Bingen in alten Ansichten

Bingen in alten Ansichten

Auteur
:   Ernst Klug
Gemeente
:   Bingen
Provincie
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1554-4
Pagina's
:   112
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bingen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

J3INGE.N

Blick auf Binqe n von der Burg Kopp gesehen.

29. Bliek von der Burg Klopp auf die Stadt. Links die Basilika St. Martin. Im Hintergrund der Mäuseturm und die Ruine Ehrenfels.

.Bingen.

.' .I

. ,~

Kf. 128.

30. Dieselbe Ansicht. Diesesmal ist die Burg Klopp dabei.

Bingen a. Rh.

31. Die Reben wachsen bis in die Stadt. Im Hintergrund rechts oben das Niederwalddenkmal.

32. Ein Bliek in das Bingerioeh.

33. Bliek auf das Binger Loch. Hier wurden im September 1962 täglich fünfhundert Schiffe gezählt, die diese Bingerloch Strecke passierten. Am 29. September waren es sogar sechshundert Einheiten.

34. Eine Ansicht von Bingen von der Bingerbrücker Seite aus.

35. Zwischen dem Naheufer, dem Rhein und dem Scharlachberg erhebt sich der Kloppberg. Auf diesem Berg errichteten die Römer ein Kastell, später Burg Klopp genannt.

Bingen

Blick' on der Terra .e der Burg Klop!, D. d. RochuslJ~r!-:.

36. Ein Bliek von der Burg Klopp zum Rochusberg hin,

/

, Bn.:len

St. ifochClSCapelle

37. Am 16. Juli 1666 gelobten die Stadtväter von Bingen 'zu Ehren des hl. Rochus eine Capell uff dem Hesselberg zur Abwendung crassierender Seuchtt' aufzubauen.

8inge'l a.Rf].

f?ocl]uslfapelle.

38. Im Jahre 1677 wurde die Kapelle errichtet und vom Weihbischof Valusius konsekriert. Seit dieser Zeit ziehen alljährlich Bittprozessionen auf den heiligen Berg. Bei diesen Prozessionen wird eine 1738 geschnitzte Rochusstatue mitgeführt, die man das Jahr über in der Binger Basilika aufbewahrt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek