Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3

Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Rudolf von Nolting
Gemeente
:   Bad Soden am Taunus
Provincie
:   Hessen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2845-2
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bad Soden am Taunus in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

ey{[ rt~s(,~a I'

zur

XRO~.E. iIo~' qei.&·

I'

..

67. Das Gasthaus 'Zur Krone' in Altenhain mit der alten Kapelle im Jahre 1902. Auch heute noch läßt es sich dort gemütlich einen Apfelwein trinken.

68. Teilansicht aus einem Stahlstich um 1860. Links die evangelische Kirche mit Kirchhof, rechts das Wahrzeichen Neuenhains, die 'Drei Linden'. Dieses war ein beliebtes Ausflugsziel zu Fuß oder auch mit den Sodener Reitese1n.

Neuenhain im Taunus

69. Bliek auf den Stadtteil Neuenhain im Jahre 1914. Dieser Stadtteil ist ebenso wie Bad Soden erstmals 1191 urkundlich erwähnt, sein Name war damals noch Nuwenhagen.

Oruss aus Neuenhaiu

Totalansicht

70. Ansicht über Neuenhain von Westen mit dem Gasthaus 'Drei Linden', der evangelischen und der 1912 geweihten katholischen Kirche. Auch der Vordergrund ist heute bebaut.

71. Bliek auf Neuenhain mit evangelischer Kirche und dem alten Rathaus. Links unten im Bild das Gasthaus von Georg Batz. Die Gartenanlagen im Vordergrund sind auch heute noch erhalten. Dort wachsen auch die Speierlingbäume, die bei der Apfelweinzubereitung eine wesentliche Rolle spielen.

72. Das Batzenhaus im Stadtteil Neuenhain. Es wurde im Jahre 1833 von dem aus Oberkaufungen stammenden Küfer Christoph Batz erbaut. Sein Sohn Friedrich hatte 1866 Umbauten vorgenommen. Hier wurde nicht nur Apfe1wein gezapft und verschickt, 1878/79 sogar eine eigene Bierbrauerei unterhalten.

73. Das Restaurant G. Batz in Neuenhain im Jahre 1911. Dieses Haus wurde vor 1857 erbaut und ist seit 1877 Gasthaus. Der damalige Besitzer Georg Batz war von 1867 bis 1891 Bürgermeister der Gemeinde Neuenhain.

?

. I:

~[U[NHAINX.

/

/I? ;/10~4r

. ff'tt/~ .' - ." .-{J ?.. ,~ lIJ- ? .J ??. %.~0".L

74. Bliek auf Neuenhain von Süden im Jahre 1903. Das Rekonvaleszentenheim wurde 1876 als Mädcheninstitut von Marie Hillebrand erbaut, 1896 an den Frankfurter Verein für Rekonva1eszentenanstalten verkauft. Von 1914 bis 1918 diente es als Reservekriegslazarett, 1922 von der Gemeinde für 400 000 Mark gekauft und zum Rathaus mit zwölf Mietwohnungen umgebaut. 1968 übernahm es die Hoechst AG und erstellte einen Neubau.

75. Der Schützenhof von Adam Schauer in Neuenhain 1930. Ursprünglich nannte sich dieses Gasthaus 'Taunusruhe', seit 1912 'Schützenhof'. Im Oberstock dieses Hauses hatte der Gesangverein 'Brüderlichkeit' seine Übungsstunden.

76. Die katholische Marienkirche in Neuenhain. Sie wurde am 28. Juli 1912 geweiht. Bis zu diesem Zeitpunkt fanden die Gottesdienste in der evangelischen Kirche statt, die als Simultankirche diente,

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek