Blasewitz, Loschwitz und Weißer Hirsch in alten Ansichten Band 2

Blasewitz, Loschwitz und Weißer Hirsch in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Christoph Schölzel
Gemeente
:   Blasewitz, Loschwitz und Weißer Hirsch
Provincie
:   Sachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6495-5
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Blasewitz, Loschwitz und Weißer Hirsch in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

30 Rezept aus dem 'Hygienischen Kochbuch' aus Dr. LahmannsSanatorium, 1893:

, 1 27. Apfelküchlein.

6 grosse Aepfel, 2 Esslöffel voll Zucker, 1 Esslöffel voll Arac, 3 Eiweiss, 3 Esslöffel voll Olivenöl, 6 Esslöffel voll Weisswein, 1 SO Gramm Mehl, Cocosnussbutter, Zucker und Zimt. Man schält die Aepfel, bohrt das Kernhaus heraus und schneidet die Aepfel in dicke Scheiben. Diese legt man auf die Platte, beträuft sie mit Arac und streut den Zucker darüber. Dann rührt man das Mehl mit Eiweiss, OeI und Wein glatt, taucht die Apfelscheiben hinein und bäckt sie solange schwimmend in Cocosnussbutter. Hernach legt man sie zum Abtropfen auf Brodschnitten oder ein Haarsieb und gibt sie dann mit Zucker und Zimt bestreut zu Tisch.'

3 1 In seinem letzten Lebensjahr hielt sich Theodor Fontane vom 23. Mai bis 28.Juni 1898 zu Kur in Dr. Lahmanns Sanatorium auf. Eine besondere Freunde bereitete ihm der Erhalt seines eben aufgelegten Bandes 'Von Zwanzig bis Dreißig' , den er sofort zur Hand nahm und zu lesen begann. Das Buch war im Verlag seines jüngsten Sohnes Friedrich Fontane in Berlin erschienen.

Außerdem traf er sich am 1 7. Juni mit dem Schriftsteller und Publizisten Joseph Ettlinger, der in der Vila 'Stella' , Oskar-Pletsch-Straße 14, Quartier genommen hatte und 1908 das Buch 'Aus dem Nachlaß von Theodor Fontane' herausgab.

Wald-Liegehalle

Dr. rned. Lahmann's Sanatorium, Weißer Hirsch bei Dresden

32 'Ich bin hier i etzt einer strengen Cur unterworfen' schrieb Rainer Maria Rilke in einem Brief an Arthur Schnitzler von seinem ersten Aufenthalt in Dr. Lahmanns Sanatorium im Mai 1901. Er kam mit seiner Frau Clara am 6. März 1905 ein zweites Mal auf den Weißen Hirsch. Neben seiner Lektüre 'Geschlecht und Charakter' von Otto Weininger fand er angenehme Unterhaltung mit Gräfin Luise Schwerin, die hier auf Rilkes gewartet hatte. Ein Wiedersehen mit der Familie des Malers Oskar Zwintscher war zwar geplant worden, kam aber nicht zustande, da die Rilkes schon am 19. April abreisten.

33 Von Kaffeeflecken gezeichnet, wurde diese Postkarte im 'Café Wachendorf' beschrieben. Das Café trägt seit 1907 diesen Namen, als Alfred Heinrich Wachendorf die Bäckerei zuerst pachtete und nach einem]ahr kaufen konnte. Die Anzahl der Kunden in seinem Geschäft nahm stetig mit der Entwicklung des Kurbetriebes zu, und so erweiterte er das Café durch einen Laden an der Plattleite und durch die Umgestaltung der Veranda an der Bautzner Straße.

Das Eckgebäude in Klinkerbauweise hatte der seit 1886 ansässige Bäcker [ahn 1895 errichten lassen.

,

iJeisser fiirsdi.

(lafl! i]ad1endorl .? ~

KurhalÏs.

34 Nur knapp vierzig [ahre sollte das von Baumeister Theodor Lehnert 1867 errichtete Gebäude des Hotels und Restaurants 'Zum Weißen Hirsch' bestehen, bis es 1908 einem Neubau weichen mußte. Außer dem Gast-und Hotelbetrieb gab es in den Sommermonaten einen großen Wirtsgarten und zeitweise existierte im Haus noch ein Likör- und Branntweinverkauf.

Aus den [ahren 1878/79 wird die Geschichte erzählt, daß sich ein gezähmter Hirsch namens 'Eritz' im Schankzimmer des Gasthauses aufhalten durfte und von seinem Fensterplatz aus die vorüberziehenden Passanten beäugte. Unbekannte hatten es auf das Geweih des Tieres abgesehen und töteten es im März 1879, was große Empörung im Ort auslöste.

paT~-rtole I Weisser f(irsch

351m Café 'Faust' , Bautzner Landstraße 1 1, konnten sich die Kurgäste von ihrer Abmagerungsdiät 'erholen'. Die Bäckerei von Paul und Martha Faust besaß in den dreißiger [ahren einen der schönsten Kaffeegärten auf dem Weißen Hirsch. Dazu trug insbesondere die gärtnerische Leidenschaft der Hausherrin bei. Von März bis Oktober standen die Blumen, Stauden und Bäumchen in üppiger Blütenpracht.

36 Nahe der Pumpe in einem kleinen Gärtchen an der Bautzner Landstraße wurdeam lS.Juli 1883 ein Gedenkstein für Max Ludwig Küntzelmann eingeweiht. Küntzelmann hatte 1874 das Gut 'Weißer Hirsch' von den Erben Carl August Preißlers erworben und durch Parzellierung der Gutsfelder Grundstücke für die Villenbebauung geschaffen. Er stammte aus einer Dresdner Seifensiederfamilie, die auf eine über

2 OOjährige Geschäftstradition zurückblicken konnte. Unter seiner Führung entwickelte sich das Unternehmen zu einer modernen Firma, die Kern- und Schmierseifen, Seifenpulver und Waschmittel produzierte. Küntzelmanns Wirken für den Weißen Hirsch währte nur neun [ahre. Als er am 16. Oktober 1881 starb, bildete man im [anuar darauf einen Ausschuß,

der für die Errichtung des Gedenksteins und die Herstellung eines Medaillonbildnisses bei dem Bildhauer Franz Reinhard Schnauder verantwortlich war.

37 Der in Neustadt bei Koburg 1887 geborene Bildhauer Gustav Reißmann schuf 1928 de Figur der 'Hygea' für den Rathausgarten an der Bautzner landstraße. Die Plastik stand in der Mitte eines kleinen Brunnenbeckens und nahm als Göttin der Gesundheit sinnvoll Bezug auf die Bestimmung des Weißen Hirsches als Kurort.

Das Gelände des Gartens hatte die Gemeinde 191 1 von den Erben des russischen Staatsrates Nicolaus Stange gekauft, und unter dem Bürgermeister Reinhold Herre entstand hier ein gepflegter Rathausgarten mit Lese- und Trinkhalle, Rasenflächen, Wegen, Bänken und verschiedenen Ziergehölzen.

38 Unter den fast viertausend Kurgästen in Dr. Lahmanns Sanatorium befanden sich im [ahr 1906 auch zwei besonders schwergewichtige Personen, wie die Sächsische Dorfzeitung und Elbgaupresse am 16. Mai 1906 extra berichtete: 'Der eine, ein 29 [ahre alter Herr aus Russisch Polen, besitzt ein Körpergewicht von 436 pfund. Er verfügt über einen sehr guten Appetit und es ist unglaublich, was für Mengen von Speisen und Getränken er täglich vertilgt. Ein anderer Herr hat zwar keine so große Körperfülle aufzuweisen, doch besitzt er immer noch das respektable Gewicht von 320 pfund.'

39 Auf der Eisbahn an der Kurparkstraße gestaltete der Bildhauer Friedrich Brodauf aus Eis und Schnee einen Weißen Hirsch, das Symboltier des Ortes. Der Legende nach soll ein weißer Hirsch in der Nähe der Stolpener Straße erlegt worden sein.

Nach einem Eintrag im Weißiger Kirchenbuch trug erstmals die 1686/87 eingerichtete Schänke des Christoph Bernhard den Namen 'Weißer Hirsch'. Aus den 1725 zur 'Gutsgemeinde Weißer Hirsch' vereinigten Anwesen entstand 1838 die 'freie Landgemeinde Weißer Hirsch' mit eigener Verwaltung. Das sächsische Innenministerium bestätigte 1 875 einen Antrag Küntzelmanns, den Zusatz 'Klimatischer Kurort' zum Namen 'Weißer Hirsch' führen zu dürfen. Nach der Eingemeindung zur Stadt Dresden 1921 und der Ein-

führung von Trinkkuren kam 1931 der Begriff'Bad Weißer Hirsch' auf.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek