Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2

Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   H. Plessing
Gemeente
:   Beutelsbach im Remstal
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0185-1
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

49. Mit Gründung der Weingärtnergenossenschaft wurden die einzelnen Mitglieder zu Anlieferern, die ihre Trauben der Genossenschaft anlieferten, wie dieses Bild zeigt.

50. Das Innere der alten Kelter war durch mächtige Kelterbäume geprägt, mit denen die Trauben ausgepreßt wurden.

51. Beim Abbruch der oberen äußeren Kelter blieb der riesige Kelterbaum bis zuletzt stehen. Unser Bild vermittelt einen Eindruck von diesem mächtigen Werkzeug.

52. Auch dieses Bild gibt einen Einblick in die frühere Kelterarbeit. Links ist Friedrich Dippon, Stiftsstraße, mit seinem Sohn Gerhard zu erkennen.

53. Die Weinlese war schon immer die fröhlichste Zeit im Arbeitsjahr der Weingärtner, alle mußten mithelfen. In der Bildmitte mit vollgefüllten Butten ist Weingärtner Wilhelm Heubach zu erkennen.

54. Auch auf diesem Bild zeigt sich die Familie Friedrich Keefer bei der Weinlese mit vollen Eimern und Butten. Der Buttenträger rechts im Bild ist August Keefer.

55. Vor mehr als fünfzig Jahren wurde in den Metzenwiesen durch die Mitglieder der TSV eine Vereinsturnhalle gebaut, die bis vor wenigen Jahren Mittelpunkt ungezählter Veranstaltungen war. Mit Begeisterung halfen die Vereinsmitglieder beim Bau. Inzwischen wurde die Halle abgebrochen um Platz für eine Wohnsiedlung zu machen.

56. Im Jahre 1936 wurde das Gemeindefreibad gebaut. Die ganzen Erdarbeiten wurden durch die örtlichen Vereine in freiwilligem Arbeitseinsatz kostenlos ausgeführt, wie auf diesem Bild zu sehen ist.

57. Dieses Bild zeigt eine freiwillige Arbeitsgruppe beim Freibadbau während einer Vesperpause.

58. In der Zeit der Weltwirtschaftskrise Ende der zwanziger Jahre gab es auch in Beutelsbach viele Arbeitslose. Eine Anzahl von ihnen bildete den freiwilligen Arbeitsdienst, der Wegebauten durchführte und das Material dazu im Gemeindesteinbmch am Weg zum Landgut Burg selbst herausbrach.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek