Bedburg in alten Ansichten Band 1

Bedburg in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Josef Gülpers und Viktor Steffens
Gemeente
:   Bedburg
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4946-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bedburg in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

27. Bliek vom St.-Lambertus-Kirehturm auf den Stadtteil Broieh. Am Horizont die alte Ortslage Buchholz (Wasserturm) um 1930.

28. Bliek in den Osten Bedburgs vom Kirchturm der St.-Lambertus-Kirche aus um 1935. Im Vordergrund das St.-Hubertus-Stift.

29. Östlich von Bedburg am OT-Gelände stand die vermutlich im 15. Jahrhundert gepflanzte Gotteseiche. Die Anlage fiel dem Braunkohlenabbau zum Opfer. Das Kreuz steht jetzt am Ende der Pappelallee und dient auch heute noch als Prozessionsort.

30. Um 1894 wurde ein behelfsmäßiger Steg über die Erft gebaut, um den Abbruch der alten Nepomuckbrücke durchführen zu können. Rechts das heutige Anwesen Schwarz, links das Lagerhaus des Textilhandels Touché, jetzt Haus Gummersbach.

GruS aus Bedburg Erft

31. Graf-Salm-Straße um 1920. Im Hintergrund der Turm der St-Lambertus-Kirche. Links im Vordergrund Café Reisinger, heute Café Abels. In dem großen Haus in der Bildmitte auf der linken Straßenseite war die 'Höhere Töchterschule' untergebracht. Bis 1975 diente das Gebäude mit seinen Einrichtungen noch schulischen Zwecken.

32. Die Villa Silverberg (um 1930) wurde von dem Begründer der Braunkohlenindustrie im ehemaligen Altkreis Bergheim, Adolf Silverberg, Ehrenbürger der Stadt Bedburg, bewohnt. Vor dem Ersten Weltkrieg ging sie an die Stadt Bedburg über und wurde bis 1928 als Bürgermeisteramt genutzt. Nach einem Umbau diente das Haus bis zur Zerstörung bei Luftangriffen in 1943 als Internat. An dieser Stelle entstand nach dem Krieg der parkähnliche Internatsplatz, heute Jumbo-Warenhaus.

Bedburg a. d. Erft

33. Bliek von der Lindenstraße auf die ehemalige Erftbrücke (St. Christophorus) und die Villa Silverberg um 1912.

34. Die Erftbrücke an der LindenstraBe um 1900. Rechts die Druckerei und Buchhandlung Neunzig, ehemals Druckerei und Verlagshaus des 'Erftboten' .

Bedburg-Erft Partie an der Erft

35. Partie an der heutigen Erftstraße (früher: Verschönerung) um 1910. Die Brücke führte zur ehemaligen Gärtnerei Schäfer.

36. Partie an der Erft im Gebiet der Wiesenstraße mit Holzbrücke und St.-LambertusKirche, um 1950.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek