Article unavailable

The article you are viewing is not available.

Fragments from the book ''

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

49 An Markttagen reichten die Gaststallungen der Gasthäuser kaum aus, um die zahlreichen Fuhrwerke der Bauern unterzubringen. Der Löwen hatte neben ausreichenden Unterstellmöglichkeiten um 1880-1890 mit zweitausend Gästen pro Iahr die dritthöchste Übernachtungszahl in Ravensburg. Er war im Iahr 1618 als Tafernwirtshaus mit fünf Bettstatten und zwölfPferdeeinstellplätzen eröffnet worden. 1954 wurde er geschlossen. Links vom Untertor ist das Gasthaus zur Sonne an der Olgastraße zu sehen.

50 Fronleichnam in der unteren Bachstraße mit dem geschmückten Spital. Im Hintergrund ist die ebenfalls festlich herausgeputzte Spital- oder Rundelmühle zu erkennen. Das ehemalige Wohnhaus des Spitalverwalters links vom Spital wurde zusammen mit zwei weiteren Nachbargebäuden in den achtziger Iahren abgebrochen.

5 1 Jehles zoologisches Karussell auf dem Iahrmarkt im Iahr 1910 in der Bachstraße. Wagnermeister Heinrich Jehle (im Bild), der in der Klostergasse wohnte, hatte dieses Karussell zusammen mit seinem Sohn und Schwiegersohn erbaut und besuchte damit die Märkte der umliegenden Ortschaften. Die holzgeschnitzten Giraffen, Löwen, Kamele, pferde und Schweine begeisterten nicht nur die Kinder. 1920 wurde das Fahrgeschäft nach Berlin verkauft.

52 Im ' Alten Lädele' war von 1864 bis zum Iahr 1913 die Küferei Reischmann untergebracht. Seinen Namen hat das Haus von dem urtümlichen Haushaltswarengeschäft der Familie Bertsch, das sich von 1958 bis 1 973 darin befand. DerWaldmeister Niclas Walser gilt als Erbauer des heimeligen Fachwerkhauses. Er hat dafür um 1653 drei kleine Unterstadthäuschen abbrechen lassen. Die Seelbruckstraße hieß in alter Zeit das 'wûste' oder 'beschissene Gässelin' .

53 Diese ländliche Idylle befand sich bis zum Iahr 1909 inmitten der Ravensburger Altstadt. Das Gebäude Adlerstraße 17 wurde von 183 1 bis zu seinem Abbruch im Iahr 1909 von der Rebmannsfamilie Erb bewohnt. Noch 1789 stellten die Rebleute in Ravensburg mit Abstand die größte Berufsgruppe.

54 Das gedeckte Brücklein in der Goldgasse verband 267 Iahre lang die Wirtschaft zur Krone mit dem Nebengebäude in der Goldgasse 8, bis es 1989 abgebrochen wurde. Das Brücklein hatte der Kronenwirt Peter Albrecht im Iahr 172 2 anläßlich seiner Hochzeit erbauen lassen, da es den Speisesaal der Wirtschaft mit derTanzlaube an der Goldgasse verband. Weil im Goldgäßchen einige Wirte Gaststallungen unterhielten, erhielt das Sträßchen im 18. Jahrhundert ob der vielen Roßäpfel den scherzhaften Namen Goldgasse.

55 In der Kohlgasse hatten die Schmiede ihre Holzkohlenschuppen, nach denen die Straße ihren Namen erhielt. 1890 baten die Anwohner um die Abtragung der Stadtmauer, was zum Glück nicht geschah. Dafür erhielten sie einen Mauerdurchbruch in den Hirschgraben. Im Hintergrund ist der Spitaloder Sauturm zu sehen. Er erhielt seinen Namen von den Schweineställen des Spitals zu seinen Füßen.

Ravensburg. Kohlstrasse.

56 In der Unteren-Breiten-Straße wohnten einst Leinenweber, Tagwerker und Rebleute. Die kleinen Häuschen dieser armen Bevölkerungsschicht wurden jedoch im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts großteils aufgestockt und verloren dadurch ihren ursprünglichen Charakter.

57 Allseits bekannt war der Gasthof zum Wilden Mann unter dem Wirt und GemeinderatJulius Fritz sen., der als Wirtschaftsführer im Konzerthaus von 1910 bis 1920 großartige Festessen, Faschingsbälle und Vereinsfeiern organisierte. Der Wilde Mann in der Eisenbahnstraße 22 entstand im Iahr 1838 aus einem Gassenschank des Rebmanns JosefErb. 1867 erhielt das Lokal die Speisewirtschafts gerechtigkeit.

58 Die untere Adlerstraße um 1915. Die linke Häuserzeile wurde 1968 abgebrochen, um dem Kaufhaus Oberpaur Platz zu machen. Hier wohnte vor dem 16. Jahrhundert der Scharfrichter, weshalb dieser Straßenteil 'Alte Nachrichtergasse' genannt wurde. Seine Nachbarn waren in der Mehrzahl Leinenweber.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colophon | Privacy | Disclaimer | Delivery terms | © 2009 - 2019 Publisher European library,