COVID-19 UPDATE : I.v.m met het Corona virus kan het zijn dat de levering van de Ansichtenboekjes vertraging oploopt. Het is nog steeds mogelijk om het boekje van het dorp of de stad van uw keuze te bestellen. We hebben een groot aantal boekjes op voorraad en deze kunnen direct geleverd worden. Echter boekjes die niet op voorraad zijn worden op dit moment tijdelijk niet gedrukt. Zodra onze drukker weer gaat produceren zullen we deze boekjes alsnog leveren. Houdt u dus rekening met langere levertijden dan er nu op de site vermeld staan. Wij hopen op uw begrip voor deze uitzonderlijke situatie.
Dannenberg in alten Ansichten Band 1

Dannenberg in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Dr. Berndt Wachter
Gemeente
:   Dannenberg
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4989-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Dannenberg in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Die etwa 1,5 km lange Bahnhofstraße bis zum Ostbahnhof zeigt auch vierzig Jahre nach Eröffnung der Eisenbahnlinie nur sporadisch Bebauung.

60. Die ehemals Königliche Oberförsterei an der Bahnhofstraße um 1910, im Hintergrund Waldemarturm und Kirche.

61. Nach Fertigstellung der seit 1871 in Jahresschritten gebauten Eisenbahnlinie Wittenberge-DömitzDannenberg-Hitzacker-Lüneburg wurde der Hauptbahnhof 1874 eingeweiht, der seit 1910 OstBahnhof heißt. Trotz verschiedener Stilanleihen, des Wechsels von Rechteck- zu Rundbogenfenstern, des flachen Daches und runden Turms bleibt das Gebäude ein nüchterner am Klassizismus orientierter Zweckbau.

Am Bahnhof

Dannenberg a. E.

62. Bliek auf den Ostbahnhof von Süden um 1900. Dem Bahnhof hat sich ein Gasthof zugestellt, vor Bahnhofund Gasthof erwarten Pferdegespanne Fahrgäste und Warenlièferungen.

63. Oben: mit der Inbetriebnahme der Bahnlinie Dannenberg-Lüchow 1911 entsteht 200 Meter südlich der Straße nach Lüneburg der neue Bahnhof oder West-Bahnhof. Beim Vergleich beider Bahnhofsgebäude läßt sich der Wechsel des Baustils erkennen. Am West-Bahnhof kann ein gebremster Einfluß des Jugendstils in der Ausgestaltung der Fenster bemerkt werden. Beide Bahnhöfe lagen damals weit außerhalb der Stadt: der Ost-Bahnhof, 1,8 km vom Marktplatz entfernt, der West-Bahnhof 1,3 km. Erst in der zweiten Gründcrzeit, den sechziger Jahren unseres Jahrhunderts, werden Häuser und Straßen bis an die Bahnlinie und ihre Bahnhöfe herangebaut, doch greifen sie selten über diese Linie hinaus.

Unten: die Eisenbahn vertreibt die Pferdepost nach und nach auf allen Strecken, ein letztes Bild erinnert an die alten Zeiten; hier mit wehenden Fahnen die Einstellung der Pferdepostlinie nach Lüchow 1911.

.euer Bahnhof

Letzte Post

64. Eines der alten Ausflugslokale für die Darmenberger im 19. Jahrhundert war die Thielenburg am Landgraben und dem Thielenburger Wäldchen, 1 km südöstlich der Stadt. Das Gasthaus brannte 1908 ab und wurde nicht wieder aufgebaut. Um das Thielenburger Wäldchen ist heute der Campingplatz entstanden.

Gasthof Heinrich Schulz .

. ~.

Seybruch b.

65. An der Straße nach Dömitz (B 191) lag im Seybruch, 3 km von der Stadt entfernt, ein weiteres Ausf!ugszie1. Der Gasthof steht noch heute. Bis zum Straßenbrückenbau 1936 bestand nur eine Fährverbindung nach Dömitz, wie zur Zeit wieder. Fußgänger konnten damals außerdem die Eisenbahnbrücke benutzen, heute allerdings nicht mehr.

66. Eine Dannenberger Schulklasse von 1893. Ernst, gesammelt und etwas verängstigt schauen die Kinder in die Karnera. distanziert der Lehrer mit verschränkten Armen.

67. Das Darmenberger Lehrerkollegium 1913. Die Herren würdevoll mit obligatorischem Schnurrbart, bis auf den jüngsten Kollegen. der sich auch lockerer gibt. Der Anteil der Damen ist noch relativ gering.

68. Die Jahrhundertfeier zu Ehren Eleonore Prochaska und der Befreiungskriege am 24. August 1913. Der Marktplatz im vollem Schmuck und in Erwartung des Festzuges.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek