Detmold in alten Ansichten Band 2

Detmold in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Jürgen Reicke
Gemeente
:   Detmold
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5606-6
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Detmold in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

9. Ansicht des 'Gymnasiums Leopoldinum' vom Schulhof aus im Jahre 1907. Diese kurz nach der Fertigstellung entstandene Aufnahme zeigt den heutigen Altbau noch ohne den im Jahre 1921 angebauten Ostt1ügel, der die naturwissenschaftlichen Fachräume aufnahm. Seit 1972 befindet sich auf dem Schulhof im Vordergrund ein moderner Neubau; der Toilettentrakt am WestfJügel (rechts im Bild) wurde abgerissen.

10. Auch die alte Turnhalle des 'Leopoldinums' - hier eine seltene Innenansicht aus dem Jahre 1907 - gehört längst der Vergangenheit an. Als Stätte der körperlichen Ertüchtigung ist sie dennoch zahlreichen Schülergenerationen in lebhafter Erinnerung geblieben.

11. Vor dem Hauptportal des 'Leopoldinums' an der Hornschen Straße hat um 1910 dieser Klassenj ahrgangdie Schüler tragen die damals üblichen Schülermützen - für das Erinnerungsfoto Aufstellung genommen.

12. Wohl nur die älteren Detmolder werden sich noch an das Hotel 'Odeon' in der Hornschen Straße (Nummer 32) erinnern. Um 1910, als diese Aufnahme entstand. gehörte es den Geschwistern Lüdeking. Vielen Jüngeren dürfte dagegen das Hotel 'Zum Falken', wie es bis Ende der sechziger Jahre hieß, als TanzstundenTreffpunkt in Erinnerung sein. Im Zuge der Ausbauplanung der Bundesstraße 239 wurde auch dieses Gebäude 1976 abgerissen; hier befindet sich heute ein nichtssagendes Parkhaus.

13. Bliek in die Gartenstraße von der Hornschen Straße aus um 1880. Die Gartenstraße war seit 1863 als hakenförmige Verbindungsstraße durch das Gartengelände zwischen Neustadt und Hornscher Straße angelegt und bebaut worden. Der eigentümliche Charakter dieser WohnstraBe, geprägt durch die Vielfalt der Villenarchitektur , ist bis heute erhalten geblieben.

14. Diese um 1930 entstandene Luftaufnahme mit Blickrichtung nach Norden gewährt in der Bildmitte einen Bliek auf den historischen Stadtkern Detmolds. Beim genaueren Hinschauen ist rechts am Bildrand die in nördlicher Richtung verlaufende Leopoldstraße mit der 1830 erbauten Kaserne I (heute Neubau der Bezirksregierung) zu erkennen; die Straße hieß deshalb anfangs Kasernenstraße. Rechts im Vordergrund ist der hakenförmige Verlauf der Gartenstraße deutlich zu sehen.

_ Le~poldstrasse mit Gy~nasium

15. Die Ostseite der Leopoldstraße zwischen Exterstraße und Hornscher Straße mit Blickrichtung nach Süden, um 1905. Die Leopoldstraße, benannt nach dem Fürsten Leopold Il., entstand ab etwa 1830 außerhalb des Mauerringes durch planmäBige Bebauung. In der Bildmitte das 1832 erbaute 'Gymnasium Leopoldinum' (heute Stadtbücherei); das Haus Nummer 7 (links im Bild) steht längst nicht mehr. Im Hintergrund wird der Straßenraum durch das Palais Meysenbug an den Hornschen StraBe wirkungsvoll abgeschlossen, das 1981182 unter Abbau eines später aufgesetzten Etagendoppelgeschosses restauriert worden ist; das Gebäude wird seitdem vom Deutschen Roten Kreuz als Geschäftsstelle genutzt.

16. Die' Badeanstalt für kalte Flußbäder' im Kuhkamp an der Werrestraße (heute Georg- Weerth-Straße) um 1900. Der Sprung in die aufgestauten Fluten der WeITe bereitete den Badenden sichtlich Vergnügen.

17. Daß sich das Erscheinungsbild der Flußbadeanstalt seit der Jahrhundertwende deutlich gewandelt hatte, dokumentiert dieses noch vor dem Umbau 1932 aufgenommene Foto.

18. Die neue Turnhalle des 'Turnvereins von 1860' an der Werrestraße (heute Georg-Weerth-Straße) im Eröffnungsjahr 1913. Dieses Gebäude - das Baugrundstück hatte übrigens Fürst Leopold IV. dem Verein geschenkt - ist längst einem modernen Neubau gewichen.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek