Ebern damals und heute

Ebern damals und heute

Auteur
:   Rolf Feulner
Gemeente
:   Ebern
Provincie
:   Bayern
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6752-9
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ebern damals und heute'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sb.

Die Angerseewiese wurde 1943/1944 aufgefüllt und 1993 als Erweiterung der Walk-Strasser-Anlage gestaltet. Der Saalbau Forster ist 1995 einer Brandkatastrophe zum Opfer gefallen und wurde abgebrochen. Auf der rechten Seite ist ein Teil des 1992 errichteten Alten- und Pflegeheims zu sehen, das zusammen mit dem renovierten Spitalgebäude vom Diakonischen Werk Bamberg-Forchheim betrieben wird.

6a. Blick vom Grauturm nach Osten

Links hinter dem Staatlichen Ämtergebäude (um 1700 als fürstbischöf1ich-würzburgischer Schüttbau errichtet) ist der Rohbau des Krankenhauses zu erkennen, rechts das ehemalige Gefängnis und der 27m hohe Diebsturm. (Aufnahme 1907)

6b.

Die Dachlandschaft ist wenig verändert; die Bäume in der Walk-Strasser-Anlage sind groß geworden. Im Hintergrund ist die Bebauung am Steinberg mit dem erweiterten Krankenhaus und der Kreisberufsschule (hinter dem Diebsturm) zu sehen.

7a. Blick vom Kirchturm nach Norden

DieAufnahme vom Kirchturm zeigt von links die Ritter-von-Schmitt-Straße, die Kapellenstraße und die Bahnhofstraße in Richtung Eyrichshof. Links der Bahnhofstraße steht die Marienkapelle mit dem Friedhof, rechts das Hotel 'Zur Eisenbahn' und der Bahnhof. (Aufnahme 1907)

7b.

Ebern hat sich nach Narden erweitert. Links der Straße nach Eyrichshof sind die Betriebsanlagen der Firmen Weigang-Organisation und Hums sowie die Autohäuser Dietz und Sarg erkennbar, rechts der Straße das FTE-Werksgelände und die Gearg-Schäfer-Siedlung.

8a. Ausschnitt einer Ostansicht

Auf der linken Bildseite ist die 1880 erbaute Volksschule zu sehen; es schließen sich Grauturm, Sommerkindergarten und Diebsturm an. Rechts vor dem Staatlichen Ämtergebäude dominieren ein Barockbildstock (1700) und eine Wegkapelle das Bild. (Aufnahme etwa 1900)

8b.

Die frühere Volksschule wurde 1980 zum Katholischen Pfarrzentrum mit Kirchlichem Kindergarten umgestaltet. In der Bildmitte ist der südliche Teil des 2001 errichteten Sonderpädagogischen Förderzentrums zu sehen. Der Bildstock war durch die rechts und links der WegkapelIe groß gewordenen Linden gefährdet und wurde in den 80er [ahren vor das Katholische Pfarrzenrrurn versetzt.

9a. Georg-Nadler-Straße

Die Fronleichnamsprozession zieht von der Coburger Straße durch die Georg-Nadler-Straße zur Altstadt. Im Hintergrund ist die WegkapelIe bereits von 2 Linden flankiert. (Aufnahme etwa 1925)

9b.

Das Bild der Georg-Nadler-Straße hat sich durch die Bebauung völlig verändert. Links sind die Wohngebäude der in den SOer [ahren errichteten sogenannten Sankt-Bruno-Werk-Siedlung zu sehen, rechts das Evangelische Gemeindehaus aus dem [ahr 1972.

1 Oa. Blick vom Grauturm nach Norden

Dieser Blick auf den Marktplatz zeigt die 'Gure Stube' der Stadt. Die Straße ist mit Kopfsteinen gepflastert. Das Rathaus von 1604/1690 überragt auf der linken Bildseite die Bürgerhäuser deutlich. Rechts im Hintergrund ist der 43 m hohe Turm der katholischen Stadtpfarrkirche Sankt Laurentius zu sehen. (Aufnahme etwa 1950)

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek