Delbrück in alten Ansichten

Delbrück in alten Ansichten

Auteur
:   Meinolf Protte
Gemeente
:   Delbrück
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3033-2
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Delbrück in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Dieses Haus wurde in früherer Zeit von den Landkap lanen des Delbriicker Landes bewohnt. Es steht zwischen Brenken-Mumpro und Otto Pache am Kirchplatz. Die Pumpe vor dem Haus wurde von den meisten Anwohnern des Kirchplatzes als Gerneinschaftspumpe benutzt. Das Gebäude diente lange Jahre als Küsterhaus, Vor der Tür stehen die Geschwister Verena und Lene Elsner. Verena Elsner war lange Zeit in Delbrück Lehrerin.

Aufnahme: wohll928.

60. Dieses Bild zeigt die Lange Straße, welches vom Alten Markt aufgenommen wurde. Links im Bild Haus Lewerken, dann Epping, mit Gemeinschaftspumpe vor dem Haus. Das vcrspringende Gebäude gehörte Neukirchs. üben rechts sind die Fachwerkhäuser Ahlers, Voß, Sinnemann und das Krankenhaus zu sehen. Daran schließt sich die Gaststatte Kleine, genannt 'Hollander' an.

Aufnahme: um 1900.

61. Umzug der Soldatenkameradschaft anIäßlich eines Verbandsfestes in Delbrück, Die Kameradschaft wurde im Jahre 1894 gegründet, Der Festzug befindet sich, vorn Alten Markt kommend, in der Langen Straße, Auffallend ist, daß die links im Bild zu sehende Schankwirtschaft Gocken, heute 'Gocken Deele', ihr Äußeres bis auf den heutigen Tag nicht verandert hat.

Aufnahme: wohll933.

Gruß aus Delbrück

62. Von welcher Seite man auch die Stadt betrachtet, der etwa sechzig Meter hohe Delbrücker Kirchturm sticht einem sofort ins Auge, so wie bei diesem Bild der Oststraße. Rechts erkennt man den im Jahre 1825 erbauten Gasthof 'Apfelkrug', heute 'Appelkrug', noch unter schattigen Bäumen. Davor hält ein von zwei Pferden gezogener Kastenwagen und auf der anderen Straßenseite ein Leiterwagen. Wie mir erzählt wurde, fuhr man auch früher mit dem 'Leiterwagen' zur Liberi-Kirmes nach Paderborn.

Aufnahme: W. Müller, A. Heider, Paderborn, 1912.

GruB aus Delbrück i.W.

63. Während der Amtszeit von Pfarrer Büscher und Richter kam die Lohmannsche Waisenhausstiftung im Jahre 1867 zustande. Die Familie Lohmann hat das Haus, welches jetzt Dr. Schmidtmann gehört, 1830 an der Stelle seines älteren Geschäftshauses erbaut, Im Jahre 1845 starb Joseph Valepage. In seinem Testament stiftete er dreißigtausend Mark Kapitalvermögen nebst einem Haus, zum Bau der Delbrücker Krankenhauses, das im Jahre 1859 fertiggestellt wurde.

Die Grotte stand früher im Garten des Krankenhauses.

Aufnahme: Ed. Pache, Delbrück, 1913.

Delbrück

Kirchpla!z

64. Der Kirchplatz, eine aus diesem Bliekwinkel wenig fotografierte Ansichtskarte. Links die alte Knabenschule, Lewerken, Meintrup und die damalige Gaststatte Wessel-Geers, noch mit einer Tür zum Kirchplatz hin. Die Doppelsäulen im Portal der Kirche stützten früher das Gewölbe an der 'Frauenseite', bis 1864 das Seitenschiff in den heutigen Ausmaßen erweitert wurde.

Aufnahme: Rolf & Co., Hannover, 1918.

~ .

.. ~~"~'.

. ,.

. >.

..

65. Auch bei dieser Ansichtskarte, von der Poststraße zum alten Markt, fällt einem der schiefe Kirchturm auf. Es gab noch keine Bürgersteige, auch die Straße ist noch in einem schlechten Zustand. Rechts die Häuser Eblenkamp, Post und Melcher.

Aufnahme: Otto Pache, Delbrück, 1928.

66. Die Karfreitagsprozession befindet sich, wie im Bild, in der Oststraße auf dem Rückweg zur Kirche. Der Christusdarstellung trägt das große Kreuz, das er sich noch mit Steinen beschweren kann, auch wieder zur Kirche zurück. Die Marterwerkzeuge werden in der Prozession von Schulkindern getragen. In früheren Jahren fanden vor der Kirche Passionsspiele statt, wie 'Veronica mit dem Schweißtuch' und 'Die weinenden Frauen',

Aufnahme: OHo Pache, um 1900.

67. Der über hundert Jahre alte Gasthof 'Steinhorster Krug' wurde von H. Niggeweg erbaut. Die Massiv-Fachwerkbauweise kommt in diesem Landstrich selten vor. Georg Austerschmidt war lange Jahre Pächter des Gasthofes. Später wurde dann der 'Steinhorster Krug' von der Familie Kerkstroer erworben, die die Gaststatte heute noch führt, Interessant ist noch, daß Georg Austerschmidt den 'Steinhorster Krug' im gleichen Stil in Lippling nachbauen ließ, und zwar die heutige Gaststatte 'Böddeker',

Aufnahme: Otto Pache, Delbrück, 1915.

GrU5S ~~ui i Lippling i .??.? 1

7 II

~~.: ~

~---------------------~~-----_._------_ ... _.~

68. Die Fotografie von Lippling zeigt oben links die Knaben- und Mädchenschule. Beide Häuser stehen heute nicht mehr. Zur Knabenschule wäre noch zu sagen, daß sie im Jahre 1888 in Delbrück abgebaut (sie stand an der Stelle der heutigen Kreuzapotheke) und in Lippling wieder aufgebaut wurde. Darunter der Gasthof 'Körkerneier', heute Gaststätte 'Wiemann'. Rechts auf der Karte die im Jahre 1900 erbaute und 1912 durch den Turmbau erweiterte Lipplinger Kirche. Die Lipplinger Kapelle, noch mit Turm, wurde so wie auf diesem Bild im Jahre 1800 erbaut.

Aufnahme: W. Müller, Paderborn, 1920.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek