Beckum, Neubeckum und Vellern in alten Ansichten Band 2

Beckum, Neubeckum und Vellern in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Dr.phil. Martin Gesing
Gemeente
:   Beckum, Neubeckum und Vellern
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5480-2
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Beckum, Neubeckum und Vellern in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Nordwall mit Bliek auf den alten Kirchturm der damaligen Lutherkirche. Sie war 1884 auf den alten, zugeschütteten Stadtgräben errichtet worden und mußte 1936 wegen erheblicher Bauschäden geschlossen werden. Der Neubau wurde 1951 als Christuskirche neu eingeweiht. Im Hintergrund das um 1930 erbaute Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde.

60. Nach romanischen Vorbildern wurde von 1920 bis 1922 die Liebfrauenkirche errichtet. Die Pläne für die aus Hausteinmauerwerk erbaute Kirche stammen vom Mainzer Architekten Bekker. Die Kirche wurde 1922 zunächst als Marienkirche geweiht. Seit 1931 ist sie selbständige Pfarre.

61. Zu Beginn dieses Jahrhunderts entwickelte sich der Höxberg mit dem mittelalterlichen Wartturm und dem zum Soestwartkotten gehörenden Gartenrestaurant zu einem beliebten Ausflugszie!. Nicht minder geschätzt wurde der sogenannte untere Höxberg mit der 1853 von Müller Franz Niehaus erbauten Windmühle. Hier ein Bliek auf das alte Gastwirtschaftsgebäude mit dem Gartenrestaurant (heute Hotel 'Zur Windmühle', Gastwirtschaft Nettebrock).

Kathol. KircHe

62. Die nun folgenden Postkarten und Fotos zeigen alte Ansichten von Neubeckum. Lange Jahre hindurch war die unvollendet gebliebene Pfarrkirche St. Joseph das Wahrzeichen der bis 1975 selbständigen Gemeinde. 1894 wurde die neugotische Hallenkirche des Münsteraner Architekten Wilhelm Rincklake eingeweiht. Erst bei ihrer grundlegenden Renovierung von 1962 bis 1967 erhielt die Kirche den fehlenden Glockenturm.

IYEUBECKUI1. Kath. Kirche und Ke.pianei

63. Im Jahre 1903 errichtete man neben der Kirche einen provisorischen Glockenturm. Rechts das 1912 erbaute Pastorat, hier als Kaplanei bezeichnet.

'fleubeckum

64, Bliek auf die Hauptstraße von Neubeckurn. Sie hieß früher Beckumer Straße und war ursprünglich eine Landstraße zwischen Beckum und Ennigerloh, die an dem für die Zementindustrie wichtigen Bahnhof Beckum-Ennigerloh vorbeiführte. Beiderseits der Straße entwickelte sich rasch eine städtische Bebauung, die schließlich 1899 zur Gründung der Gemeinde Neubekkum führte. In den Gärten vorn links steht heute das Neubeckumer Rathaus.

65. Links die im Jahre 1900 eingeweihte evangelische Christuskirche. Der kleine Backsteinbau wurde im neugotischen Stil nach Plänen des Regierungsbaumeisters K. Siebold aus Bethel erbaut. Rechts ein Bliek in die ehemalige Adolfstraße, heute Spiekersstraße.

66. Die Hauptstraße in Neubeckum. Links befindet sich heute die Bäckerei Kleinemeier, rechts die Fleischerei Münstermann. Hinter der Mauer am rechten Bildrand steht heute das Ladenzentrum.

67. Vier Teilansichten von Neubeckum: der 1918 errichtete und für die damalige Zeit recht ansehnliche Bahnhof, darunter die Hauptstraße mit der evangelischen Kirche sowie zwei Ansichten der Bahnhofstraße mit ihren auf Wohlstand und Repräsentation bedachten Häusern und Villen. Oben links erkennt man die alte Villa Moll.

68. Im Jahre 1907 wurde das St.-Joseph-Hospital nach Plänen des Architekten Czin aus Münster erbaut. Geführt wurde es vom Orden der Barmherzigen Schwestern. 1958 wurde ein Neubau angegliedert.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2018 Uitgeverij Europese Bibliotheek