Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2

Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   H. Plessing
Gemeente
:   Beutelsbach im Remstal
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-0185-1
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Beutelsbach im Remstal in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

79. Oben: Da das l Oüiährige Jubiläum des Liederkranzes wegen des Krieges 1943 nicht gefeiert werden konnnte, wurde das Jubiläum zehn Jahre später gefeiert. Festplatz war der Sportplatz bei der Turnhalle des TSV. Hier sehen wir die Ehrenpforte am Eingang zum Festplatz, im Hintergrund die Stiftskirche. Unten: Bei einem Herbstfest vor etwa dreißig Jahren nahmen am Festzug neben Weingärtnergruppen auch Mädchengruppen mit Wappenschildern aller einundzwanzig Mitgliedsgem einden der Remstalkellerei teil.

80. Das Bild zeigt den früheren Amtsdiener (Dorfbüttel) Friedrich Goll beim Ausschellen. Der Zuhörer Georg Förstner ist gerade mit seinem Kuhgespann unterwegs.

81. Wenige Jahre Jahre nach Beendigung des Ersten Weltkrieges wurde im nordöstlichen Teil des Friedhofes eine Anlage mit Kriegerdenkmal geschaff'en, die am 31. Juli 1921 eingeweiht wurde. Diese Aufnahme zeigt nicht nur die große Beteiligung der Bevölkerung, sondern vor allem auch die landschaftliche Beschaffenheit der Umgebung, überall Getreidefelder im Gewand Kirchäcker, die heute restlos mit Wohnhäusern und den Betriebsanlagen der Remstalkellerei überbaut sind.

82. Links: Im Jahre 1921 wurde das Denkmal für die im Weltkrieg 1914-1918 gefallenen Beutelsbacher geschaffen. Neben dem Denkmal der damaligen Schultheiß Emil Hayer und Steinmetzmeister Ernst Äckerle.

Oben: Am neugeschaffenen Kriegerdenkmal haben die Gemeinderäte einen Kranz niedergelegt. Von links nach rechts: Michael Wolf, Wilhelm Heubach, Heinrich Gaupp, Heinrich Lenz, David Dippon, Gottlob Weber, Adolf Romberg, Schultheiß Emil Hayer, Wilhelm Lenz, Friedrich Ehmann, Karl Gerlacher und Wilhelm Keefer.

83. Oben: Das Schuhhaus Rochau, das seit siebzig Jahren besteht, wurde vor etwa vierzig Jahren vom Großvater des jetzigen Inhabers, Georg Förstner, betrieben. Mit dem Schuhgeschäft war noch ein Kolonialwarenladen verbunden, rechts hinten die Schuhmacherwerkstatt. Das Geschäft wurde zwischenzeitlich mehrmals umgebaut und wesentlich erweitert. Unten: Dieses um die Jahrhundertwende entstandene Bild zeigt das frühere Haus Graze, später Kreippein, an der Stuttgarter Straße gegenüber der Einmündung der Marktstraße (Huebgasse).

84. Dieses vor dem Zweiten Weltkrieg entstandene Bild zeigt die Familie Heinrich Hubschneider mit Helfern bei der Weinlese.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek