Destedt, das Dorf, in dem wir leben

Destedt, das Dorf, in dem wir leben

Auteur
:   Otto Lüer
Gemeente
:   Destedt
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4963-1
Pagina's
:   160
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Destedt, das Dorf, in dem wir leben'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

19. Landrat Ernst-Henning Jahn gratuliert der Destedter Feuerwehr zum 111. Geburtstag. Sichtlich erfreut ist Ortsbrandmeister Wilhelm Becker über den Betrag auf demScheck.

20. Werner Sieg, Schulleiter in Destedt von 1948 bis 1961 und Sportvereinsvorsitzender von 1953 bis 1961, mit der 1. Klasse (5. bis 8. Schuljahr) vor der Kirche. Die Aufnahme entstand um 1950.

21. Gerhard Lachmund, Destedter Lehrer (1946-1953) und Sportvereinsvorsitzender (1948-1953) mitdem 3. und4. Schuljahrvorder Kirche (1950).

22. Willi Kurella, Lehrer in Destedt von 1948 bis 1952, mit dem Einschulungsjahrgang 1950 vor der alten Schule. In diesem Gebäude war später die Verwaltung der Gemeinde Destedt untergebracht. Heute ist dort eine Arztpraxis.

23. Der Vorsitzende des Schulzweckverbandes Destedt, Bürgermeister Erich Wesche (links), überreicht Schulleiter Werner Sieg den Schlüssel zum Neubau der Dörfergemeinschaftsschule am 30. Oktober 1959.

24. Sportliche Spiele unterhielten die Gäste während der Einweihungsfeier der neuen Turnhalle am 9. März 1962. Im Hintergrund stehend Walter Strüh, der erste Hausmeister der Schule.

25. Auch nach Fertigstellung der neuen Turnhalle (links im Bild, 2. Bauabschnitt) im Jahre 1962 war die Schule noch rings von Feldern umgeben.

26. Beim Anlegen des neuen Sportplatzes mußten viele Kubikmeter Boden bewegt werden. Die Sportanlage wurde im Jahre 1967 ihrer Bestimmung übergeben.

27. Hausmeister 'Papa Walter Strüh' hat zu seiner Verabschiedung im März 1975 seine Raumpflegerinnen und das Lehrerkollegium eingeladen.

28. Eine Destedter Schulklasse gratuliert mit ihrer Lehrerin Edelgard Grulke dem bekannten Müllermeister Erich Röhl in Abbenrode vor seiner Windmühle zu seinem 80. Geburtstage (1978).

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek