Fredenbeck in alten Ansichten Band 3

Fredenbeck in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Walter Holst
Gemeente
:   Fredenbeck
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6149-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Fredenbeck in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

6

An der Dinghorner Straße steht auch heute noch das 'Stamrnhaus' des Sparmarktes Euhus. Bereits kurz vor dem Zweiten Weltkrieg befand sich hier rechts neben dem Eingang die Poststelle, die von dem damaligen Kaufmann Wilhelm Naumann verwaltet wurde. Seine Frau Trinchen war die Seele des Kaufladens. Das Schaufenster ist links vom Eingang zu erkennen.

Nach dem Neubau des Sparmarktes zog die Post im Iahre 1970 in die ehemaligen Ladenräume.

~.

-- ?... "- ",' .

, --l- ..

I -:.). ..??. ,,'-

"}' , ,

, .

- .. .,

" '1, '"

,I

-

7

Vor dem Ersten Veltkrieg entstanden zwischen dem Dinghorn und dem Dorfkern von Klein Fredenbeck mehrere Gebäude (Seba, Meyer/Nutbohm, Ording, Frese) und schufen somit eine Anbindung der weit entfernt liegenden Siedlung an den Ortskern.

Das Gebäude von Peter Frese enthält einerseits noch Elemente des Fachwerkbaus aus dem 19. [ahrhundert, zeigt andererseits aber auch, daß sich inzwischen andere Baumaterialien und

-stile durchgesetzt haben, zum Beispiel Pfannendach und Putzbau. Der Wirtschaftsteil ist mit einern Knippelwalm überdacht, die Giebelseite wird dagegen noch von der für die bäuerlichen Fachwerkhäuser typisohen Grootdöör bestimmt, DerWohnbereich besitzt ein Satteldach. Vor dem Haus steht urn 1930 der Eigentümer Peter Frese mit seinem pferd.

8

Die älteren Männer von Klein Fredenbeck feierten kurz vor dem Zweiten Weltkrieg ihre überstandene Musterung. Das Musterungslokal befand sich damals im 'Goldenen Löwen' in der Bremervörder Straße in Stade. Ausgelassen ziehen sie mit Musik und 'nem 'intlechten Buddel Kööm' durch das Dorf (hier in der Kurzen Straße). Den Armkorb mit Eiern trägt Klaus Siems (der spätere Bürgermeister), den "Ireckbüdel' hält Fritz Ehlers in der Hand. Hinter den beiden stehenAdolfKlein, Diedrich Heidt-

mann (Kurze Straße), Johannes Ropers und Dirk Siems. Hinten rechts mit der Schirmmütze steht der Kaufmann und PoststelleninhaberWilhelm Naumann, links daneben Hinrich Peters (mit Hut), in der Mitte hinten Gustav Köhlmann und Peter Frese.

9

DieseAufnahme aus der Zeit um 1950 zeigt an der Schwingestraße vorne rechts das Fachwerkhaus von Johannes Ropers. Es wurde 1960 abgebrochen, nachdem man zuvor in einen Neubau umgezogen war (heute Marianne und Iohann Burfeindt). Daneben steht kurz vor der Abzweigung in den Schulweg das ehemalige Anwesen von Klaus Siems. Es wurde 1972 an Günter und Erika Lenz verkauft.

Seit 1986 befindet sich hier das Blümenstübchen von Erika Lenz.

10

Dieses idyllisch gelegene Häuslingshaus von Levin (heute Ulrich und Iörg) Heidtmann stand an der Schwingestraße gegenüber der Dorfschänke Heidtmann. Zur Zeit der Aufnahme, um 1955, befand sich rechts daneben der Reitplatz des Reitvereins Fredenbeck.

Im Vordergrund erkenrit man eine der zahlreichen kleinen Wasserstellen, die früher entlang der Schwingestraße das Oberflächenwasser aufnahmen. Sie wurden alle beim Ausbau der Straße um 1970 zugeschüttet.

Auch das kleine Fachwerkhaus mußte dieser Straßenerweiterung weichen. Es wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Klein Fredenbeck am 4. Juli 1970 im Rahmen einer Übung niedergebrannt.

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek