Das Netpherland in alten Ansichten

Das Netpherland in alten Ansichten

Auteur
:   J. Verhoeven
Gemeente
:   Netpherland, Das
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5267-9
Pagina's
:   96
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Das Netpherland in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

77. Zur Zeit dieser Aufnahme, um die Jahrhundertwende, bestand die Ortschaft Werthenbach aus 27 Häusern. Die Häuser waren zum größten Teil in sauberer Fachwerkkonstruktion erbaut und mit Stroh bedeckt. Werthenbach war ein von der Land- und Holzwirtschaft geprägter Ort. Im Vordergrund des Bildes steht der Gasthof Büdenbender, mit Schieferdach und schieferbedecktem Giebel. Vor der Hauseinfahrt, das Beförderungsmittel damaliger Zeit, eine Kutsche mit Zweiergespann. Die Kleinbahn wurde erst 1916, bis zum ca. 1,5 km entfernten Haltepunkt 'Bahnhof-Irmgarteichen/Werthenbach' verlegt. Vor dem zweiten Haus ist ein Wagen mit Haubergholz abgestellt. Im Hintergrund sieht man die alte Maria-Magdalena-Kapelle.

78. Eine Kapelle, geweiht auf St. Genoveva und Maria-Magdalena, entstand wohl nach dem Dreißigjährigen Krieg anno 1662. Nach einer späteren Erweiterung diente sie auch dem Unterricht bis zum Schulbau 1911. Bis Anfang der sechziger Jahre bildete die alte Kapelle den Mittelpunkt des Dorfes. Der Fachwerkbau war Ausgangspunkt für einen historischen Handelsweg hinauf zur Lahnquelle und nach Heiligenbom. Das Gerippe der alten KapellenschuIe wurde nach dem Abbruch in das 'Westfälische Freilichtrnuseum' nach Detmold gebracht. Dort soll es in einem speziellen Siegerländer Dorf wieder aufgestellt werden.

79. Dieses Bild aus dern Jahre 1923 zeigt die Werkshalle der Fa. Theodor Gräbener Grossrohr GmbH & Co. K.G., in Werthenbach, gegründet 1922. Die Produktionsverhältnisse haben sich gegenüber den Gründerjahren wesentlich verändert. So können heute auf einer Biegeanlage im Werk StahIplatten bis zu einer Dicke von 110 mm zu Rohren kalt geformt werden. So manche Bohrinsel und Ölförderplattform in der Welt wurde erstellt mit Gräbener Großrohren. Auch die eindrucksvolle Dachkonstruktion des Fußball-Weltmeisterschaft-Stadions in Rom ist zu wesentlichen Teilen aus Werthenbach geliefert worden.

80. IRMGARTEICHEN ist im Jahre 1270 erstmalig urkundlich erwähnt. Unser Bild zeigt den Ort vom Pfarrbergskopf aus gesehen, mit Bliek auf Hainchen im Hintergrund. Das kleine Bild ist der 'Gasthof Jokebes' in Irmgarteichen. Der Ort war in alter Zeit eine landwirtschaftliche Siedlung. Neben dem Getreideanbau sorgten die Arbeit im Hauberg, die Köhlerei sowie auch die G1okkengießerei und das Graben nach Eisenerz für den Lebensunterhalt. Dazu lieferte noch der angebaute Flachs das Material für die Spinnstuben und Webstühle. Mit der Ind

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek