Coswig (Anhalt) in alten Ansichten

Coswig (Anhalt) in alten Ansichten

Auteur
:   Heidemarie Grzech
Gemeente
:   Coswig (Anhalt)
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5229-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Coswig (Anhalt) in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

(Joswig i. R.

firn Bahnhoi

29. Im Jahre 1841 wurde in der Nähe der Stadt die Berlin-Anhaltische Eisenbahnstrecke verlegt. Am 10. September war die Einweihung des Haltepunktes Coswig. Zu dieser Zeit lag der Bahnhof nördlich der Stadt auf freiem Feld. Eine Restauration gehörte bald dazu, die den Reisenden zur Verfügung stand. Für die Stadt war das der Anfang einer raschen Entwicklung zur Industriestadt.

Ba ho

30. In den nächsten Jahren entstanden rings um den Bahnhof und entlang der Strecke Fabriken und Straßen. Heute gibt es leider keine direkte Verbindung mehr nach Berlin! In Roßlau oder Wittenberg muß der Reisende umsteigen.

PAPIER-FABRIK

FIEDLER, COSWIG - ANH

31. Auf dem Gelände des ehemaligen Amtshofes etablierte sich 1858 die Papierfabrik Fiedler. Sie war eine der großen Fabriken und beschäftigte mehr als 100 Arbeiter.

i. < ?

ai erp atz

32. Außerhalb des Stadttores am Nordende der Friederikenstraße wurde das Hotel 'Zum deutschen Kaiser' gebaut. Der vielbefahrene Platz, der davor entstand. heißt auch heute noch Kaiserplatz. Es sind hier vier Straßeneinmündungen. Eine ist die Schützenstraße, die zum Schützenhaus führte und heute Puschkinstraße heißt.

33. Das große Gebäude links im Bild war einst eine Brauerei mit Gasthaus. 1945 wurde es für kurze Zeit als Rathaus genutzt. Daneben führt die Karlstraße zur Eisenbahnbrücke und weiter aus der Stadt hinaus.

34. Hier ist die Karlstraße aus der anderen Richtung zu sehen. Der Schornstein ist noch das Wahrzeichen einer der vielen Töpfereien, die es in Coswig gab.

35. Am Kaiserplatz in nördlicher Richtung wurde der Bau der Louisenstraße begonnen, die zu Holzlagerplätzen hinter der Bahnlinie führte. Der Gasthof 'Zum deutschen Haus' war das Vereinslokal der Fuhrleute, die ja zu der Zeit höchstens mit 2 PS fuhren!

Coswig (Anhalt)

Partie in der Zerester St.aße

36. In westlicher Richtung verlief die Zerbster Straße, die ursprünglich hinter dem Zerbster Stadttor begann, am hohen Elbufer entlang führte und dann Ausfallstraße in Richtung Zerbst war. Dieser Teil ist jetzt die Rudolf-Breitscheid-Straße.

37. Um die Jahrhundertwende wurde der Bau der Roßlauer Straße begonnen. Schon einige Jahre war Dessau die Landeshauptstadt, so sollte auch eine gute Straße dorthin führen. Die Zerbster Straße verlor an Bedeutung, die Roßlauer Straße wuchs schnell, denn dort wohnten vor allem die Arbeiter der nahegelegenen Fabriken.

Çru s .71..:5 "ljermann aCehmann' s Restaurant" Coswig

nna/û

38. Hier ein Bild vom Hermann Lehmann's Restaurant in der Roßlauer Straße. Als in den dreißiger Jahren die Autobahn bei Coswig eine Abfahrt erhielt, wurde die Straße zu einer der meist befahrenen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek