Delbrück in alten Ansichten

Delbrück in alten Ansichten

Auteur
:   Meinolf Protte
Gemeente
:   Delbrück
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-3033-2
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Delbrück in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69. Die Landstraße von Delbrück nach Elsen, wie hier in der Ortsdurchfahrt Bentfeld, ist noch sehr einfach gebaut. Vor der Kurve sieht man den Gasthof 'Güniker', heute Gasthof 'Nacke', gegenüber die Scheune des Richterhofes, er steht heute nicht mehr.

Aufnahme: um 1935.

JtlI, / - /; N t'/'4'" .Jnu

----- -

l(lt'che

I

70. Diese seltene Ansichtskarte aus Ostenland-Haupt, aus dem Jahre 1903, zeigt die 1857 erbaute Kirche, Man sieht, daß die Landstraße noch unbefestigt ist. Ferner ist zu sehen, das Gasthaus 'Konrad Beiwinkel', die Pastorat und die alte Schule.

Aufnahme: Eduard Pache, 1903.

71. Auf diesem Gruß aus Boke sieht man die romanische Kirche, die 1101 genannt wird, aber schon 836 wird Boke bei der Überführung der Gebeine des Heiligen Landolinus erwähnt. In der Mitte des Bildes die alte Lippebrücke, einst ein bedeutender Paß mit großer Geschichte in früheren Zeiten. Das Gasthaus 'Gröpper', heute der 'Goldene Hahn', ist oben rechts zu sehen.

Aufnahme: JosefFleiter, Geseke, 1901.

72. Diese Postkarte zeigt uns einige schöne Partien aus dem Sudhäger Bruch, und zwar die Kanalschule, heute Antpöhler; Wirtschaft, Kolonial- und Kurzwarenhandlung Kar! Blienert. Die Landstraße von Delbrück nach Lippstadt, in der Kurve das Haus von Christian Höber und der Boker Kanal mit der alten Kanalbrücke.

Aufnahme: 1938.

73. Anreppen ist durch die Entdeckung des Römerlagers an der Lippe weithin bekannt geworden, und es ist interessant zu wissen, daß die Lippe bis Anreppen in früheren Zeiten schiffbar gewesen ist. Die Kähne wurden noch vom Ufer gezogen. Wie auf dem Foto zu erkennen, steht das Kriegerdenkmal, daß 1936 eingeweiht wurde, an dieser Stelle nicht mehr, wurde aber bei der Kirche wieder aufgebaut. Ferner sind zu sehen die Gasthäuser 'Meiwes' und 'Pamme' und die Schule.

Aufnahme: W. Vahle, Rietberg, 1939.

74. Bei diesem Rundgang durch Westenho!z sieht man, daß sich doch einiges verändert hat. Das Kriegerdenkmal aus dem Ersten Weltkrieg steht nicht mehr und um die Kirche herum ist noch manche Grünfläche zu sehen. Vor dem Haus Schnittker stehen am Straßenrand noch hohe Bäume und das Haus der Molkerei Epping hat sich auch verändert. Einen weiten Bliek hatte man über das Feld zur Kirche hin, wo heute neue Häuser entstanden sind.

Aufnahme: W. Miesier, Lippstadt, um 1935.

75. Dies ist ein nicht alltägliches Bild vom Bau der Straße in Westenho!z um das Jahr 1895. Wie man sieht, wurden die Loren schon von einer Lokomotive gezogen, aber auch noch von Pferdegespannen. Das Haus zeigt die Gaststätte 'Biermann', heute 'Beringmeier'. Alle Honoratioren des Ortes und des Landes haben sich zum ersten Spatenstich versammelt. Interessant ist noch, daß der Polizist ein Treppchen benutzte, um auf das Pferd zu kommen.

Aufnahme: Atelier Kuper, Rietberg, um 1895.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek