Erkner in alten Ansichten Band 1

Erkner in alten Ansichten Band 1

Auteur
:   Dr. Bernd Rühle
Gemeente
:   Erkner
Provincie
:   Brandenburg
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-5390-4
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2 - 3 werkdagen (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Erkner in alten Ansichten Band 1'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

39. Die alte Feuerwache. In den Protokollen der Gerneindebchörden sind im Jahre 1874 erstmals Bernühungen um die Verbesserung des Feuerlöschwesens in Erkner nachwcisbar. Abcr erst 1904/05 konnte ein den damaligen Ansprüchen genügendes Feuerwehrgebäude errichtet werden.

40. Das Restaurant 'Victoriabad' Erkner. In seiner Blütezeit als Ausflugs- und Touristenziel hatte Erkner zeitweilig nahezu dreißig Gaststätten, von der kleinen Kneipe bis zum großen 'Etablissement' mit großer Gartenterrasse und Dampferanlegestelle. Eine Besonderheit. nämlich eine eigene Badeanstalt, bot aber das Restaurant 'Victoriabad. Es lag auf einern Vorsprung arn Ende der Uferprornenade am Dämeritzsee und wurde von der Familie Fiedler betrieben. Nach Kriegszerstörungen blieb nur ein bescheidener, ausgebauter Ruinenrest übrig, der aber noch bis vor cirrigen Jahren als Gaststätte diente.

41. Gasthoj t Zur Traube'. Emil Schmidt betrieb im alten Erkner diesen Gasthof; auch von ihrn ließen die Bomben des 8. März 1944 nichts mehr übrig. Er lag neben der alten Schrniede , dort, wo sich heute die große Tankstelle befindet. In einern schattigen kleinen Vorgarten sitzend, konrite man das Treiben auf dem damaligen Postplatz (heute Friedensplatz), wo mehrere Straßen zusarnmentrafen. beobachten. Die "Traube gehörte zu jenen etwa neun Gaststätten, an dencn man vorbei rnußte , wollte man vom Bahnhof zum Rathaus gehen. Trank man in jeder nur ein Glas Bier. kam man schwerlich in ordentlicher Verfassung am Rathaus an.

Gruß aus frkner

42. Das Restaurant 'Schûtzenhaus'. In der Friedrichstraße , gcgenüber der Bechstein- Villa, dem heutigen Rathaus, lag das Restaurant 'Schützenhaus', das wohl einen der größten Säle in Erkner bcsaß. Als der Erkneraner Schützenverein im Jahre 1909 sein neues Schützenhaus an der Schützenallee (heute Neuzittauer Straße) erhielt (siehe Foto 43), wechselte es seinen Namen und nannte sich fortan bis zu seiner Zerstörung 1944 'Märkischer Hof.

43. Gruß aus Erkner. Hier ein Bild des 'Neuen Schützenhauses'.

44. Das Restaurant 'Kurhaus'. Eine Besonderheit im Erkner der Jahrhundertwende bildete das Restaurant 'Kurhaus'. Etwa 1870 als Privatpension von Nicolaus Lassen erbaut , bewohnte der junge Gerhart Hauptmann rnit seiner Familie von 1885 bis 1889 das Erdgeschoß.

45. Die Gaststätte 'Zum Biberpelz. Restaurant 'Kurhaus' wurde später Restaurant 'Zum Biberpelz' genannt, weil Hauptmanns Diebskomödie hier angesiedelt war. 1945 befand sich hier die sowjetische Komrnandantur, dann zogen nacheinander die Berufsschule , die Grundschule , der Schulhort und die Gemeindebibliothek ein; seit 1962 beherbergte das alte Haus eine kleine Hauptrnann-Gedenkstätte , und 1987 wurde in allen Räumlichkeiten das Gerhart-Hauptrnann-Museum eröffnet.

d&~~ ß~.J--...k'~

~ 7 '

UM1ItJ~.A'X;

ttAVk~N'"

46. Gerhart Hauptmann. Er schrieb hier seine ersten Werke, die Novellen 'Fasching und 'Bahnwärter Thiel' sowie das Drama 'Vor Sonnenaufgang' und anderes mehr. Hier wurden auch seine Söhne Ivo, Klaus und Eekart geboren. Nach seinern Wegzug wurde das Haus Hotel und Restaurant 'Kurhaus'. Erkner war zur Zeit einige Jahre Luftkurort.

47. Besuch bei Hauptmann, Dieses Bild wurde imlahre 1889 aufgenommen.

48. Kahnpartie auf dem Dämeritzsee. Diese undatierte, offensichtlich gcstcllte Aufnahme aus der Zeit um 1900 wirbt für den Wassersport, wofür mehrere Gaststätten und private Verleiher Boote bereithielten.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek