Fredenbeck in alten Ansichten Band 3

Fredenbeck in alten Ansichten Band 3

Auteur
:   Walter Holst
Gemeente
:   Fredenbeck
Provincie
:   Niedersachsen
Land
:   Deutschland
ISBN13
:   978-90-288-6149-7
Pagina's
:   80
Prijs
:   EUR 16.95 Incl BTW *

Levertijd: 2-3 weken (onder voorbehoud). Het getoonde omslag kan afwijken.

   


Fragmenten uit het boek 'Fredenbeck in alten Ansichten Band 3'

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

11

Neben dem Reitplatz von Levin Heidtmann auf dem Holzfeld fand im Rahmen des jährlichen Reitturniers als einer der Höhepunkte stets das 'Plachrennen' auf den abgeernteten Stoppelfeldern statt, das von den zahlreichen Zuschauern stets mit großer Begeisterung verfolgt wurde. Weniger ernst ging es manchmal bei den Vergleichsrennen zwischen pferd und Trecker zu. Das Foto wurde um 1955 aufgenommen.

12

In den zwanziger [ahren traf sieh auf Hinrieh Heidtmanns Weide, dem Gelände des späteren Reitplatzes, die Sportjugend des gerade gegründeten MTV Klein Fredenbeck zu ihren Turnfesten. Der Sportverein wurde 192 0 zwar als 'Männer' -Turnverein gegründet, doch schon nach kurzer Zeit gab es auch eine aktive Frauengruppe.

In den ersten [ahren kamen die Vorturner noch aus den Nachbarvereinen von Mulsum und Kutenholz. 1946 wurde der Verein in 'vil Fredenbeck' umbenannt.

Auf dem Foto ganz rechts erkennt man Ernst Holst, den späteren Vereinswirt und Ehrenvorsitzenden, in der Mitte Ludwig Müller senior.

13

Durch die Einfahrt zum Gehöft von Levin Heidtmann geht um 1960 der Bliek über die gepflasterte Schwingestraße hinweg auf die Gaststätte von Diedrich Heidtmann, der heutigen Dorfschänke, die 1958 durch den Bau des 'kleinen' Saales vergrößert worden war. 1995 wurde der ehemalige Schweinestall (links) zu einem Blumenladen mit Altemeilerwohnung umgebaut.

14

Das mächtige Fachwerkhaus stand am Schulweg 1 und gehörte Hinrich Heidtmann, der in der Mitte des Bildes vor der Grootdöör steht, links neben ihm seine Frau Metta und 'Mutter' Kröger, die in Klein Fredenbeck lange Iahre den Handarbeitsunterricht geleitet hatte.

Der älteste Sohn Levin übernalnn später den landwirtschaftlichen Betrieb, Sohn Diedrich wurde Gastwirt der gegenüberliegenden 'Dorfschänke' (heute Herbert und Hartrnut Heidtmann).

Die Aufnalnne entstand urn 1920. Um 1975 wurde das Fachwerkhaus abgebrochen und durch ein Wohnhaus ersetzt.

15

Der Blick fällt auf die langgestreckten Trocknungsschuppen der ehemaligen Ziegelei am NeulandweglAnden Teichen. Sie werden überragt von den hohen Schornsteinen des Brennofens und des Maschinenhauses. Während des Zweiten Weltkrieges kam die Produktion zum Stillstand, wurde aber anschließend wieder aufgenommen, bis die Ziegelei dann Mitte der fünfziger Iahre endgültig ihren Betrieb einstellte.

Heute stehen von dem gesamten Komplex nur noch das ehemalige Maschinenhaus an den ausgebaggerten Tonkuhlen (den "Ieichen") und das frühere Wohnhaus (heute Schindler, An den Teichen Nr. 3).

<<  |  <  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  >  |  >>

Sitemap | Links | Colofon | Privacy | Disclaimer | Leveringsvoorwaarden | © 2009 - 2019 Uitgeverij Europese Bibliotheek