Ellwangen in alten Ansichten

Ellwangen in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Hans-Helmut Dieterich und Dr. Hans Pfeifer
Gemeente
:   Ellwangen
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2976-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ellwangen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

ELLWANGEN a. J.

Lange Strasse

9. Der Bliek auf die Marienstraße zeigt uns die Hauptstraße einer schwäbischen Kleinstadt um das Jahr 1930. Kraftfahrzeuge fehlen gänzlich, dafür konnte man auf dem Gehweg noch die Matratzen sonnen. Viel ausgeprägter als heute ist noch das Auf und Ab der Giebel. Die damalige Lange Straße wurde nach dem Zweiten Weltkrieg in dankbarem Gedenken an die Errettung der Stadt vor gänzlicher Zerstörung in Marienstraße umbenannt.

I

j

J

CII/YV v . ïY' ,.. J

10. Von Einheimischen wie Fremden geschätzt und gerne besucht war der Gasthof 'Zum Goldenen Lamm' in der Marienstraße, den die um 1900 entstandene Aufnahme zeigt. Das stattliche Anwesen, dessen Name schon im 16. Jahrhundert genannt wird, erlebte vor allem im 20. Jahrhundert wechselvolle Zeiten. Der Wirtschaftsbetrieb wurde eingestellt, nachdem das Gebäude im Jahre 1934 von der Stadt erworben worden war. In den äußeren Umrissen erhalten, ist der 'Lamm-Komplex' heute im Detail stark verändert.

E//wangen - Eo r çecstrcsse.

11. Langestraße (heute Marienstraße) um 1902. Das Bild vermittelt das idyllisch anmutende Leben in einer Kleinstadt um die Jahrhundertwende, als sonntäglich gekleidete Fußgänger, unbehelligt vom Verkehr, auf der Hauptstraße der Stadt spazierengehen konnten. Im Jahre 1900 hatte die Lange Straße Bürgersteige erhalten.

12. Ellwanger Viehmarkt in der Langen Straße. Die Viehmärkte wurden früher in der Langen Straße und in der Spitalstraße abgehalten. Die Tiere standen in zwei Reihen mit den Köpfen zur Straßenrnitte. Im Jahre 1935 wurde der Viehmarkt auf den Oberen Brühl, 1961 auf den Schießwasen verlegt.

13. Der Bliek auf Pfarrgasse und Turm der Marienkirche war für die Fotografen immer ein beliebtes Motiv. Er wird es ohne Zweifel auch noch sein, wenn die entlang der Pfarrgasse im Werden begriffene Neubebauung vollendet ist.

14. Die um 1900 entstandene Aufnahme zeigt das Adelsberger Schlößchen, das wohl von Arnold Friedrich Prahl erbaut worden ist. Im Vordergrund rechts ist ein Teil des Hauses zu sehen, das seinerzeit an der Stelle des heutigen Eckgebäudes an der Marienstraße stand.

15. Aus der Zeit zu Beginn des Ersten Weltkriegs stammt diese Aufnahme des Hauses an der SchmiedstraßejEcke Marktstraße, das damals soeben, vor allem im Erdgeschoß, umgebaut worden war. Der Wandel von Notwendigkeiten und Bedürfnissen eines Geschäftes hat dieses Haus ebenso wie zahlreiche andere Ellwanger Häuser in den letzten hundert Jahren vor allem im Bereich der Schaufenster und Eingangstüren erheblich verändert.

Ellwangen a. d. J.

..

ELLWANGEN a. J.

Schmiedstrasse

16. Die Aufnahme zeigt die Schmiedstraße vom Schwurgericht her zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Im Vordergrund rechts ist noch zu sehen das Haus Baumgärtner, das einst den Abschluß der Straße bildete, aber im Jahre 1964 modernen Verkehrsbedürfnissen zum Opfer fiel. Gegenüber steht links die Bäckerei Zeller, der 'Jagstbeck', heute ersetzt durch das Haus Eberle.

ELL VA, GEN

Am Mühlgraben

17. Die Aufnahme zeigt den Bereich zwischen Bahnlinie, Schmiedstraße und Marienstraße zu Beginn der dreißiger Jahre. Im Vordergrund links ist ein im Jahre 1937 abgebrochener Stadtturm zu sehen, links daneben der Gasthof 'Roter Ochsen'.

ELLWANGEN

Spitatstrasse

1'~I;tg l'l' t" Brcd('lIm~cJl~·t'. Ellw:ln';I'11

18. Spitalstraße um 1910. Das beherrschende Gebäude dieser Straße ist das Spital Zum heiligen Geist, 1699-1702 erbaut und 1753 von Stadtbaumeister Prahl erweitert. Bis 1486 stand es in der Priestergasse. Die Anfänge dieser sozialen Einrichtung reichen in die Klosterzeit zurück; die Stadt besitzt demnach eines der ältesten Spitäler des Landes. Der 'Goldene Fuchs' an der Ecke SpitalstraßejLange Straße gehörte zu den neun Brauereien, die es vor dem Ersten Weltkrieg in der Stadt gab.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek