Donauwörth in alten Ansichten Band 2

Donauwörth in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Günther Liepert
Gemeente
:   Donauwörth
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6631-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Donauwörth in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

49 Einige Jahre fuhr ich mit der Bahn nach Augsburg und später nach München. Kurz nach dem Bahnhof überquerte man auf dieser alten Eisenbahnbrücke - die erste wurde 1847 errichtet - die Donau, die der Stadt auch ihren Namen gab.
Die Donau ist mit 2850 Kilometern der zweitlängste Fluss Europas.

50 Der Gasthof Grüner Baum war für viele Fußball- Fans am Sonntagabend ein beliebtes Ziel, um seinen Ärger über ein verlorenes Spiel des sc - für den auch ich ein knappes Jahrzehnt die Fußballstiefel oder die Spikes schnürte hinunter zu schwemmen
oder bei einem Sieg der angefeuerten Mannschaft auf das Hoch des Vereins zu trinken. In seinem schönen Biergarten ließ man sich gerne die eine oder andere Maß schmecken.

51 Am Sportplatz vorbei besuchen wir den Stadtteil Nordheim, der 1971 eingemeindet wurde. Bei Nordheim fließen Zusam und Schmutter in die Donau. 1953 hatte der Ort nur 575 Einwohner, heute 77 1 Bürger, die sich hier wohlfühlen. Waren damals fast keine Gewerbebetriebe vorhanden, so sind heute viele Donauwörther Firmen vor den Toren der Stadt vertreten, da sie hier preiswertes Gelände erwerben konnten.

52 War Auchsesheim, das heute 671 und 1953 nur 497 Einwohner zählte und 1971 eingemeindet wurde, viele Jahre ein völlig unbedeutendes Dorf, so ist es in den letzten zwei Jahrzehnten als Geburtsort des Komponisten Werner Egk (1901-1983) öfter in den Mittelpunkt des Interesses gerückt.

53 Im Jahre 1953 zählte der beschauliche Ort Zusum 114 Einwohner. Bei der Gebietsreform wurde die Gemeinde Zuse um Rettungen geteilt, letzteres gehört heute nach Tapfheim. Heute sind es nur noch 46 Bürger, die im kleinsten Stadtteil wohnen.

54 Im Osten der Stadt war im Dritten Reich an der Donau das Reichsarbeitsdienstlager 8/304 untergebracht. Nach dem Krieg wurden die Baracken zu Wohnzwecken benutzt. Für eine ganze Reihe von Mitschülern war dies in den fünfziger Jahren eine ordentliche Bleibe bei der damals herrschenden Wohnungsnot.

55 Bevor wir an der Donau weiter nach Osten wandern, blicken wir von oben auf den Bereich, den wir erkunden. Die Donau windet sich wie ein silbernes Band gegen Osten Ingolstadt und Regensburg sowie Wien und Budapest zu. Rechts die fruchtbare Donauebene und links der Fränkische Jura, an dessen Südhängen nach dem Krieg weitere Wohngebäude zur Aufnahme neuer Bürger errichtet wurden. Besonders interessant war die Donau dann, wenn wieder einmal die 'Ulmer Schachtel', ein großes Holzschiff, auf ihrer Fahrt von Ulm nach Wien an der Stadt vorbeizog.

56 Der Ortsteil Zirgesheim, der 1953 617 Einwohner zählte und 1971 eingemeindet wurde, hat heute 852 Bürger. Er entwickelt sich immer stärker zum beliebten Wohnsitz der Donauwörther. Da der Ort schön eben erreichbar ist, war insbesondere der GasthofRiß ein häufig beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Auch meinen Freund Franz Haselmayr, heute Stadtkämmerer, hat es in diesen reizvollen Vorort mit seinem ländlichen Charakter verschlagen.

57 Ein wichtiger Bestandteil Zirgesheims ist das Stillberghaus. Auf der Rückseite dieser Karte wird es als 'Diät- und Erholungsheim' bezeichnet. 1980 gab es hier zwölf Zimmer zu einem Vollpensionspreis von 28 Mark. Ich kann mich noch gut an viele Wanderungen dorthin mit dem Trachtenverein oder anderen Gruppierungen erinnern, als wir unter schattigen Bäumen Rast hielten.

58 Nun geht es wieder an der Donau zurück Richtung Stadtmitte. Die Karte zeigt die vielen Brücken, die 'Nordschwabens freundlicher Mitte' auch den Beinamen 'Brückenstadt' gaben. Die Südseite des Schellenbergs ist noch kaum bebaut und auch an der Donau sind nur wenige Gebäude vorhanden.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek