Deutsche Kaiserdenkmäler in alten Ansichten

Deutsche Kaiserdenkmäler in alten Ansichten

Auteur
:   Heinz Csallner
Gemeente
:   Deutsche Kaiserdenkmäler
Provincie
:  
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-1961-0
Pagina's
:   144
Prijs
:   EUR 19.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Deutsche Kaiserdenkmäler in alten Ansichten'

<<  |  <  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  >  |  >>

117. Schneidemühl. Dem Bildhauer Fritz Heinemann verdanken wir das am 21. Juni 1903 enthüllte Standbild Kaiser Wilhelm 1. in Schneidemühl. Der stufenförmig angelegte , reich gegliederte Sockel war mit zwei Reliefs geschmückt, am Fuße des Soekels erhob sich ein mächtiger Kaiseradler.

Schneidemühl.

Kaiser Wilhelm Denkmal.

Schneiàemûh!

Denkmal mit Marktseite

-- ????? _~!!3" y-

? 1

118. Schneidemühl. Diese Stadt gehörte ursprünglich zur Provinz Posen, wurde dann Hauptstadt der 1922 entstandenen Grenzmark Posen-Westpreußen und kam schließlich nach Auflösung dieser Provinz 1938 zu Pommern. Das als Treffpunkt beliebte Denkmal Kaiser Wilhelm I. auf dem Marktplatz wurde 1945 von polnischen Behörden entfernt.

'aarbrücken

Kuiser Wilhelm-Denkmal auf der allen Brücke.

119. Saarbrücken. Das einzige Reiterdenkmal Kaiser Wilhelm 1. des Saargebietes stand auf der 'Alten Brücke', die die früher selbständigen Städte Saarbrücken und St. Johann verbunden hatte. Das am 14. Mai 1904 enthüllte Denkmal trug deutlich die Handschrift seines Meisters, des Bildhauers A. Donndorf. Heute erinnern sich nur noch ältere Saarbrückener Bürger an dieses Standbild.

Denkmal Kaiser Wilhelm I. und Stadtschloß

Potsdam

120. Potsdam. Prof. Herter lieferte den Entwurf für das Reiterdenkmal Kaiser Wilhelm 1., welches am 11. April 1901 enthüllt wurde. Eine Siegesgöttin - unter einer reichverzierten Krone mit Wappenschild sitzend - schmückte die Vorderseite des Sockels, die beiden Längsseiten des Soekels waren durch Reliefbilder aufgelockert.

STOLP i. Pom, Partie am Kaiser-Wilhelrn-Denkrnal,

121. Stolp. In Pommern gab es zwei Reiterstandbilder von Kaiser Wilhelm I. Dem berühmtesten Denkmal Stettins begegnen wir auf Abbildung 127; das andere Reiterstandbild, dessen Sockel auf quadratischer Plattform beinahe modern anmutet, befand sich in Stolp. Das im September 1910 enthüllte, von Johannes Boese modellierte Denkmal mußte im April 1945 durch die deutsche Bevölkerung beseitigt werden.

122. Striegau/Schlesien. Im Park dieses kleinen geruhsamen Städtchens, 17 Kilometer nordwestlich von Schweidnitz gelegen, befand sich bis 1945 ein schlichtes Denkmal Kaiser Friedrich IIl.

SWINEMONDE Rathaus mit Denkmal Kaiser Wilhelm I.

123. Swinemünde. Abseits vom geschäftigen Badebetrieb am Strand, stand im historischen Ortskern ein am 7. August 1895 eingeweihtes. Denkmal Kaiser Wilhelm 1. von Calandrelli, das im Frühjahr 1945 beseitigt wurde.

124. Schwetz/Westpreußen. In dieser bereits 1338 mit kulmisehem Recht ausgestatteten Stadt an der Weichsel, die in den früheren Zeiten des Deutschen Ritterordens eine bedeutende Rolle gespielt hatte, verschönerte bis 1920 ein von E. K1emens geschaffenes, am 3. Juli 1897 enthü1ltes Denkmal Kaiser Wilhelm I. den Marktplatz. Der Sockel war mit einem Reliëf-Medaillon des Kaiser Friedrich lIl. geschmückt.

SCHWELM

Kaiser Wilholm·Oenkmal

125. Schwelm. Die Enthüllung des Denkmals Kaiser Wilhelm I. fand am 15. Juni 1890 statt, die Statue des Kaisers wurde nach einem von Professor Baerwald stammenden Modell angefertigt. Vor dem Denkmal befand sich eine Kanone, Beutestück aus dem deutsch-französischen Krieg. Das originelle Denkmal fiel dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer, die Statue wurde eingeschmolzen, der Granitunterbau nach 1945 abgetragen.

Straßburg, Denkmal Kaleer Willlelm I.

126. Straßburg. Als weiteres Beispiel beeindruckender Reiterstandbilder in Elsaß-Lothringen (siehe Abbildung 10l/102), sehen wir hier das Denkmal Kaiser Wilhelm I. in Straßburg. Das von L. Manzei stammende, erst 1911 enthüllte Kunstwerk wurde bereits sieben Jahre später unmittelbar nach Beendigung des Ersten Weltkrieges vom Sockel gestoßen.

<<  |  <  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  15  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek