Berkheim in alten Ansichten Band 3

Berkheim in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Gerd Moßler
Gemeente
:   Berkheim
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6712-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Berkheim in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

6. Wann genau in Berkheim eine Ortsschule eingerichtet wurde, ist nicht bekannt. Es muss um 1600 gewesen sein, da in einem Visitationsbericht von 1601 als Schulmeister ein ]örg Dreizler genannt wird. Mit Sicherheit gibt es in Berkheim seit 1649 eine Volksschule. Die Einschulung war für die Kinder im Dorf immer ein stolzerTag. Hier ein Gruppenbild mit Lehrer von 1895. Die Buben und Mädchen im Sonntagsgewand.

7. Der Gasthof'Löwen' wurde um 1800 von Gustav Deuschle erstellt. Nachfolger war etwa 1890 der Metzgermeister Friedrich Fröschle. Der Saalanbau wurde 1897/98 erstellt. Ein Dorfgasthof mit geschichtlicher Vergangenheit. Hier eine alte Aufnahme vom ursprünglichen Zustand und Aussehen. Heute Standort des Geschäfts- und Verwaltungszentrums in der Köngener Straße.

8. Klassenbild 1904 der 'Berkheimer Oberklasse' vor dem alten Schulhaus.

9. Konfirmation 1911. Gruppenaufnahme vor der Michaelskirche Berkheim mit Oberlehrer Sindlinger. Er trug bei jeder Gelegenheit, auch im Schulunterricht, die eigenwillige Kopfbedeckung.

10. Dörfliches Leben um die Jahrhundertwende in der Sophienstraße. Elterhaus von Erna Deuschle, geborene Schweizer.

11. Konfirmation des Jahrgangs 1908/09. Von unten, links: Hermann Kleinknecht, Klara Schneller, Maria Münsinger, Waisenkind Berda, Liesel Müller, Dora Rau, Anna Schiek, Anna Schweizer, Helene Herdtle, Anna Bader, Elies Mauz, Rosa Fröschle, Maria Lamparter und Otto Röhm. 2. Reihe: Gustav Krauter, Christian Deuschle, Frida Deuschle, Karolin Lämmer, Frida Deuschle, Else Maier, Else Löf1er, Frida Fritz, Berta Müller, Rebstock, Berta Hägele, EIsa Deuschle, Luise Goll, Ernst Fröschle und Wilhelm Lämmer. 3. Reihe: Lehrer Götz, Reinhold Schneck, Willi Beutel, Emil Bärenstecher, August Mauz, Karl Schweizer, Robert Starzmann, Christian Bernritter, Fritz Trost, Heinrich Seibald, Otto Klein, Eugen Füssenhäuser, Wilhelm Bernritter, August Kümmerle, Gottlieb Deuschle und Ernst Schumacher.

1 2. Wohnhaus Frida Schweizer in der Jakobstraße. Man war stolz auf sein Anwesen.

Gastheus zur Kron~

-Garlenwirlsd1~fl

Gru] aus Berkheim

13. Das Gasthaus 'Zur Krone' mit Gartenwirtschaft war im Dorf ein beliebterTreffpunkt in der Kronenstraße. Später wurde es die Gaststätte und Bäckerei von Paul Unrath. Heute ist es ein moderner Bäckereibetrieb der Familie Karl Unrath. Eine Aufnahme von 1912.

Berkhelm. Casthaus und Metzg rel sum ROssle Chr. Deuschle - Saai

14. Eine seltene Aufnahme des Gasthauses 'Rósslc' in der Dürrbeundstraße. Berkheim war gerade an das elektrische Stromnetz angeschlossen und es gab die erste öffentliche Telefonzelle. Es folgte 1905 der Bau der Wasserversorgung. Die Straßen waren zu diesem Zeitpunkt noch unbefestigt. Ursprünglich war der Landgasthof mit Metzgerei eine Bäckerei und wurde 1938 von der Familie Adolf Barth von Christian Deuschle erworben. 1972 übernahm die Familie Helmut Barth das traditionsreiche Gasthaus, das heute wie früher ein beliebter Treffpunkt der Berkheimer und Gäste aus nah und fern ist. Wenn der 'RóssleStammtisch' reden könnte, er würde viel vom 'Flecken' wissen und über so manches erzählen können.

1 S. August Mauz, geboren im [ahre 1866 und Wilhelmine, geborene Kimmich mit Familie. Das Ehepaar wohnte in der Christophstraße in Berkheim und hatte insgesamt zwölf Kinder. Das Familienbild wurde 1917 aufgenommen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek