnier statt, das von den Unteroffizieren des Ulanenregiments König Karl Nr. 19 in Ulm ausgefochten wurde. Das Bild zeigt die Ritter in Rüstungen des 14. Jahrhunderts in der Eisenbahnstraße. Links ist das Hotel Kaiserhof vor dem Umbau im Iahr 1906 zu sehen.

."

34 Das Rathaus hatte vor dem großen Umbau im Iahr 1929/30 eine Uhr über dem Schwörerker, auch war die Befensterung des kleinen Ratsaais noch identisch mit der an der Giebelfront am Marienplatz. Im Erdgeschoß befand sich von 1680 bis

18 1 7 das Bierschanklokal der Spitalbrauerei und in den sechs integrierten Ladenlokalen konnte man bis zumjahr 1875 allerlei erwerben. 1888-1902 war im zweiten Obergeschoß sogar das erste Museum Ravensburgs untergebracht.

35 Der Marienplatz vor 1873. Die beiden, schon 1616 vorhandenen Eingänge am Rathaus wurden erst 1875/76 zusammengelegt. Das Tuch-, Damenund Herrenkonfektionsgeschäft Senner und Roth war von 1561 bis 1830 der Familiensitz der im 16. und 17. Jahrhundert bedeutenden Kaufmannsund Bankiersfamilie Senner. Das hoch über der Stadt thronende, 1752 von Iohann Caspar Bagnato erbaute Veitsburgschlößchen hat noch keinen Aussichtsturm.

36 Auf dem südlichen Marienplatz, der damals noch Viehmarkt hieß, zieht eine Fronleichnamsprozession vorbei. Das Foto entstand um 1880. Der Gasthof zum Grünen Baum trug im 17. Jahrhundert die Bezeichnung zum Weißen Rössle, danach wurde er Hirsch und Mohrenkopf genannt. 1922 wurde der Grüne Baum in Ratsstube umbenannt.

371m Iahre 1942 kam der Kraftpostverkehr durch die Kriegsereignisse infolge Treibstoffmangels mehrfach zum Erliegen. Deshalb mußte der Paketzustelldienst wieder auf die gute alte Postkutsche umgestellt werden. Im Hintergrund ist das Kornhaus zu sehen.

38 Beim Fasching 19 14 feierte die MILKA die hypothetische Eröffnung der Rhein - Bodensee-SchussenDonau-Kanal-Dampfschiffahrt. Das von einem Viergespann gezogene Schiff bewegt sich vor der stilvollen Fassade des Gasthofs zum Waldhorn am Viehmarkt in Richtung Rathaus.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colophon | Privacy | Disclaimer | Delivery terms | © 2009 - 2019 Publisher European library,