Blumberg in alten Ansichten

Blumberg in alten Ansichten

Auteur
:   Bernhard Prillwitz
Gemeente
:   Blumberg
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4730-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Blumberg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Die Bauarbeiten für das gigantische Rüstungsprojekt schritten rasch voran. Galt es doch, das angelieferte Doggererz möglichst schnell für den Eisenbahntransport ins Saargebiet aufzubereiten. Diese Halle stand östlich des Bahnhofs Zollhaus und war an das Reichsbahnnetz direkt angeschlossen.

70. Für kulturelle Abwechslung sorgte das alte Kino. Manch einer mag die Filme als Belohnung für die harte Arbeit im und am Berg empfunden haben. Heute dient das Gebäude einer Möbelhandlung als Lagerhalle. Das später errichtete 'Romeo' -Lichtspieltheater wurde im Sommer 1988 geschlossen, weil es kaum noch Besucher gab.

71. Winterfreuden auf dem zugefrorenen Schleifenbach: Kinder laufen hinter dem Rathaus Schlittschuh. Ob es den Bürgermeister gestört hat?

72. Das friedliche Bild täuscht - der Doggererzabbau wurde über Nacht aufhöchsten Befehl eingestellt. In Blumberg herrschte in jenen Tagen unbeschreiblich große Not, weil es kaum Ersatzarbeitsplätze gab und niemand auf das abrupte Bergbauende vorbereitet war.

73. Bei allem technischen Fortschritt, den die Bergbauphase mit sich brachte, erforderte die Arbeit in der Landwirtschaft immer noch viel Schweiß - wie das Erntebild beweist. Maschinen waren damals rar und zu teuer für die kleinen landwirtschaftlichen Betriebe.

74. Altes Handwerk hat in Blumberg eine lange Tradition. Die Küferei Baumann fertigte Mostfässer für die BIumberger Kundschaft, bei Bedarf auch vor der Werkstatt neben dem Rathaus. Im Hintergrund ein Teil des gut durchlüfteten Schuppens, den die zeitweilig im Rathaus untergebrachte Feuerwehr zum Aufbewahren ihrer Schläuche benutzt hat.

75. Und wieder bricht Blumberg in eine neue Zukunft auf. Die Bergbauzeit, die so vieles verändert hat, ist beendet. Neue Erwerbsbetriebe sind entstanden - wie die von Professor Eiermann im damals modernsten Stil errichtete Taschentuchweberei 'Lauffenmühle'.

76. Wer kennt sie nicht mehr - die 'Gänseliesel'? Einst an der Stelle eines alten Dorfbrunnens errichtet, stand sie jahrelang an der Kreuzung Hauptstraße-Friedhofstraße. Heute gibt es Bemühungen um eine Erneuerung dieser beliebten Brunnenfigur , die ein Symbol für eine Gemeinde wurde, die nie, trotz industrieller Zwischenspiele, ihren ländlichen Charakter aufgab. Und vielleicht grüßt eine neue 'Gänseliesel' schon bei ihrem nächsten Rundgang durch Blumberg.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek