Berliner Denkmäler in alten Ansichten

Berliner Denkmäler in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Gustav Sichelschmidt
Gemeente
:   Berlin
Provincie
:   Berlin
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1551-3
Pagina's
:   96
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Berliner Denkmäler in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

29. Hinter dem von Schinkel im antiken Stil errichteten Torhäuschen des Leipziger Platzes wurden die Bronzestandbilder des Feldmarschalls von Wrangel und des Grafen von Brandenburg, der 1848 an die Spitze des damals neugebildeten Kabinetts getreten war, aufgestellt. Das Brandenburg-Denkmal wurde 1862 von Hugo Hagen modelliert.

BER LI N W. Graf Branden burg em Leipziger Ptetz .

1029 F

Friedr. érnst [»nie! SdI!eiermiKher, geb. 1168- geJl. 1834

30. Vor dem Hauptportal der inzwischen zerstörten Dreifaltigkeitskirche stand die Büste des großen Theologen Friedrich Schleiermacher, der in dieser Kirche lange als Kanzelredner wirkte. Diese Büste von Fritz Schaper wurde 1904 enthüllt.

31. Am 10. November 1871 wurde das von Reinhold Begas geschaffene Standbild des Friedrich von Schillers vor dem Schauspielhaus am Gendarmenmarkt enthüllt. Das Denkmal zeigt den Dichter, langsam vorwärtsschreitend, in voller Figur. An den vier Ecken des Soekels befanden sich allegorische Gestalten, die Dichtung, Philosophie, Geschichte und das Drama darstellend. 1935 wurde das Denkmal im Zuge einer Umgestaltung des Platzes entfernt. Es steht seit 1952 im Lietzenseer Park auf einem vereinfachten Sockel.

BE RUN-C. Freiherr VQm Stem. Ifervorr;,gender deutscher Staatsmann.-

1850. Seine Ifauptverdiensle soa. 1. Die xhaffunf) der deutschen Stêdte-

Ordnung 1808. 2. Sein mottees tintreten für die Abschaffung der Leib, eigenschaft in Preußen äurai.Geset: v. J t809.

32. Das Denkmal des Freiherrn vom Stein konnte durch Spenden der Berliner Bevölkerung verwirklicht werden. Es wurde von Hermann Schiefelbein geschaffen und nach dessen Tod von Hugo Hagen vollendet. 1875 wurde es auf dem Dönhoffplatz feierlich enthüllt.

33. Das Denkmal des Staatskanzlers von Hardenberg war ein Werk von Martin Götze, der der Figur des Staatsmannes eine monumentale Würde verliehen hatte.

BERlIN S. W. Dönhoffplatz. fürst v. t1àrdenbero. Bedeutender PreussM1et

1149. St4dlsindnn. geb. 1750. gd. 1822.

BERLIN, certreuoen-êrcoe rn.st Gertraud v. Siemering"

34. Auf dem mittleren Pfeiler der Gertraudenbrücke erhebt sich das Bronzedenkmal der heiligen Gertraud, das Rudolf Siernering 1896 schuf. Es stellt die Heilige im Ornat einer Äbtissin dar, wie sie einem Wanderburschen einen erquickenden Trunk reicht.

Alecanderplatz tuit Beroz!na.

.'

35. Vom 17. Dezernber 1895 ab erhob sich über dem Alexanderplatz als Mittelpunkt und Wahrzeichen dieses belebten Berliner Verkehrsknotenpunktes die Gestalt der Berolina, der Erzguß einer Statue von Ernil Hundrieser. 1944 wurde das Denkmal eingeschmolzen.

Märchenbrunnen im Friedrichshain.

36. Der Märchenbrunnen am Eingang des Volksparks Friedrichshain wurde 1913 nach einem Entwurf des Stadtbaurats Ludwig Hoffmann verwirklicht. Verschiedene Bildhauer steuerten diesem großzügigen Projekt ihre Märchenfiguren bei.

37. Für Hermann Schulze-Delitzsch, den Begründer des deutschen Genossenschaftswesens, wurde 1899 von Hans Arno1dt ein Denkmal geschaffen, das ihn in Rednerpose darstellt. Die syrnbolischen Sockelfiguren wurden während des Zweiten Weltkrieges zerstört.

BERLIN S. Scnutre-Delitzsdï-Denkmet, Cöpeni&.e~E(ke

1851. Jnsetstresse voo H. Arnoldt.

cl3 er-I irt· ! ~ <;. ~ ". q <f .,

Luther- - Denkma,l. ,

38. Auf dem Neuen Markt im Angesicht der Marienkirche erhob sich das gewaltige Lutherdenkmal, das den Reformator mit der Bibel in der Hand und von seinen Helfern umgeben zeigte. Durch Kriegseinwirkung zerstört, konnte nur die Statue Luthers gerettet und in die Marienkirche überführt werden.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek