Eisfeld in alten Ansichten Band 1

Eisfeld in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Renate Gauß
Gemeente
:   Eisfeld
Provincie
:   Thüringen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5384-3
Pagina's
:   88
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Eisfeld in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

58. Der Winkel in der Altstadt, wo auf der schmalen Landzunge zwischen Werra und Mühlgraben das 'Wasserbecks-Haus", eine alte Bäckerei, gestanden hat und wo am Eingang der Traubenwirtsgasse in der Mittelmühle noch 'Märbeln' (Spielzeugkugeln aus Muschelkalksteinen) gemahlen wurden, wird von den Eisfeldern gern als Klein- Venedig bezeichnet.

Ei. f~ d i. Th.

59. Die Ansicht vom Hofsteg muß um 1880 aufgenommen worden sein. Der kleine Anger mit seinen niedrigen Häusern wird seitlich vom Mühlgraben in Richtung Mittelmühle durchflossen.

60. Überschwemmungen nach der Schneeschmelze im Frühjahr sind früher in Eisfeld keine Seltenheit gewesen. Sie setzten oft die ganze Altstadt zwischen Werra und Mühlgraben unter Wasser. Die Männer auf unserem Foto versuchen, das Treibholz von der Werra-Brücke bei der 'Bettelurnkehr' fernzuhalten. Aus der Eisfelder Zeitung vom 3. Januar 1926 stammt folgender Bericht: ' ... Am Mittwoch war die Werra überall ausgetreten und überflutete die Wiesen oberhalb und unterhalb der Stadt. In der Stadt selbst stand die Umkehr, der Zentweg, Hofsteg, die Traubenwirts-, Brücken- und Untere Gasse , sowie der Herrenmühlenweg unter Wasser. Der Verkehr zu den Anwohnern dieser Straßen mußte teilweise durch Bau von Stegen aufrecht erhalten werden. Die Anwohner hatten die unteren Stockwerke zum Teil geräumt und das Vieh in Sicherheit gebracht. In der Wirtschaft 'Zur Kanne stand das Wasser in Tischhöhe. '

61. Die Kastnersmühle aus dem 16. Jahrhundert überlebte die Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges und war um die Jahrhundertwende noch in Betrieb. Im Eisfelder Adreßbuch von 1900 lesen wir: 'Reich, Ernst, Mahl- und Märbelrnühle , Oberend 219'.

62. Geradezu idyllisch wirkt das Motivan der Werrabrücke unterhalb der Zent mit dem Bliek zum Schloß.

63. Das 'Schafhaus' an der Einmündung der 'Schatgasse' war die Wohnung des städtischen Schäfers. Die große Bedeutung der Schafzucht in Eisfelds Vergangenheit bekundet noch heute der Spitzname seiner Bürger 'Asfaller Harnrnelsäck'.

64. Die Eisfelder Zeitung vom 3. August 1893 berichtet: 'Gestern in der Mittagstunde entstand in der Scheune des Herrn Georg Leiß, in der kurz vorher noch gedroschen wurde , Feuer, welches so schnell um sich griff, daß in kurzer Zeit das Wohnhaus des Leiß sowie neun Scheunen ein Raub der Flammen wurden.' Das Brandunglück ereignete sich in der Hirschendorfer Straße. deren Bewohner überwiegend der Landwirtschaft nachgingen.

65. Die Breite Straße in ihrer angerförmigen Anlage hat noch bis in die Neuzeit hinein ihren dörflichen Charakter bewahrt. Das 'Lügentürmle' oder die 'Alte Wache war Teil des Hirschendorfer Tores, das in Verbindung mit dem Alten Graben die Altstadt sicherte, aber zu Beginn des 19. Jahrhunderts abgerissen wurde.

66. Die Aufnahme von 1912 zeigt das Haus Breite Straße NT. 1, ehedem eine Kohlehandlung. Es war mit seiner geräumigen Toreinfahrt und seiner verschieferten Straßenfront ein typisches Bürgerhaus der Altstadt. In der Nacht vom 10. zum 11. April 1945 fiel es amerikanischem Granatenbeschuß zum Opfer.

r e und Kir hb rl:::.

67. Wir sehen jenen Teil der Hildburghäuser Straße, der bis zum Kirchberg reicht und später in Justus-Jonas-Straße umbenannt wurde, eine Aufnahme aus dem Jahre 1907. Die Häuser links zwischen Werra und Schustergasse sind 1945 zerstört worden.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek