Charlottenburg in alten Ansichten

Charlottenburg in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Gustav Sichelschmidt
Gemeente
:   Charlottenburg
Provincie
:   Berlin
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2603-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Charlottenburg in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

39. Das Oberpräsidium für die Provinz Brandenburg am Kaiserdamm, Ecke Sophie-Charlotte-Platz wurde 1910 seiner Bestimmung übergeben. Das am Kaiserdamm 78 Meter und am Sophie-Charlotte-Platz 58 Meter lange Gebäude in repräsentativ-neubarocken Formen hat den Zweiten Weltkrieg überstanden und beherbergt heute die Polizeiinspektion Charlottenburg.

5. CHARLOTTENBURG. König!. Amtsgericht

40. Das Amtsgericht Charlottenburg wurde vom Juli 1895 bis zum September 1897 aus Sandstein in einfachen Barockformen in einem Rechteek von 46 Meter Länge und 40 Meter Breite erbaut. Die Gesamtkosten betrugen 572 000 Mark. Das Haus dient heute noch seiner vorgesehenen Bestimmung.

41. Der Lietzensee, der ehemalige Lützower See, ist einer der Seen der großen Grunewaldrinne und von Baumgruppen des alten Witzleben-Parkes umrahmt. Der 800 Meter lange, bogenförmige See wird durch die Neue Kantstraße in zwei Teile geteilt. In seinen Parkanlagen wurden zahlreiche Denkmäler aufgestellt.

BERLI N-Cha rlotten burg

Flm Lietzensee

42. Die 1921 am Eingang des Witzlebenparks aufgestellte Plastik eines 'Bogenschützen' von Hugo Lederer wurde 1943 im Zuge der 'Einschmelzungsaktion' von ihrem Standort entfernt. Das Werk zeigte die athletische Gestalt eines sich in der Vorwärtsbewegung nach hinten wendenden Mannes im Augenblick, da er den Bogen abschießt.

1286. CHARLOTTENBURG. Xirehe der Evangelischen-Gemeinde am Lietzensee. Erbaut 1919/20

43. Die alte Kirche am Lietzensee wurde nach dem Ersten Weltkrieg im Jahre 1920 nur als Notkirche aus Fachwerk mit Holzverschalung errichtet. Am 15. Februar 1944 brannte sie ab und wurde 1959 durch einen architektonisch beachtenswerten Glasbetonbau von Paul Baumgarten ersetzt.

Reichs - Militär - Gericht

Charlottenburg

44. Das ehemalige Reichsmilitärgericht in der Witzlebenstraße wurde in den Jahren von 1908 bis 1910 mit einem Kostenaufwand von 3,3 Millionen Mark auf einem Grundstück in der Nähe des Lietzensees erbaut und am 2. September 1910 in Anwesenheit des Kaisers seiner Aufgabe übergeben. Da das Gebäude nur leichte Kriegsschäden erlitt, konnte es bald nach dem Zweiten Weltkrieg wieder bezogen werden und seit dem 1. April 1951 als Amtssitz des Kammergerichts fungieren.

Charlottenburg

Bahnhof Charlottenburg

45. Am 6. Februar fuhr der erste Stadtbahnzug vom neu eröffneten Bahnhof Charlottenburg zum Zoologischen Garten und weiter zum Tiergarten. Die damals errichtete provisorische Anlage des Bahnhofs überdauerte den Zweiten Weltkrieg.

Charlottenburg .. Stuttgarterplatz.

46. Unmittelbar am Bahnhof Charlottenburg zieht sich der schmale Stuttgarter Platz in einer Länge von rund 420 Meter hin. Er wurde erst seit 1895 bebaut und 1904 durch gärtnerische Anlagen verschönt. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente er als Endstation der Interzonenbusse.

47. Das Schloß Charlottenburg, von 1695 bis 1699 nach Plänen von Nering errichtet, wurde 1701 bis 1707 van Eosander van Göthe urn die beiden den Vorderhof einschließenden Flügel vergrößert und mit einer 48 Meter hohen Kuppel versehen. Den östlichen Flügelließ Friedrich der Große 1741 bis 1742 durch Knobe1sdorff anfügen. 1943 durch Bomben schwer getroffen, wurde es nach alten Plänen wieder hergerichtet.

6russ aus <ZltarloU<!nburg

Verlag. Wilhelm ûeeve. Berä.u :0;0. 6.),

t ..? kan; ri~

48. Die Orangerie wurde von 1709 bis 1712 im Anschluß an die Schloßkapelle als Westflügel des Schlosses durch Eosander von Göthe als 155 Meter langes Gebäude errichtet, dessen Mittelrisalit der reich dekorierte Salon mit Galerien auf Säulen einnimmt. Friedrich Wilhelm Il. ließ 1788 an den Westteil der Orangerie ein Schloßtheater nach einem Entwurf von Langhans durch Boumann den Jüngeren anbauen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek