Düsseldorf in alten Ansichten Band 1

Düsseldorf in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Dr. Hans Stöcker
Gemeente
:   Düsseldorf
Provincie
:   Nordrhein-Westfalen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2665-6
Pagina's
:   136
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Düsseldorf in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  >  |  >>

129. Die Jan-WeHem-Kapelle in Harnm, vor dem Fürstenpaar zur Geburt des Thronfolgers Johann Wilhelm im Jahre 1658 errichtet. Eine solche Stiftung löste zwei Aufgaben: sichtbares Zeichen der Dankbarkeit gegen Gott und eine Kapelle für den sonntäglichen Gottesdienst in den Außenbezirken.

Schloss 13enrath bei 1Jüsseldorj.

130. Ein großer Schatz der Stadt Düsseldorf: Schloß und Park Benrath. Von den Düsseldorfer Landesffusten als Jagdschloß erbaut, ein Meisterwerk des französischen Architekten Nicolaus Pigage. Regierungen kamen und gingen. Schloß Benrath blieb. Über fürstliche Besitzer wurde es Eigentum der Stadt Benrath und durch die Eingemeindung 1929 kostbarer Besitz von Düsseldorf. Hinter den zwei Stockwerken des äußeren Prachtbaues verbergen sich fünf Etagen im Innern,

1 31. Auch der Schloßpark von Benrath zeigt zwei Gesichter: das französische Buchsbaumspiel in der Nähe der Rokokobauten, den weit gestreekten englischen Park, der mit Baum und Strauch bis in die Tiefebene an den Rhein reicht.

132. Und dieses Schlußbild unseres Büchleins 'Düsseldorf in alten Ansichten' scheint mir den Zauber der großen Stadt wiederzugeben: Düsseldorf liegt nicht nur am Rhein oder an der Königs-Allee, Düsseldorf liegt rings um den Hofgarten. Kaiserswerth im Norden, Gerresheim im Osten, Benrath im Süden und der Rhein im Westen - eine edlere Fassung kann sich das Juwel Düsseldorf nicht wünschen.

<<  |  <  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  11  |  12  |  13  |  14  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2020 Uitgeverij Europese Bibliotheek