Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3

Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Rudolf von Nolting
Gemeente
:   Bad Soden am Taunus
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2845-2
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Bad Soden a. T. - Taunusstra6e

27. Bliek von der Taunusstraße (Am Thermalbad) auf die Kronberger Straße im Jahre 1915. Damals war die Straße nur bis zur Bismarckstraße bebaut. Die Häuser sind auch heute noch in der ursprünglichen Gestalt erhalten. Die Bebauung ist allerdings weiter fortgeführt.

28. Das Altersheim des Main-Taunus-Kreises wurde 1924 vom Kreis unter Landrat Zimmermann erbaut, der Architekt war Herr Kemper aus Frankfurt. 1926 konnte das Haus seiner Bestimmung übergeben werden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war es vorübergehend beschlagnahmt und konnte erst 1948 wieder seiner Bestimmung zugeführt werden.

Garten- Restaurant

29. 'Der Rheinische Hof' am Bahnhof erscheint erstmals 1905 in einem Lageplan Sodens. Der ehemalige Speisesaal wurde 1956 zum Kino umgebaut und 1983 abgebrochen. An seiner Stelle entsteht zur Zeit (1984) ein Hotelerweiterungsbau. Das alte Hotelgebäude bleibt in seiner ursprünglichen Form erhalten.

30. Das Bahnhofsgebäude im Jahre 1919. Die Bahnlinie konnte schon am 22. Mai 1847 in Betrieb genommen werden. Aus finanziellen Gründen mußte der Betrieb in den Jahren 1859 bis 1863 eingestellt werden. 1954 wurde das Gebäude teilweise umgebaut. Seit mehr als zehn Jahren verkehren in regelmäßigen Zeitabständen die S-Bahnzüge direkt in das Herz Frankfurts.

31. Die ehemalige katholische Kirche an der Parkstraße mit dem 1928 neu errichteten Glockenturm. Die 1864 als Kapelle errichtete Kirche war zu klein geworden und 1957 durch einen Neubau an der Salinenstraße ersetzt. Der Bau war ursprünglich notwendig geworden, um den katholischen Kurgästen einen Gottesdienst in einer Kirche anbieten zu können.

Bad Soden a. Ts.

Kathol. Kirche

~ab .soben

a. lL<U1nUs. "Kalqólifclle

~4

(ii~)~ ~ ::/&/~ s: kl-t~tJ.M

. (:i;+f

J.4r;,4v 'YI;'

32. Das Innere der alten katholischen Kirche an der Parkstraße. Unter Pfarrer Gruber wurde die Kapelle 1904/05 zur Kirche erweitert. Der Hochaltar wurde bereits unter Pfarrer Butz aufgestellt, der Einbau der Orgel erst 1909 durch Spenden ermöglicht.

33. Einer der schönen Promenadenwege am Eichwald. Auf der linken Seite befindet sich heute der Reitplatz, die Schutzhütte ist noch erhalten.

34. Im Jahre 1885 wurde zu Ehren Kaiser Wilhelms I. im Eichwald dieser Wilhelrnsplatz angelegt und gleichzeitig vier Ruhebänke aufgestellt. Dieser Platz lag an dem Promenadenweg nach Krontal. Hier fanden auch die vom Taunusclub veranstalteten Waldfeste statt.

35. Der Eichwald im Jahre 1916. Wie in früherer Zeit, so ist auch heute noch der Eichwald ein beliebtes Ziel für Spaziergänger der Einheimischen und Kurgäste.

36. Ein Bliek vom Westen über das Kurhaus und die katholische Kirche an der Parkstraße zum Eichendorffweg. Der Bliek hat sich heute wesentlich verändert, das Kurhaus ist durch einen Neubau ersetzt, der Hang bebaut.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek