Bockenem in alten Ansichten Band 2

Bockenem in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Manfred Klaube
Gemeente
:   Bockenem
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5429-1
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Bockenem in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

79. St. Clemens ist zurzeit dieser Aufnahme im Jahre 1978 bereits abgcrissen, denn im Vordergrund zeigt sich der Parkplatz Brenneckc/Rehbock , den beide Kaufleute danach erworben hatten. Der Markt selber dagegen präsentiert sich in seiner gesamten Erstreckung und Tiefe in der Konzeption, wie er nach den Großen Brand des Jahres 1847 angelegt und gestaltet wurde. Nicht bekannt den meisten Bockenemer Bürgern ist der Sachverhalt, daß das Bockenemer Rathaus der Zeit vor 1847 mitten auf dem Marktplatz gestanden hat und diesen in den kleineren Pferdemarkt (auf Höhe des Beginns der Wasserstraße) und den Großen Markt auf der Westseite teilte. (Manfred Klaube , Boekenem. )

80. Das Fällen der Bäume auf dem Markt wurde 1979 von zahlreichen Bockenemern mit Wehmut begleitet, obwohl in aller Sachlichkeit festzustellen ist, daß die meisten dieser Bäume von ihrem Alter her tatsächlich abgängig waren. Die dann im Frühjahr und Sommer 1980 vorgenommene Marktrenovierung bot jedoch viel Zündstoff unter Befürwortern und Gegnern und innerhalb des Rates der Stadt. Bei den Kommunalwahlen 1981 kam es nach vorheriger SPD-Führung zu einer CDU-Mehrheit und den Wahlversprechungen der CDU entsprechend 1981 und 1982 zu Abänderungen verschiedener Gestaltungselemente auf diesem zentralen Platz der Kernstadt; insgesarrit zum Bild der Gegcnwart. (Manfred Klaube , Boekenem.)

81. Am Ende des Zweiten Weltkrieges zählte die katholische Pfarrei Bockenem sechshundert Gläubige. Durch die Heirnatvertriebenen jedoch - insbesondere aus Schlesien - schnellte die Seelcnzahl der Gemeinde in den fünfziger Jahren auf 2400 bis 2 500 an. Für eine solche Zahl wurde die St.-Clemens-Kirche in Bockenem schnell zu klein, auch hinsichtlich der sozialen und der allgemeinen seelsorgerischen Aufgaben. Alle äußeren Umstände bedenkend sah man sich genötigt, den Bau eines neuen Gerneindezentrums ins Auge zu Jassen, das schließlich am 13. August 1974 gerichter und am 15. März 1975 mit einem Festgottesdienst eingeweiht werden konrite. Dieses geschah bekanntermaßen auf dem neuen Gelande 'Am Alten Friedhof". Die alte St.Clernens-Kirche hingogen am Markt wurde zuvor abgerisscn. (Manfred Klaube , Bockcnern.) Weiterführende Literatur in der Festschrift Pfarrkirche Gemeindezentrum Si-Ctemcns Bockenem; Groß lIde 1975.

82. Die Produktionsanlagen der Firma Weule wurden 1979 abgetragen. Die Konkursrnasse ging sowohl im zeitlichen Ablauf als auch quantitativ gesplittet durch mehrcre Hände , bis schließlich der Zugriff durch die Klages KG Lehrte , die den Verbrauchermarkt Bockenern betreibt , erfolgte. (Manfrcd Klaube , Bockenem.)

83. Die Lange Burgstraße im Jahre 1978 mit dem damals noch bestehenden Hotel Winter und im Hintergrund mit den Gebäuden der vormaligen Weule-Fabrik. Das Hotel - einst eine Zierde der Stadt - ist seit 1991 (1992) aufgelassen. (Manfred Klaube , Bockenem. )

84. Ein historisches Datum bildet der 1. März 1974, als im Ambergau die damals sechs Gemeinden des Landkreises Gandersheim und die zwölf des Landkreises Hildesheim-Marienburg zur neuen Stadt Bokkenem zusammengeschlossen wurden. Mit diesern Datum endete die mehrhundertjährige politische Eigenständigkeit der Dörfer, endete ihre Selbstbestimmung. und begann ein völlig neuer Entwieklungsabschnitt. Durch den am 7. Februar 1974 abgeschlossenen Gebietsänderungsvertrag wurde bis zur Neuwahl des Rates am 9. Juni 1974 ein sogenannter Interimsrat gebildet, dem 49 Personen angehörten und der den Übergang bewerkstelligte. Die politische Führung oblag dem Bürgermeister Heinrich Schrader (Bockenern), dem ersten Bürgermeisterstellvertreter Robert Schwabe (Hary). dem zweiten stellvertretenden Bürgermeister Erich Wintel (Bornum), dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Alfred Loske (Bockenern) und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Manfred Klaube (Bockenem). Als Stadtdirektor fungierte Karl Wilke. (Manfred Klaube , Bockenern.)

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek