Dessau - Mildensee damals und heute

Dessau - Mildensee damals und heute

Auteur
:   Rudi Huhn
Gemeente
:   Dessau
Provincie
:   Sachsen-Anhalt
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6528-0
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Dessau - Mildensee damals und heute'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

69 Der 1 S. Mildenseer Bauernmarkt im [ahre 1988 fiel mit dem 77 Sjährigen Stadtjubiläum zusammen. Zu diesen Ereignissen gab es in Mildensee einen Sonderumschlag mit dem zu dieser Zeit 1 76 [ahre alten Napoleonsturm. Die Post der DDR erinnerte mit einem Sonderstempel an das [ahr 1213, in dem Dessau erstmalig erwähnt wurde. Die Marke aus dem [ahr 1977 zeigt aus dem Satz 'Moderne Technik in der Landwirtschaft' den 20-Pfennig- Wert mit dem Düngerstreuer

D 032/N aufLkwW SO.

XV. Mildenseer Bauernmarkt 1988

Napoleonsturm

MODERNE TECHNIK IN DER LANDWIRTSCHAFT

70 Die um 1860 errichtete Holländermühle steht hinter der Kleutscher Straße, am Weg zum Gewerbegebiet Ost. Sie war dreigeschossig mit einem oberen Drehgestell, mit dessen Hilfe sie gegen den Wind gerichtet wurde. Die Mühle brannte 1888 ab und wurde 1893 originalgetreu wieder hergestellt. Eine fahrbare Dampfmaschine löste 1908 die Windkraft ab, die wiederum 1912 durch eine stationäre ersetzt wurde. 191 3 kam Wilhelm Fiedler in den Besitz der Mühle. Sie ist im Denkmalverzeichnis als Einzeldenkmal aufgeführt.

71 Die zur Attrappe gewordenen Flügel wurden erst 1920 abgebaut, gleichzeitig wurde die Mühle um eine Etage aufgestockt. Vier [ahre später, 1924, wurde sie dann elektrisch angetrieben. Eine amerikanische Granate traf kurz vor Kriegsende die Mühle, wobei ein französischer Kriegsgefangener den Tod fand. In der DDR-Zeit bewirtschaftete und pflegte Günther Mohs aus Mildensee das 22 Meter hohe Bauwerk. [àhrlich wurden rund 2 OOOTonnen unterschiedlicher Getreidearten vermahlen.

72 An der Straße, die von der B 185 zum Strandbad Adria führt, ist am 9. [anuar 1997 das 'Adria-Hotel' eröffnet worden. Für diesen Neubau bekam die Straße am 14. August 1996 den Namen 'Sonnenallee'. Das große Hotel,

im italienischen Stil erbaut, verfügt über 104 geschmackvoll eingerichtete Zimmer

mit Dusche/WC, Farb- TV und Direktwahltelefon. Seit Mitte November 1997 kann man in diesem Hotel der Azur-Kette mit Sitz in Kehl bei Strasbourg auch französisch essen.

73 Mildensee liegt an der Autobahn Berlin-München, bei der Abfahrt Dessau-Ost. An der Sandentnahmestelle für den Bau der Autobahn konnte am 1 S. Juli 1939 das erste Autobahn-Seebad, unsere 'Adria'. eröffnet werden. Am Rande der Oranienbaumer Heide entstand ein

37 000 Quadratmeter großer See. Die Karte vom Verlag Bild und Heimat (Fotos: Melzer) zeigt das Umfeld des Strandbades. Im Ausleihdienst gibt es Ruderboote, Wassertreter, Strandkörbe, Luftmatratzen und Fahrräder. Dicht dabei befindet sich ein großer Campingplatz mit Ferienhäusern finnischen Stils.

74 Für das 'Gewerbegebiet Ost', so nennt man unser Einkaufs- und Dienstleistungszentrum, wurde am 24. April 1992 der erste Spatenstich vollzogen. Anwesend waren der Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalts, Horst Rehberger, und der Oberbürgermeister der Stadt Dessau, Jürgen Neubert. Schon am 13. Juli 1992 wurde der Grundstein für das Wahrzeichen des Gewerbegebietes, für den über 90 Meter hohen 'Telekom-Spargel' gelegt, der 1 900 Richtfunkkanäle verbinden soll. Noch vor dem Straßenbau stand der Turm, wie das Foto vom

10. Oktober 1992 zeigt.

75 Bevor das jetzige Kaufland-Center mit etwa dreißig Fachgeschäften am 12. September 1994 eröffnet wurde, gab es schon ab 1992 den provisorischen Einkaufsmarkt der Unternehmensgruppe von Lidl und Schwarz (Foto vom 10.Juli 1993).Gleich nach der Neueröffnung wurde das Provisorium abgerissen. Es entstanden rund 1 000 Parkplätze. Erfreulicherweise gibt es hier im Center über

3 000 Artikel aus den neuen Bundesländern.

76 Der Dellnauer Bahnhof hatte ein Empfangsgebäude mit einem kleinen Güterschuppen. Er wurde um 1900 erbaut und um 1980 abgerissen. Vom Napoleonsturm führte die Bahnhofstraße (Kapenstraße) zum Bahnhof Dellnau, dem ältesten der drei Haltepunkte. Die Straße entstand um 1800 und wurde 1905/06 mit einem Kopfsteinpflaster befestigt. In der alten Dorfstraße, mit dem seitlichen Sommerweg, wurden 1939 Nußbäume gepflanzt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek