Eisfeld in alten Ansichten Band 2

Eisfeld in alten Ansichten Band 2

Auteur
:   Renate Gauß
Gemeente
:   Eisfeld
Provincie
:   Thüringen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5756-8
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Eisfeld in alten Ansichten Band 2'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

7. Am 27. März 1912 feierte der Lehrer Ernst Dahinten im 'Deutschen Haus' seine Hochzeit mit der Tochter des Kaufmanns und Fabrikanten Ernst Müller. Die Speisekarte hat sich erhalten. Ernst Dahinten verfaßte später eine vierbändige 'Geschichte der Heimat' und gründete 1949 das Otto-Ludwig-Heimatmuseum im Schloß; er wurde 1960 Ehrendoktor der Friedrich-SchillerUniversität Jena und Ehrenbürger von Eisfeld.

Hochzeitsfeier

Friiulein Emma Müller

des

Herrn Ernst Dahinten

mil

Eisfeld, 27. März 1912

Hotel Deutsches Haus.

8. Dritter Pfingstfeiertag 1931 - das Kuhschwanzfest auf dem Marktplatz nimmt mit dem Festzug seinen Lauf. Der Stadtkommandant, 'Kannelwirt' Karl Tanzberger, und sein Adjudant Schmiedemeister Fritz Pfrenger, sind hoch zu Roß erschienen, um die Stadtkompagnie, die Trommler und Pfeifer, die Stadtväter und den Festzug anzuführen. An den Fenstern ringsherum drängen sich die Zuschauer.

9. Am 12. Februar 1913 beging die Stadt Eisfeld den 100. Geburtstag des Dichters Otto Ludwig (1813-1865). An der Ehrenpforte, die vorn Markt zum Otro-Ludwig-Denkmal am Schloß führte, wurden die Ehrengäste empfangen, unter ihnen auch prominente Vertreter der zeitgenössischen Literatur- und Theaterwelt im Herzogtum SachsenMeiningen.

10. Das Singspiel 'Die Geschwister' von OUo Ludwig wurde in Eisfeld zum hundertsten Geburtstag des Dichters von einem Liebhabertheater aufgeführt. Die Mitwirkenden - hier zu einem Schlußbild vereinigt - trugen Tiroler Kostüme, wie man sie sich in Eisfeld vorstellte.

11. Das Wohn- und Geschäftshaus der Gebrüder Krauß, vermutlich die älteste Firma zur Herstellung von Holzpferdchen in Eisfeld, steht neben dem Rathaus in der Marktstraße. Das stattliche Gebäude war als Besitz des Kaufmanns Christian Otto 1823 nach dem großen Stadtbrand von 1822 neu errichtet worden, und hier - im Hause seines Onkels -lebte bis 1839 der junge Otto Ludwig, versorgte tagsüber den Kramladen und arbeitete nachts an seinen musikalischen und poetischen Entwürfen.

12. Das 1814 erbaute Sommerhaus der Familie Ludwig, durch Um- und Anbauten entstellt, konnte 1929 wieder hergestellt und anschließend als Dichtergedenkstätte eingerichtet werden. Die Restaurierungsarbeiten am Haus und am Garten leitete zunächst Regierungsbaurat Dr. Vollrath aus Hildburghausen, die Mittel wurden durch Mitglieder des Otto-Ludwig-Vereins und andere Spender aufgebracht.

13. Die Wiederherstellung des Otto-Ludwig-Gartens hatte um 1930 ihre erste Etappe erreicht. Der Treppenaufgang und das Haus standen vor der Vollendung; die jungen Birken und Gewächse gediehen. Später wurde der Zugang zum Garten verlegt und der Sulzengraben in das Grundstück einbezogen.

Eisfeld Häfenmarkt

14. Der Häfenmarkt, einst der Töpfermarkt, von unten her fotografiert, ist ein stiller Platz mit alten Häusern, vor denen die Bürger ihr Winterholz gestapelt haben.

15. Wo heute an der 'Treppenpforte' ein freundliches Blumengärtchen das Auge erfreut, stand einst das Haus des Schuhmachermeisters Philipp Krapp, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schuhmachermeister Alexander Leibe, dem 'Schuh-Leibe'. An einem dritten Pfingstfeiertag zu Beginn der zwanziger Jahre brannte das Häuschen ab und wurde nicht wieder aufgebaut.

F'J1r OF eumatft

/. .?

___________ (P_,,_,,_e-P-:

16. Mit diesem Foto von Max Beerbaum ist uns eine Ansicht des Neumarktes aus dem Anfang unseres Jahrhunderts überliefert worden, auf der noch der alte Trinkwasserbrunnen vor dem Wasserleitungsbau 1906 zu sehen ist, mit seiner neugotischen Brunnensäule.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek