Birkenfeld in alten Ansichten Band 4

Birkenfeld in alten Ansichten Band 4

Auteur
:   Walter Göhl
Gemeente
:   Birkenfeld
Provincie
:   Rheinland-Pfalz
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5434-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Birkenfeld in alten Ansichten Band 4'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49. Der 'Schreiner-Louis' in der Gartenwirtschaft, 1960. An einem offenbar ebenfalls heißen Tag erfrischt sich Ludwig Ding, genannt 'Schreiner-Louis', in der Gartenwirtschaft beim 'Schultz-Sepp': bei Henninger Bier. Wie der Beiname sagt, war er gelernter Schreiner, aber dann bei der Hiag (Degussa) tätig, zuletzt als Verladerneister am Birkenfelder Bahnhof. Im Hintergrund sieht man Scheune und Wohnhaus Meng.

50. Herbergsvater mit Wandergruppe, Pfingsten 1928. Am 30. und 31. Juli 1927 wurde die Jugendherberge auf der Burg eingeweiht. Staatsminister Dr. Willers hielt eine Ansprache, Regierungspräsident Dörr nahm die Weihe des Hauses vor. Studienrat Bruno Wolff sprach für die Jugendbewegung. Musikverein und Männergesangverein wirkten rnit. Die Wandervogel sangen und tanzten auf dem Burggelände. Kunstgewerbliche Erzeugnisse des Wandervogels und des Birkenfelder jungen Handwerks wurden ausgestellt. In der Einladung hieß es: Schwarze Bratenröcke sind an diesem Tage nicht erwünscht, da sie zu einer Jugendherberge nicht passen. Schon bald fand die Jugendherberge lebhaften Zuspruch, wie auch unser Foto zeigt. Es dürfte sich um ein Abschiedsbild handeln. Wahrscheinlich singt man noch ein Abschiedslied, begleitet vom Klang der Laute, an deren Stelle später Klampfe und Gitarre treten.

51. Pfadfindertreffen auf der Burg, 1934. Von der engen Verbundenheit der Schlösser mit der Jugend zeugt dieses Bild. Die Pfadfindergruppe hat in der Scheune Krummenauer ein Nachtquartier gefunden, weil die Jugendherberge voll besetzt ist. Noch läßt der NS-Staat die Pfadfinder gewähren, aber bald wird es nur noch eine uniformierte Staatsjugend geben: Hitlerjugend und Bund Deutscher Mädchen. Die Schlösser von links: Kurt Krummenauer, Luzie Künzer, Elsbeth Krummenauer, Frieda Krummenauer, dahinter Philipp Leonhardt, rechts Maria Leonhardt. Hinter Kurt Krummenauer; Joseph Künzer. Die Aufnahme ist vor dem Hause Maier gemacht.

52. Frühstück in der Jugendherberge, Ostern 1928. Damals gehörte einfaches Leben noch zu den Idealen der Jugendlichen. Sie flohen nicht nur 'aus grauer Städte Mauern', sondern auch vor dem bürgerlichen Komfort. Mit dem einfachen Mobiliar und dem bescheidenen Frühstück wären heutige Herbergsgäste wohl kaum noch zufrieden. Der alte Küchenherd steht heute noch in der ehemaligen Jugendherberge. Der Herbergsvater Otto Fries sr. leistet den Wanderern aus Neunkirchen Gesellschaft. Bei der Burgjugend war er, im Gegensatz zu den Herbergsgästen, allerdings eher gefürchtet, denn er war 1928 für den Feld- und Forstschutz in den Burganlagen und dem Staatswalddistrikt 'Der Hahn' als Polizeibeamter bestellt und verpflichtet worden.

53. Besuchergruppe vor ihrem Zelt, 1964. Wenn die Jugendherberge ausgebucht war und es im Dorf keine Unterkunftsmöglichkeit gab, war genügend Platz zum Zelten im Burggelände. Wie die Besuchergruppe zeigt, ist eine zünftige Wanderkluft nicht mehr die Regel. Der Herbergsvater gehört selbstverständlich auf das Erinnerungsfoto. Alle Besucher waren von der Birkenfelder Jugendherberge begeistert: Wir waren überrascht von der Romantik, idyllischen Lage und Ruhe hier oben auf der Burg Birkenfeld. Das war gestern ein toller Abend beim Lagerfeuer, Wurst auf Holzspießen gebraten, einige zünftige Lieder, spannende Geschichten, was haben wir dann so wohl geschlafen. (Gästebuch.)

54. Frühlingsabend auf der 'Sonnig Wies', fûnfziger Jahre. Der schöne Bliek ins Steinautal und in Richtung Igelshorn hat eine Gruppe von Pfadfindern verlockt, auf der sonnigen Wiese ihre Zelte aufzuschlagen. Ein schöner Platz auch, den Sonnenuntergang zu beobachten. Was man wohl damals gesungen und gespielt har? Vielleicht 'Kein schöner Land' oder 'Wir lugen hinaus in die sonnige Welt' oder 'Ade zur guten Nacht'.

55. Internationales Iugendtreffen auf der Burg, 1983. Auch in jüngster Zeit fühlt sich die Jugend von der Burg angezogen. Auf unserem Bild haben sich junge Arnerikaner , Engländer, Deutsche und vor allem Niederländer im Kreis um das Lagerfeuer versammelt. Wie stets bei solchen Veranstaltungen nehmen auch viele Schlösser teil. Die niederländische Jugendgruppe vom IOC Herkenbosch hatte ihr Zeltlager auf dem Burggelände für eine ganze Woche aufgeschlagen.

56. Geschwister, 1920. Das schöne Kinderbild von Adele und Hugo Ding beeindruckt durch den unbefangenen Ernst, rnit dem sich die Kinder vor dem Fotografen zeigen, mit dem Ausdruck von Erwachsenen. Gleichwohl wird die Strenge gemildert durch die freundliche Geste, mit der Hugo die Hand seiner kleinen Schwester hält.

57. Der Neubau am Rennweg, 1963. Vierzig Jahre später ist Kinderlächeln angesagt, zumal dann, wenn das Eigenheim Fortschritte macht. Heimbächers Andrea (5) und Regina (3) stehen auf der Kellerdecke des Neubaus. Offenbar war es ein treekener. heißer Sommer, denn Eimer und Gießkanne stehen zum Feuchthalten bereit. Auch auf der anderen Straßenseite blickt man weit ins Birkenfelder Land hinein, deutlich erkermbar das Neubaugebiet in Dienstweiier.

58. Konfirmanden, 1940. Zwei Konfirmanden im Kriegsjahr 1940: in zweireihigem oder einreihigem dunklem Anzug, mit Schillerkragen, straff rechts oder links gescheitelt, links Oswald Brenner, rechts Willi Thiel. Damals war die Konfirmation noch ein bedeutsamer Einschnitt im Leben der meisten Jugendlichen. Man karn gleichzeitig aus der Schule , und der 'Ernst des Lebens' begann mit einer oft harten Lehrzeit. Noch sind Schneereste zu sehen: der Kriegswinter 1939/40 war besonders hart und lange andauernd. Es handelt sich wohl um eine Amateuraufnahme. Ein Fachmann hätte einen dekorativeren Hintergrund gewählt. Aber so wirkt das Bild auch echter: mitten in der dörflichen Lebenswelt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek