Bedburg in alten Ansichten Band 2

Bedburg in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Josef Gülpers und Viktor Steffens
Gemeente
:   Bedburg
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6092-6
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bedburg in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69 Die 'Bergstraße' ist die höhenbeherrschende Straße auf gleichem Niveau liegend wie das Gotteshaus. Geschäfte fûr den Grundbedarf wechselten mit Einfamilienhäusern und Gehöften. Insgesamt zählte man für das alte Amt Königshoven am 1. Februar 1950, ohne Einzelhandel, insgesamt 35 Handwerksbetriebe, elf Freie Berufe und sieben Gaststätten. Die Mehrzahl der übrigen Berufstätigen aber fand Arbeit im nahen Bergbau.

70 In den Iahren 1896 bis 1901 wurde die pfarrkirche 'St. Peter' am alten Turm aus dem 15. [ahrhundert neu errichtet. Sie hatte Vorgängerkirchenausdem 13., IS.und

18. [ahrhundert, wie bei Ausgrabungen im jahre 1979 nachgewiesen werden konnte. Das Patrozinium 'St. Peter' läßt auf frühmittelalterliche karolingische Gründung schließen. Die bereits erwähnten Bodenfunde sind eine Stütze für diese Annahme. Zunächst hatten die Herrn von Niedermarken das Patronatsrecht, das dann 1272 an den Kölner Erzbischof überging. Zu dieser Zeit war 'St. Peter' bereits eine Pfarrkirche, die 1338 in die Kölner Domkämmerei inkorporiert

wurde. Später, im l ó.Tahrhundert, erstritt der Herzog von Iülich das Besetzungsrecht.

71 In den achtziger [ahren dieses [ahrhunderts mußte auch dieses Gotteshaus dem Bergbau weichen. Samt dem umliegenden Friedhof wurde der ganze Komplex in NeuKönigshoven in anderer Form wieder errichtet. Die Toten wurden umgebettet, auch die namenlosen, die unter dem Kirchenfußboden gefunden wurden. Allerdings konnten hier mehrere Priestergräber deutlich erkannt werden.

72 Heute steht die neue 'Sr-Peter' -Pfarrkirche in zeitgenössischer Form am neuen Umsiecllungsort. In ihrem Weichbild haben die Königshovener neue Wohnplätze gefunden. Insgesamt gesehen, haben die heutigen Bewohner das historische Erbe, daß sich weniger in den Baulichkeiten, eher daher in Nachbarschaften undVereinen erhalten hat, bewahren und fortführen können.

73 Die 'Harffer Schloßallee' stellt sich in neuer, moderner Bauweise vor. Geblieben ist der Straßenname, denn der alte Bezugspunkt, das Schloß, hat keine 'Auferstehung' erfahren. An dieser Straße liegen heute die neue Martmuskirehe und das Schulgebäude, als katholische Grundschule.

74 Vergleicht man das vorliegende Bild mit Bildern aus Alt-Epprath, so wird der Unterschied deutlich, denn vornehmlich die alten Geschäfte haben eine ansprechendere Form gefunden. Breite Straßen und eine moderne Bebauung geben der Ortslage südwestlich von Kaster ein gültiges Bild. Hier ist also durch die Umsiedlung eine 'verbesserung' eingetreten, wie sie auch an anderen Orten festgestellt werden kann.

75 Gleiches gilt auch für das Umsiedlungsgebiet Bedburger Schweiz im 'Hasental' . Die neue Antoniuskapelle ist am jährlichen Antoniustag Treffpunkt der Buchholzer, die hier ihren ehemaligen und heutigen 'Dorfheiligen' feiern.Auch dies ist ein Zeichen, wie altes Brauchtum wirtschaftlichen und

, geographischen' Wandel überleben kann.

76 Die bekanntlich ersten Umsiedlungsorte Garsdorf und Frauweiler beschließen als letzte die Darstellung der neuen Stadtteile. Die alten Ortsnamen sind in den Straßennamen erhalten geblieben, während die gesamte Ortslage den bereits bestehenden Namen von Rath angenommen hat. Die Luziakirehe aus dem ehemaligen Frauweiler hat das alte Patrozinium im Neubau beibehalten. Die mit diesem Patrozinium verbundenen Erinnerungen gehen weit in die Geschichte zurück, die das ehemalige Frauweiler Nonnenkloster als aussagekräftiger Kern für den Ortsnamen 'Frauweiler' stützen kann. Garsdorfs Erinnerungspoten-

tial stützt sich neben dem Straßennamen 'Burgring' , der an die Reste der alten Wasserburg erinnert, auch auf die 'Christophorus- Feuerwehrschule'.

So schließt sich der Ring, der alte, ja älteste Zeiten mit der unseren verbindet. Große Umwälzungen und Umstrukturierungen sind erfolgt, jedoch lassen sie allesamt die

alten Wurzeln erkennen, ohne die Menschen 'wurzellos' werden können.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek