Detmold in alten Ansichten Band 2

Detmold in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Jürgen Reicke
Gemeente
:   Detmold
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5606-6
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Detmold in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

?

l' ,.

Taubstummenheim Detmold

49. Das 1904 erbaute 'Taubsturnrnenheirn' (Karolinenstraße Nummer 3) auf einer Ansichtskarte um 1910. Wohl nur die Älteren werden sich noch an den Taubstummenlehrer Wilhelm Bödeker erinnern, der mit großem Engagement bis zu seinem Tode im Jahre 1941 an dieser Schule wirkte. In dem Gebäude befindet sich heute die Kindertagesstätte der Paulinenanstalt.

50. Rosental mit Bliek auf das Landestheater um 1925. Bis etwa 1800 befand sich hier der zur Stadtbefestigung gehörende 'Faule Graben', der nach der Trockenlegung den Namen Rosental- nach den vielen dort wachsenden wilden Rosen - erhielt. Dieses Foto ist fast von der Stelle aus aufgenommen worden, an der einst das Lemgoer Tor stand, das die historische Altstadt nach Norden hin abschloß. Die ungefähre Lage des Stadttores ist im Straßenbelag der heutigen Fußgängerzone angedeutet.

51. Bliek vom Lemgoer Tor aus nach Osten in die Woldemarstraße um 1895. In der imposanten Stadtvilla (Nummer 2) wohnte und praktizierte damals der Arzt Dr. Friedrich Carius.

52. Vom 30. Oktober bis 3. November 1926 veranstaltete der 'Detmolder Männerchor e. V.' ein Lortzingfest. Zur Erinnerung an den Komponisten Albert Lortzing, der während seiner Verpflichtung am 'Fürstl, Hoftheater' (1826-1833) unter anderem im Haus Rosental Nummer 3 Wohnung genommen hatte, fand am 31. Oktober 1926 auch die Einweihung der am 'Lortzinghaus' angebrachten Gedenktafel statt. Das zeitgenössische Foto zeigt die Sänger, die trotz strörnenden Regens zu dieser Feier angetreten waren.

53. Bliek aus dem Rosental auf das 1825 erbaute 'Fürstl, Hoftheater' im Jahre 1907. Im Hintergrund ist das Gebäude der Dresdner Bank in der Bismarckstraße (Nummer 3) zu erkennen; hier befindet sich heute die Filiale der Deutschen Bank.

DETMOiD.

t

errn f'Lirs.tJ. Hoftheater.

54. Bliek von der Ameide auf den Theaterplatz kurz vor 1900. Rechts neben dem Säulenportikus des 'Fürstl, Hoftheaters' ist das wuchtige Offiziantengebäude im Rosenta! zu erkennen. Das von dem Landbaumeister Ferdinand Brune 1830/31 für fürstliche Beamte erbaute Gebäude -1952 aufgestockt - wird heute von der Stadtverwaltung genutzt.

55. Ansicht des Hauses Bismarckstraße Nummer 2 vorn Theaterplatz aus um 1880. Links im Hintergrund ist das um 1871 im spätklassizistischen Stil erbaute Gese!Jschaftshaus an der Ameide zu erkennen, das damals von der Gese!Jschaft 'Ressource' genutzt wurde. Seit dem Einzug des Lippischen Landesmuseums im Jahre 1953 gehört dieses repräsentative Gebäude zu der durch Erweiterungsbauten vergrößerten Museumsanlage.

56. Der 'Große Germanenzug' im August 1909 anläßlich der '1900-Jahr-Feier der Schlacht im Teutoburger Wald' stellte den eigentlichen Höhepunkt der Festwoche dar und war für die Stadt Detmold wohl das wichtigste Ereignis vor dem Ersten Weltkrieg. Der in seiner Ausstattung durch Schulbuchwissen und Phantasie geprägte Festzug, den das zeitgenössische Foto hier im Ausschnitt vor dem 'Fürstl, Hoftheater' wiedergibt, verdeutlicht die naive Germanentümelei der damaligen Zeit recht anschaulich.

57. Ausschnitt aus dem 'Großen Germanenzug' im August 1909 im Rosental vor den Schloßvorgebäuden an der Nordseite des Schloßplatzes. In diesem Bereich des Gebäudekomplexes waren der Marstall (heute Rathaus II) und die Reitbahn im Reithaus (heute Stadthalle ) untergebracht.

'l~~i I~I

Fürst! i ches

Haf-THEATER DETMOLD I

I

/ I

58. Das im Jahre 1825 im klassizistischen Stil erbaute 'Fürstl. Hoftheater' auf einer Ansichtskarte um 1910. Am 5. Februar 1912 entstand während der letzten Vorstellung der Spielzeit ein Brand, dem das Theater zum Opferfiel.

<<  |  <  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek