Bad Langensalza in alten Ansichten

Bad Langensalza in alten Ansichten

Auteur
:   Karin Henning
Gemeente
:  
Provincie
:   Thüringen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6590-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bad Langensalza in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69 Das Hannover-Denkmal auf dem alten Friedhof wurde zu Ehren der gefallenen Hannoveraner am 27.Juni 1868 eingeweiht. Das Denkmal wurde im gotischen Stil aus Sandstein errichtet. Es hat eine Höhe von 12 Metern. Auf dem Denkmal ist folgende Inschrift zu lesen: 'Gewidmet Hannovers tapferen Söhnen, gefallen am 27. Juni

1 866 im Kampf für ihres Landes Ehre.' An den Seitenflächen des Denkmals sind die Namen der gefallenen Soldaten angebracht. Um das Denkmal war bis

1 970 der Ehrenfriedhof für die Gefallenen der Kriege der Stadt Langensalza.

Langensalza tlannoverechee Denkmal auf deur allen Friedhofe

70 Die Schlacht bei Langensalza hat ihre Spuren in der Umgebung zwischen Langensalza und Merxleben hinterlassen. Der Obelisk auf dem Jüdenhügel wurde durch die Stadt Langensalza zur Erinnerung an die Schlacht aufgestellt. Die Einweihung des Denkmals fand am V.Juni 1868 statt. Die Stadt wollte dafür danken, daß sie weitestgehend von den kriegerischen Auseinandersetzungen verschont geblieben war. Der Adler auf dem Denkmal wurde nach

1945 beschädigt und später entfernt. Eine Rekonstruktion des Denkmals erfolgte anläßlich des 125. Jahrestages der Schlacht.

Langensalza

J üdenhügel

7 1 N eben den Denkmalen auf dem ]üdenhügel befinden sich auch Denkmale im Badewäldchen. Das Denkmal erinnert an die Gefallenen des 2. Schleischen Grenadier-Regiment

Nummer 2.An dieser Stelle kämpfte das Regiment gemeinsam mit dem 1. Coburg-gothaischen Bataillon über mehrere Stunden gegen die Hannoveraner. Der Entwurf des Denkmals

rührte von der Kronprinzessin Victoria. Auf einem großen, abgeschrägten Felsblock aus Seeberger Sandstein ruht ein Kreuz aus weißem schlesischen Marmor. Die Einweihung

des Denkmals fand am 30.]uni 1868 durchden Oberpfarrer W Georgi statt. Das Denkmal hat die Zeiten überdauert und befindet sich noch heute dort.

LANGENSALZA Im Badewäldchen

enkma .2.l'lieder. Schles Grenad. ReQ. No.lt

Das Harthhaus

72 Anfang des vorigen Jahrhunderts war das Harthhaus eine Zollstation an der Straße von Eisenach nach Langensalza. Es war die Grenze zwischen dem Staat Sachsen-WeimarEisenach und dem preußischen Regierungbezirk Erfurt. Das Harthhaus liegt in der Gemarkung von Grumbach. Mit der Bildung des Deutschen Zollvereins hat die Zollstation ihre Bedeutung verloren. Das Harthhaus wurde als Gaststätte seit 1833 genutzt. Ein bis in unserer Gegenwart bekannter Wirt war Ferdinand Siegfried. Er war ein echtes Original und konnte die Leute recht gut unterhalten. In der Gaststätte gründete sich im Mai 1924 die Harthgemeinde. Die auf der Post-

karte abgebildete Eiche wurde nach dem Krieg

1 87 1 von Bürgern aus der Gemeinde Grumbach als Friedenseiche gepflanzt.

Sülzenberg

73 Der Sülzenberg ist ein Ausflugsziel in der Gemarkung Ufhoven. Er ist über die Gothaer Chaussee in westlicher Richtung hinter

dem Bahnhof zu erreichen. Auf dem Sülzenberg befindet sich das Wahrzeichen des Ortes Ufhoven, die Linde. Von diesem Aussichtspunkt kann man weit ins Land sehen. Zur Erho-

lung und Entspannung der Wanderer wurde 1896 das Restaurant und Café' Am Sülzenberg' errichtet. Die Ausflugsgaststätte wird auch heute noch für Familienfeiern und andere ge-

sellige Veranstaltungen genutzt. Ufhoven ist seit 1950 ein Ortsteil der Stadt Langensalza.

Restaurant und Café Sülzenberg bei Langensalza

Bes.: P a u I K r a u s e

Das Gasthaus 'Zum Böhmen'

74 Mit dem Kauf des Klosters Hamburg 1544 ging das Böhmenhaus in städtischen Besitz über. Es liegt

an der Straße zwischen Langensalza und Thamsbrück. Das Böhmenhaus ist umgeben von Wald und Teichen, eingebettet in eine Hügellandschaft. Im Winter wurden die Teiche

als Schlittschuhfläche und im Sommer als Gondelteiche genutzt. Die Teichanlagen wurde 1928 neu angelegt. Die Gaststätte wurde

1 939/40 als Waldgaststätte ausgebaut. Der Krieg mit

seinen Auswirkungen führte zumAbholzen derWaldfläche, so daß 1950 mit der Aufforstung begonnen wurde.

Böhmen bel Langensalza FrOh.r Klo.ter Homburg

Forsthaus Thiemsburg

75 Das Forsthaus Thiemsburg liegt im städtischen Forst. Es ist 10 km von der Stadt entfernt und liegt im Bereich der Gemarkung Al-

terstedt. Der Stadtforst mit dem Forsthaus ist seit 1544 im Besitz der Stadt. Es ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Einwohner der Stadt. Das Obergeschoß des Forsthauses wurde 1908

für Sommergäste aufgebaut. Das Baumhaus neben dem Gasthof wurde auch als Musikeiche bezeichnet. Hier spielten die Musikanten am Wochenende für die Erholungssuchenden

auf. In dem Gasthaus war auch die städtische Forstverwaltung untergebracht. Heute zählt der Stadtwald mit der Thiemsburg zum Nationalpark Hainich.

76 Der Stadtplan von 1927 ist die Grundlage für die Beschreibung der Straßen und Plätze in derVeröffentlichung. Die Straßenumbenennung geht aus dem Text der Postkartenbeschreibung hervor. Auf dem Stadtplan erkennt man die noch vorhandene Stadtmauer. Entlang der Stadtmauer führt ein Grüngürtel um die Stadt und lädt zum Wandern und zur Erholung ein. In der Erläuterung des Stadtplans sind die wichtigsten Einrichtungen der Stadt zu erkennen. Die Bevölkerungsentwicklung von 1900 lag bei 12 000 Einwohnern. Heute haben wir mit den neuen Ortsteilen 21 550 Einwohner. Dieses Buch soll anregen, unsere Stadt neu zu erkunden und die Schönheiten unserer Heimat bewußt zu sehen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek