Ellwangen in alten Ansichten

Ellwangen in alten Ansichten

Auteur
:   Dr. Hans-Helmut Dieterich und Dr. Hans Pfeifer
Gemeente
:   Ellwangen
Provincie
:   Baden-Württemberg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-2976-3
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Ellwangen in alten Ansichten'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

El.LWANGEN

Total

59. Ellwangen um 1910. Bliek von der Wolfgangshöhe auf die Stadt; im Vordergrund die Wolfgangskirche mit dem Friedhof. Dieser wurde in der Zwischenzeit nach Süden erweitert und die Wolfgangshöhe mit Wohnhäusern bebaut.

60. Kriegerdenkmal auf dem St. Wolfgangsfriedhof. Das Denkmal, ein sterbender Soldat mit einer Fahne auf einem Steinsockel, wurde 1867 für die Gefallenen des Krieges von 1866 geschaffen. Der Entwurf stammt von dem Ellwanger Karl Riederer. Später wurde nocheine Metalltafel mit den Namen der Gefallenen des Krieges 1870171 angebracht.

Grus ; aus ellwange'l

St. Wolf gangs Kirche.

61. Die Wolfgangskirche, Nordseite. Fürstpropst Albrecht 1. von Rechberg ließ das spätgotische Gotteshaus 1473-1476 durch den Baumeister Hans Stiglitz von Miltenberg errichten. Nach Grundriß und Raumgestaltung wirkt die Kirche wie ein Bau aus einem Guß. Die Südseite ist durch eine reich gestaltete Portalzone und bauplastischen Schmuck hervorgehoben. Ein Meisterwerk spätgotischer Bildhauerkunst ist das Kruzifix im Innern der Kirche.

Gn:,; , El 1/ ./ . ,.," / ~ _/
aus ,;:1 :lbC:L (':.' ,-,)-·Ä-.
/ /
, 7 ".'
""-J r t ..;><; ." :'.I~ ?.. - ....? ~ ? J!)<./ ? .,. , J'
./ 62. Wir sehen die Stadt von Westen her vor 1900. Unterhalb des ehemaligen Kapuzinerklosters stehen noch die Häuser, die wenig später dem Neubau der Marienpflege weichen mußten.

Ellwangen a. d. jagst. Marienpflege.

63. Nach seiner Einweihung im Dezember 1908 diente der Neubau der Kinderrettungsanstalt Marienpflege nur wenige Jahre seiner Bestimmung. Dann wurde er im August 1914 zum Lazarett mit hundert Betten umgebaut.

64. Die um 1918 entstandene Aufnahme zeigt Waisenkinder in der Marienpflege. Die Kinder halten sich im Innenhof und Kreuzgang des ehemaligen Kapuzinerklosters auf, in dem seit dem Jahr 1830 die Kinderrettungsanstalt Marienpflege untergebracht ist.

65. Verwundete Soldaten vor der Marienpflege im Jahre 1918.

66. Wir sehen die Unteroffiziersvorbildungs-Anstalt und spätere Polizeischule um 1930. Das Gebäude, bei dessen Planung bewußt vom üblichen Kasernenstil abgewichen wurde, ist vom Januar 1914 bis Oktober 1916 erbaut worden. Nach dem Krieg zunächst als Polizeischule genutzt, wurde es 1923 zur Aufnahme des Evangelischen Landeswaisenhauses bestimmt. Gegen diese Pläne gab es heftige Proteste der Bevölkerung, die im April 1923 in unfriedlichen Demonstrationen gipfelten und als 'Ellwanger Revolution' in die Lokalgeschichte eingingen. Das Luftbild zeigt den Südwesten der Stadt noch weithin unbebaut. Im Hintergrund ist das große Barackengeviert an der Hohenstaufenstraße zu erkennen.

67. Auch für die Ellwanger Jugend war die Zeit des Ersten Weltkrieges geprägt durch Erntehilfe und durch Sammlungen, sei es von Geld, Wolle und Altmetall, sei es von Altpapier und von Büchern. Die Mädchen strickten dazuhin Wollsachen für die Soldaten. Wie in andern Städten wurde ferner auch in Ellwangen eine Jugendwehrabteilung gegründet, deren Eifer in der Stadt hohen Lob erfuhr. Unsere Aufnahme von 1915 zeigt die Ellwanger Jugendwehr bei einer Übung.

68. Am 22. Mai 1916 zog die Bewachungskompanie für das Barackenlager vom Landsturmbataillon aus Schwäbisch Gmünd in Ellwangen ein und wurde dort von den bürgerlichen Kollegien, wie die Ellwanger Jahrbücher berichten, feierlich empfangen. Auch die Bevölkerung nahm, wie die Aufnahme aus der Marienstraße zeigt, an dem Ereignis lebhaften Anteil.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Algemene voorwaarden | Algemene verkoopvoorwaarden | © 2009 - 2022 Uitgeverij Europese Bibliotheek