Donauwörth in alten Ansichten Band 1

Donauwörth in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Günther Liepert
Gemeente
:   Donauwörth
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5328-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Donauwörth in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

59. Ein für die Stadtgeschichte wichtiges Gebäude finden wir ebenfalls im Ried: Das Hintermeierhaus. Es beherbergt seit vielen Jahren das Museum für bäuerliche und handwerkliche Kultur.

g/~"I////o/Iv.:r/Á

r/If;//r7n'/"N'Î'fi"///~J"//1 ".40, ..r:i:-/N"/N)1,~,~////...· /1,t~/I~ '/6). ;;,,/nfi./.

60. Diese schöne Jugendstilkarte aus dem Ried weist besonders auf das 'Gasthaus zum Schwarzen Adler' hin. Weit über die Hälfte dieses Jahrhunderts gehörte es der Familie Heek. Interessant ist , daß auf der Karte in der Mitte auf '§ 11' hingewiesen wird. So wie ich dürften sich auch die meisten anderen Leser fragen, auf welches Gesetz sich dieser Paragraph beruft; eventuell auf das Reinheitsgebot des bayerischen Bieres?

61. Über die Wörnitzbrücke verlassen wir das Ried und blieken kurz zurück. Rechts im Bild sehen wir noch das mächtige Kolpinghaus. Die Türrne von Heilig-Kreuz und der Stadtpfarrkirche runden das Bild ab.

62. Wir laufen ein paar Schritte wörnitzabwärts und kommen auf den Weidenweg. Leider macht dieser zwischenzeitlich seinem Namen keine Ehre mehr: Die Weiden sind verschwunden. Dafür hat man von hier einen wunderbaren Bliek auf die Stadt, insbesondere zum Ried. Vor allem fällt hier das mächtige Gebäude des 'Gasthofes zum Hohen Meer' auf.

DonRuwörth

Bahnhofstrasse

63. Der Weg führt uns nun weiter in die Bahnhofstraße. Links im Bild ist die 'Villa Bayer, die nach dem Krieg lange Jahre den Zahnarzt Unger beherbergte , an den manche Patienten - so wie ich - mit gemischten Gefühlen denken.

64. Von der Bahnhofstraße gehen wir die erste Straße links und werfen einen Bliek auf die . Donauhalle " heute Schwabenhalle . Sie wurde 1931 gebaut und vor allem für die Abhaltung der Viehrnärkte gebraucht. Nach dem Krieg als 'Schwabenhalle' war sie oftmals Ort von spannenden Handballspielen oder Boxkämpfen. Zum Zeitpunkt der Aufnahme könnte sie wohlOrt eines Parteitages gewesen sein.

65. Einige Hundert Meter weiter ruhen wir uns ein wenig auf dem Donau-Ufer aus und blieken auf die Stadt zurück. Im Vordergrund ist die Eisenbahnbrücke zu sehen, die unter anderem Donauwörth mit Augsburg und München verbindet.

Partie mit Gasthans zu den drei Kronen

Gruss aus Donauwörth

66. Zurückgekehrt auf die Bahnhofstraße besichtigen wir den Bahnhof', der Donauwörth zu dem Prädikat eines Eisenbahnknotenpunktes verhilft. Am Ende der Bahnhofstraße ist das damalige Gasthaus und Hotel 'Zu den drei Kronen' zu finden.

67. Von der Bahnhofstraße blickt man nördlich auf das Stadtbild Donauwörth. Im Vordergrund auf der Wörnitz finden wir einen Faltbootfahrer , der das träge fließende Wasser der Wörnitz hervorragend für seinen Sport findet.

68. Wenn wir die Bahnhofstraße weiter Richtung Dillingen und Ulm gehen, erreichen wir den Vorort Riedlingen, der 1972 nach Donauwörth eingemeindet wurde. Es war viele Jahre der Sitz des in Nordschwaben sehr bekarmten Lebensmittelhandeis 'Gubi', der zwischenzeitlich von der Firma 'Tengelmann' übernommen wurde.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek