Ehingen in alten Ansichten

Ehingen in alten Ansichten

Auteur
:   Heribert Mattenschlager
Gemeente
:   Ehingen
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-4749-1
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ehingen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

9. Um das Jahr 1925 wurden diese Omnibusse (vermutlich Linienbusse) vor dem Rathaus zum Fotografieren aufgestellt.

10. Das Gasthof zum 'Weißen Kreuz' am Marktplatz. Heute steht hier das Gebäude der Ehinger Volksbank. Links das Geschäft von Wilhelmine Hechler, rechts des Gasthofes die Metzgerei Lebhart.

11. Wir schauen vom Rathaus auf den Marktplatz. Links das Gasthaus 'Weißes Kreuz'. Daneben die Metzgerei Lebhart. Die Gebäude der Firmen Greiner, Buchhandlung Ortmann und Textilhaus Madleiner (später Modehaus Siessegger) schließen den Marktplatz nach Norden ab.

12. Noch einmal der Marktplatz. Als Abschluß im Süden das 1713 neuerbaute Rathaus. Es war beim Stadtbrand 1688 völlig niedergebrannt. Im Jahre 1890 wurde es umgebaut, die heutige Gestaltung erhielt es 1975. Neben dem Amtsgericht und dem Stadtgarten stand das Tritschler'sche Haus. Die Aufnahme entstand um 1920.

13. Auf dem Marktplatz gastiert die Artistengruppe 'Arena-Thys'. Der genaue Zeitpunkt der Aufnahme läßt sich nicht feststellen, aber vermutlich war es um das Jahr 1930.

'~'-

14. Die Gaststätte der Lindenbrauerei (vormals Straub). Zuletzt wurde sie (bis sie in die Neugestaltung des Rathauses 1975176 miteinbezogen wurde) von den Damen Surdmann betrieben. Die 1846 von Bräumeister Joseph Straub eingerichtete Straub'sche Brauerei 'Zur Linde' war über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Sie hatte ein großes Mälzereigebäude, einen Garten und eine 1869 eröffnete Bierhalle. Um 1890 gab es in unserer Stadt noch 21 Brauereien.

15. Die Postkarte aus dem Jahr 1905 zeigt einen Bliek in die Obere Hauptstraße mit ihren schönen Häuserfronten.

16. Hier schauen wir von der Oberen Hauptstraße auf das sogenannte Schlößle (Ellerbacher Hof). Das um die Jahrhundertwende entstandene Bild zeigt links das sogenannte 'keusche Eck' und rechts die Geschäftshäuser am nördlichen Marktplatz, vorne rechts das 'ZeillerEek'.

17. An der beginnenden Unteren Hauptstraße steht als markantestes Gebäude das 'Schlößle', Daneben die Häuser von A. Mantz, Gold- und Silberarbeiter, und Franz Anton Weingart. Dann das ehemalige Gasthaus 'Zum Hirsch', auch 'Vatikan' genannt, weil hier der wöchentliche 'Dies' der katholischen Geistlichkeit stattfand. Nach dem Abbruch entstand an seiner Stelle ein modernes Geschäftshaus. Rechts führt die Straße den Lammberg hinunter.

18. Der Gasthof 'Zur Traube' in der Oberen Hauptstraße. Man erkennt noch deutlich die schön mit Fresken versehene Fassade,

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2021 Uitgeverij Europese Bibliotheek